Internet-web-browser.svg
Stub

Ostanatolien

Aus Wikivoyage
Welt > Eurasien > Türkei > Ostanatolien
Wechseln zu: Navigation, Suche
Berg Ararat

Ostanatolien liegt im Osten der Türkei.

Turkey Eanatolia region.png

Regionen[Bearbeiten]

Orte[Bearbeiten]

Çifte Minareli Medrese in Erzurum
  • Elazığ, Ausgangspunkt für Besuche der antiken Stadt Harput
  • Erzurum, geschichtsreiche Stadt an der Seidenstraße, größte Stadt der Region
  • Kars
  • Malatya
  • Van, am Vansee, dem größten See der Türkei

Weitere Ziele[Bearbeiten]

Kirche zum Heiligen Kreuz auf der Insel Akdamar im Vansee
  • Ararat, 5165 m hoher, ganzjährig schneebedeckter Vulkan, höchste Erhebung in der Türkei und heiliger Berg der Armenier, hier soll Noah nach dem Ende der Sintflut an Land gegangen sein.
  • İshak Paşa Sarayı

Hintergrund[Bearbeiten]

Sprache[Bearbeiten]

Anreise[Bearbeiten]

Die wichtigsten Flughäfen der Region sind Van (IATA CodeVAN), Erzurum (ERZ) und Elazığ (EZS).

Mobilität[Bearbeiten]

Sehenswürdigkeiten[Bearbeiten]

Aktivitäten[Bearbeiten]

Küche[Bearbeiten]

Nachtleben[Bearbeiten]

Sicherheit[Bearbeiten]

Besonders in den grenznahen Gebieten ist die paramilitärisch ausgerüstete Polizei (Jandarma) häufig zu sehen. An allen wichtigen Durchgangsstraßen sind feste Kontrollpunkte aufgebaut, an denen Personen- und Fahrzeugkontrollen stattfinden können. Auch wenn ein Kontrollposten unbesetzt ist, sollte man seine Geschwindigkeit deutlich reduzieren. Touristen haben nichts zu befürchten, solange sie gültige Papiere besitzen. Im Umgang mit den Jandarma sollte man sich stets respektvoll verhalten und die Anweisungen unbedingt befolgen.

Besonders nachts stehen die Jandarma unter erhöhtem Stress, da es immer wieder zu Anschlägen kommen kann. Fahrzeuge, die nachts auf Parkplätzen neben der offenen Landstraße stehen, gelten als verdächtig und werden öfters kontrolliert. Man sollte auch dann ruhig bleiben, wenn man von mit Sturmgewehren bewaffneten Paramilitärs umstellt wird. Hastige Bewegungen sollten unbedingt unterbleiben. Außerhalb des Fahrzeugs hebt man am besten die Hände, innerhalb des Fahrzeugs legt man die Hände mit ausgestreckten Fingern auf das Lenkrad bzw. auf die Ablage vor der Windschutzscheibe. Dann wartet man, bis man angesprochen wird und versucht sich zu verständigen. Sobald für die Jandarma klar ist, dass sie es mit Touristen zu tun haben, nimmt die Nervosität spürbar ab.

Klima[Bearbeiten]

Literatur[Bearbeiten]

Weblinks[Bearbeiten]

Stub Dieser Artikel ist in wesentlichen Teilen noch äußerst unvollständig („Stub“) und benötigt deine Aufmerksamkeit. Wenn du etwas zum Thema weißt, sei mutig und überarbeite ihn, damit ein guter Artikel daraus wird.