Erioll world 2.svg
Artikelentwurf

Nowosibirsk (Oblast)

Aus Wikivoyage
Welt > Eurasien > Russland > Sibirien > Nowosibirsk (Oblast)
Zur Navigation springen Zur Suche springen
RUS-sib-map-nowo.svg

Die Oblast Nowosibirsk (Новосибирская область) liegt im russischen Föderationskreis Sibirien. Sie grenzt an die Oblaste Omsk, Tomsk und Kemerowo sowie an die Region Altai. Im Südwesten liegt das Nachbarland Kasachstan.

Regionen[Bearbeiten]

Karte von Nowosibirsk (Oblast)

Orte[Bearbeiten]

  • 1 Novosibirsk Website dieser Einrichtung Novosibirsk in der Enzyklopädie Wikipedia Novosibirsk im Medienverzeichnis Wikimedia CommonsNovosibirsk (Q883) in der Datenbank Wikidata - die Verwaltungshauptstadt von Sibirien, der drittgrößten Stadt Russland und Heimat von mehr als der Hälfte der Einwohner des Gebiets Nowosibirsk.
  • 2 Barabinsk Barabinsk im Reiseführer Wikivoyage in einer anderen Sprache Barabinsk in der Enzyklopädie Wikipedia Barabinsk im Medienverzeichnis Wikimedia CommonsBarabinsk (Q104609) in der Datenbank Wikidata - eine Transsibirische Eisenbahn Stadt.
  • 3 Berdsk Website dieser Einrichtung Berdsk im Reiseführer Wikivoyage in einer anderen Sprache Berdsk in der Enzyklopädie Wikipedia Berdsk im Medienverzeichnis Wikimedia CommonsBerdsk (Q104991) in der Datenbank Wikidata - eine alte Stadt und die zweitgrößte der Region.
  • 4 Iskitim Website dieser Einrichtung Iskitim in der Enzyklopädie Wikipedia Iskitim im Medienverzeichnis Wikimedia CommonsIskitim (Q143274) in der Datenbank Wikidata - eine kleine, sehr unprätentiöse Industriestadt mit einem Museum für Landeskunde.
  • 5 Karasuk Karasuk in der Enzyklopädie Wikipedia Karasuk im Medienverzeichnis Wikimedia CommonsKarasuk (Q145012) in der Datenbank Wikidata - eine Stadt am Karasuk-Fluss nahe der Grenze zu Altai Krai und Kasachstan.
  • 6 Suzun Suzun in der Enzyklopädie Wikipedia Suzun im Medienverzeichnis Wikimedia CommonsSuzun (Q916728) in der Datenbank Wikidata - eine Stadt im Südosten mit schönen Kirchen und einem Museum mit einem Peter-Simon-Pallas-Buch. Es war im 18. Jahrhundert eine Münzprägeanstalt.
  • 7 Kolzowo Website dieser Einrichtung Kolzowo in der Enzyklopädie Wikipedia Kolzowo im Medienverzeichnis Wikimedia CommonsKolzowo (Q1002766) in der Datenbank Wikidata - eine Wissenschaftsstadt, ein Gründerzentrum in der Nähe der Hauptstadt.

Weitere Ziele[Bearbeiten]

  • Der 1 Nowosibirsker Stausee Nowosibirsker Stausee in der Enzyklopädie Wikipedia Nowosibirsker Stausee im Medienverzeichnis Wikimedia CommonsNowosibirsker Stausee (Q1542594) in der Datenbank Wikidata liegt im Südostteil der Oblast und der Südwestausläufer im Nordwestteil der Region Altai. Er wird vom Ob, einem der längsten Flüsse der Erde, durchflossen.
  • Der 2 Karakansky Bor Karakansky Bor in der Enzyklopädie WikipediaKarakansky Bor (Q4213857) in der Datenbank Wikidata Karakan-Kiefernwald, wird von vielen Flüssen und Bächen durchzogen, die in den Nowosibirsker Stausee münden. Am rechten Ufer des Nowosibirsker Stausees befindet sich ein Naherholungsgebiet für die Einwohner von Nowosibirsk und der benachbarten Regionen.
  • Der 3 Tschanysee Tschanysee in der Enzyklopädie Wikipedia Tschanysee im Medienverzeichnis Wikimedia CommonsTschanysee (Q1520895) in der Datenbank Wikidata ist ein abflussloser See in der Barabasteppe dessen Wasserstand des Sees jahreszeitlich um etwa drei Meter schwankt. In dem leicht salzhaltigen Wasser leben Süßwasserfische, die auch von Fischern gefangen werden. Die Siedlung 8 Tschany Tschany in der Enzyklopädie WikipediaTschany (Q821906) in der Datenbank Wikidata mit einer Bahnstation, die nach dem See benannt ist, liegt an der etwa 40 Kilometer nördlich verlaufenden Transsibirischen Eisenbahn.
  • Das 4 Naturschutzgebiet Kirzinsky Naturschutzgebiet Kirzinsky in der Enzyklopädie WikipediaNaturschutzgebiet Kirzinsky (Q48948590) in der Datenbank Wikidata liegt im zentralen Teil der Waldsteppe von Barabinsk. Seltene Pflanzenarten wachsen im Reservat.
  • Das Schutzgebiet der 5 Bugotaksky Berge Bugotaksky Berge in der Enzyklopädie WikipediaBugotaksky Berge (Q60851482) in der Datenbank Wikidata umfasst 701,0 Hektar. Die Einzigartigkeit des Naturdenkmals liegt darin, dass die südlichen Hänge des Bugotak-Gebirges von steiniger Steppe bedeckt sind, während sich an den nördlichen Hängen Wälder (Espen und Birken) befinden, dank derer sich hier eine besondere Tier- und Pflanzenwelt gebildet hat.
  • 6 Berd Felsen Berd Felsen in der Enzyklopädie Wikipedia Berd Felsen im Medienverzeichnis Wikimedia CommonsBerd Felsen (Q30889668) in der Datenbank Wikidata Die malerischen Felsvorsprünge am Fluss Berd, Teil des Salair-Rückens, sind eine für die Region Nowosibirsk völlig untypische Landschaft, eher typisch für die Ausläufer des Altai. Es gibt mehrere felsige Abschnitte auf dem Fluss, aber der bekannteste und meistbesuchte Ort ist der Johanniskrautfelsen, von dessen Spitze aus sich ein wunderbarer Blick auf den gewundenen Berd bietet
  • Das Dorf 9 Dschingis Dschingis in der Enzyklopädie Wikipedia Dschingis im Medienverzeichnis Wikimedia CommonsDschingis (Q4516060) in der Datenbank Wikidata besteht aus einem Inselteil und einem Küstenteil, die durch einen Damm miteinander verbunden sind. Es befindet sich am Fluss Ob in der Nähe der Mündung des Maly Dschingis.
  • Die 7 Barsoukowskaja-Höhle Barsoukowskaja-Höhle in der Enzyklopädie WikipediaBarsoukowskaja-Höhle (Q48947204) in der Datenbank Wikidata Die Höhle ist karstischen Ursprungs und gehört zum Typ des Gänge-Labyrinths. Die Tiefe der Höhle beträgt 19 m. Die Länge des zugänglichen Teils beträgt 100 m.

Hintergrund[Bearbeiten]

Sprache[Bearbeiten]

Für einen Reisenden, der nicht zumindest ein wenig Russisch kann, wird es schwierig werden. Englisch sprechende Personen zu finden ist schwierig, vor allem außerhalb von Nowosibirsk.

Anreise[Bearbeiten]

Mit dem Flugzeug[Bearbeiten]

  • 1 Flughafen Nowosibirsk-Tolmatschowo (Толмачёво, Международный аэропорт Новосибирск (Толмачёво), IATA: OVB), Ob, Novosibirsk Oblast, Russland, 633104, Обь, Новосибирская обл., 633104. Tel.: +7 383 216-99-99. Flughafen Nowosibirsk-Tolmatschowo in der Enzyklopädie Wikipedia Flughafen Nowosibirsk-Tolmatschowo im Medienverzeichnis Wikimedia CommonsFlughafen Nowosibirsk-Tolmatschowo (Q1328849) in der Datenbank Wikidata. Der Flughafen ist 16 km vom Stadtzentrum entfernt, Er verzeichnet über 4 Millionen Fluggäste pro Jahr. Es gibt regelmäßige Flüge zu vielen großen russischen Städten, darunter Moskau, Sankt Petersburg, Chabarowsk, Wladiwostok, Krasnodar, Omsk, Ulan-Ude, Samara und Ufa, und Jekaterinburg sowie internationale Flüge nach Duschanbe, Istanbul, Baku, Prag, Eriwan, Peking, Almaty, Osch, Bischkek und Dubai.

Mit der Bahn[Bearbeiten]

Die wichtigste Eisenbahnverbindung in der Region ist die Transsibirische Eisenbahn (Transsib). Es gibt zwei Stationen: Barabinsk und Nowosibirsk. Von Moskau aus kann man vom Jaroslawskij- oder Kasanskij-Bahnhof mit dem durchgehenden Zug No026N Moskau-Nowosibirsk "Sibirjak" fahren. Die Reisezeit beträgt weniger als zwei Tage, die Entfernung etwa 3300 km.

Die zweite Hauptverkehrsader ist die Altai-Eisenbahn, die von Nowosibirsk in Richtung Süden, nach Barnaul und weiter nach Kasachstan führt.

Auf der Straße[Bearbeiten]

Es gibt drei Bundesstraßen - "Baikal": M51 und M53, "Chui Trakt" M52. Die Autobahn M51 führt von der Omsker Seite, die Autobahn M53 von der Tomsker und Kemerowo-Seite in das Gebiet. Der Chui-Trakt verbindet die Region Nowosibirsk mit dem Altai und dann mit der Mongolei.

Mobilität[Bearbeiten]

Sehenswürdigkeiten[Bearbeiten]

  • Nowosibirsker Zoo.
  • Zentralsibirischer Botanischer Garten

Aktivitäten[Bearbeiten]

  • Angeltouren zu Flüssen
  • Fasanenjagd
  • Snowboarding
  • Skifahren
  • Pilze sammeln

Küche[Bearbeiten]

Das lokale Bier heißt "Sibirische Krone" (Сибирская Корона).

Lokale Wodkas sind Сибирь, Алмаз, Снегирь usw. Außerdem gibt es eine Vielzahl von Wodkaprodukten, die von OOO "Vita" hergestellt werden.

  • Das 1 Maslyakha (Село Масляха). ist ein in Fischerdorf an der Grenze zwischen der Region Nowosibirsk und dem Altai-Territorium. Die gesamte Route durch das Dorf ist voller Geschäfte, die den im Ob-Stausee gefangenen Fisch verkaufen - geräuchert, frisch und gefroren. Es ist ein großartiger Ort, um einen Zander, eine Quappe, eine Brasse oder eine andere Art von Fisch zu kosten und mitzunehmen. Außerdem liegt das Dorf an einem sehr malerischen Ort der Route - es verbindet Kiefernwald, Steppe und den eigentlichen Stausee mit vielen Inseln.

Nachtleben[Bearbeiten]

Sicherheit[Bearbeiten]

Man sollte sich auf extremes Klima vorbereiten, speziell im Winter benötigt man geeignete Kleidung um sich gegen die Kälte zu schützen. Es ist hilfreich, soweit möglich, die örtlichen Informationsquellen zu nutzen, um vor Überschwemmungen, Waldbränden usw. gewarnt zu sein. Es gibt verbotene Gebiete die man tunlichst meiden sollte.

Die Natur ist sehr ursprünglich und stellt für den Ungeübten durchaus eine Gefahr dar. Wenn man sich im Wald aufhält, sollten man auf Schlangen achten, die sich in der Sonne auf den Steinen gewöhnlich erwärmen. Es gibt nicht viele von ihnen, aber einige könnten giftige Vipern sein.Das andere Problem dieser (und auch anderer Regionen der nördlichen Hemisphäre) sind Zecken. Ihre Bisse können infektiös sein, Impfungen werden empfohlen.

Man sollte sich nie ohne die entsprechende Ausrüstung weiter von menschlichen Ansiedlungen entfernen und bei jeder Tour Weg, Ziel und angedachten Zeitraum der Wanderung oder Rafting Tour hinterlassen.

Klima[Bearbeiten]

Literatur[Bearbeiten]

Weblinks[Bearbeiten]

http://www.nso.ru/ – Offizielle Webseite von Oblast Nowosibirsk

ArtikelentwurfDieser Artikel ist in wesentlichen Teilen noch sehr kurz und in vielen Teilen noch in der Entwurfsphase. Wenn du etwas zum Thema weißt, sei mutig und bearbeite und erweitere ihn, damit ein guter Artikel daraus wird. Wird der Artikel gerade in größerem Maße von anderen Autoren aufgebaut, lass dich nicht abschrecken und hilf einfach mit.
Erioll world 2.svg