Van

Artikelentwurf
Aus Wikivoyage
Van
ProvinzVan
Einwohnerzahl1.127.612 (2023)
Höhe1.730 m
Lagekarte der Türkei
Lagekarte der Türkei
Van

Van ist eine Stadt in Ostanatolien. Sie liegt am nach ihr benannten Van Gölü, dem größten See der Türkei.

Karte
Karte von Van

Hintergrund[Bearbeiten]

Das alte Van wurde in den Kämpfen im und nach dem Ersten Weltkrieg völlig dem Erdboden gleichgemacht, die armenische Bevölkerung vernichtet. Das neue Van entstand in der Folgezeit auf dem Grund einer früheren Gartenstadt. 1950 und 2011 erlitt die Stadt schwere Erdbebenschäden.

Anreise[Bearbeiten]

Mit dem Flugzeug[Bearbeiten]

Der Flughafen 1 Van Ferit Melen Airport (IATA: VAN) (IATA|VAN) liegt 5 km außerhalb des Stadtzentrums im Südwesten. Tägliche Flugverbindungen mit Istanbul, Ankara, Adana und Izmir.

Mit der Bahn[Bearbeiten]

Van ist Endpunkt der Bahnlinie von Täbris in Persien. Gegenwärtig (2018) ist der Personenverkehr ausgesetzt. In politisch ruhigeren Zeiten gibt es eine Bahnverbindung Teheran - Istanbul, bei der die Züge im Trajekt auf der Fähre über den Vansee übergesetzt werden.

Mit dem Bus[Bearbeiten]

Von fast überall in der Türkei findet man Busse, die Van ansteuern, jedoch ist eine Fahrt von z. B. Göreme aufgrund der langen Fahrzeit eher eine Tortur und sollte nach Möglichkeit mit einem Zwischenstopp unterbrochen werden.

Busse und Dolmusse (Minibusse) von nach Dogubayazit kommen oftmals täglich (ca. 2 1/2 Stunden)

Auf der Straße[Bearbeiten]

Van liegt an der von Şanlıurfa kommenden und nach Doğubeyazıt führenden Europastraße 99 (türkische D 975).

Mit dem Schiff[Bearbeiten]

Auf der gegenüberliegenden Seite des Sees liegt der Ort Tatvan, von dort aus fahren drei Fähren täglich nach Van.

Mobilität[Bearbeiten]

Sehenswürdigkeiten[Bearbeiten]

Aktivitäten[Bearbeiten]

Einkaufen[Bearbeiten]

Küche[Bearbeiten]

Nachtleben[Bearbeiten]

Unterkunft[Bearbeiten]

In Van gibt es eine Vielfalt von Unterkunftsmöglichkeiten, angefangen bei geteilten Zimmern und hin bis 4-Sterne-Hotels.

Günstig[Bearbeiten]

„Backpacker Hostel Van“ hat preiswerte Betten in geteilten Zimmern. Männer und Frauen getrennt. Einzelzimmer sind zwar auch vorhanden, aber in dem Fall ist das Hostel weniger konkurrenzfähig.

Mittel[Bearbeiten]

Grand Hotel im Stadtzentrum hat zwar kleine Zimmer, ist aber sauber und angenehm und auch gut gelegen.

Gehoben[Bearbeiten]

Sicherheit[Bearbeiten]

Gesundheit[Bearbeiten]

Praktische Hinweise[Bearbeiten]

Ausflüge[Bearbeiten]

Akdamar: Die Kirche nach der Restaurierung
  • Akdamar ist die zweitgrößte Insel im Vansee. Sie war eine armenische Königspfalz und Sitz des Katholikos von Akhtamar der armenischen Kirche von 1116 bis 1895. Die heute unbewohnte Insel wird mit unregelmäßig verkehrenden Fähren erreicht. Die Insel ist für ihre seit 2005 restaurierte armenische Kirche, die 1 Kirche zum Heiligen Kreuz berühmt.

Literatur[Bearbeiten]

Weblinks[Bearbeiten]

van.bel.tr (tr) – Offizielle Webseite von Van

Artikelentwurf
Dieser Artikel ist in wesentlichen Teilen noch sehr kurz und in vielen Teilen noch in der Entwurfsphase. Wenn du etwas zum Thema weißt, sei mutig und bearbeite und erweitere ihn, damit ein guter Artikel daraus wird. Wird der Artikel gerade in größerem Maße von anderen Autoren aufgebaut, lass dich nicht abschrecken und hilf einfach mit.