Erioll world 2.svg
Artikelentwurf

Naturpark Flusslandschaft Peenetal

Aus Wikivoyage
Welt > Eurasien > Europa > Mitteleuropa > Deutschland > Mecklenburg-Vorpommern > Naturpark Flusslandschaft Peenetal
Zur Navigation springen Zur Suche springen
kein(e) Bild auf Wikidata: Bild nachtragen
Naturpark Flusslandschaft Peenetal
keine Touristinfo auf Wikidata: Touristeninfo nachtragen

Der Naturpark Flusslandschaft Peenetal ist das größte zusammenhängende Niedermoorgebiet in Mecklenburg-Vorpommern. Ob per Fahrrad, Kanu oder auch zu Fuß – eine Reise entlang der Peene ist ein Erlebnis, das immer in Erinnerung bleiben wird.

Orte[Bearbeiten]

Karte von Naturpark Flusslandschaft Peenetal

In Flussrichtung der Peene:

  • 1 Dargun Website dieser Einrichtung Dargun in der Enzyklopädie Wikipedia Dargun im Medienverzeichnis Wikimedia CommonsDargun (Q50959) in der Datenbank Wikidata
  • 2 Demmin Website dieser Einrichtung Demmin in der Enzyklopädie Wikipedia Demmin im Medienverzeichnis Wikimedia CommonsDemmin (Q50960) in der Datenbank Wikidata
  • 3 Loitz Website dieser Einrichtung Loitz in der Enzyklopädie Wikipedia Loitz im Medienverzeichnis Wikimedia CommonsLoitz (Q572048) in der Datenbank Wikidata
  • 4 Jarmen Website dieser Einrichtung Jarmen in der Enzyklopädie Wikipedia Jarmen im Medienverzeichnis Wikimedia CommonsJarmen (Q571979) in der Datenbank Wikidata
  • 5 Gützkow Website dieser Einrichtung Gützkow in der Enzyklopädie Wikipedia Gützkow im Medienverzeichnis Wikimedia CommonsGützkow (Q498582) in der Datenbank Wikidata
  • 6 Anklam Website dieser Einrichtung Anklam in der Enzyklopädie Wikipedia Anklam im Medienverzeichnis Wikimedia CommonsAnklam (Q488513) in der Datenbank Wikidata – Heimatstadt des Luftfahrtpioniers Otto Lilienthal; Altstadt mit verschiedenen historischen Bauwerken
  • 7 Lassan Website dieser Einrichtung Lassan in der Enzyklopädie Wikipedia Lassan im Medienverzeichnis Wikimedia CommonsLassan (Q426353) in der Datenbank Wikidata

Weitere Ziele[Bearbeiten]

  • 1 Naturschutzgebiet Peenetal von Salem bis Jarmen. Naturschutzgebiet Peenetal von Salem bis Jarmen in der Enzyklopädie Wikipedia Naturschutzgebiet Peenetal von Salem bis Jarmen im Medienverzeichnis Wikimedia CommonsNaturschutzgebiet Peenetal von Salem bis Jarmen (Q1565462) in der Datenbank Wikidata.
  • 2 Naturschutzgebiet Schwingetal und Peenewiesen bei Trantow. Naturschutzgebiet Schwingetal und Peenewiesen bei Trantow in der Enzyklopädie Wikipedia Naturschutzgebiet Schwingetal und Peenewiesen bei Trantow im Medienverzeichnis Wikimedia CommonsNaturschutzgebiet Schwingetal und Peenewiesen bei Trantow (Q1710052) in der Datenbank Wikidata.
  • 3 Naturschutzgebiet Peenetal von Jarmen bis Anklam. Naturschutzgebiet Peenetal von Jarmen bis Anklam in der Enzyklopädie Wikipedia Naturschutzgebiet Peenetal von Jarmen bis Anklam im Medienverzeichnis Wikimedia CommonsNaturschutzgebiet Peenetal von Jarmen bis Anklam (Q1797923) in der Datenbank Wikidata.
  • 4 Naturschutzgebiet Anklamer Stadtbruch. Naturschutzgebiet Anklamer Stadtbruch in der Enzyklopädie Wikipedia Naturschutzgebiet Anklamer Stadtbruch im Medienverzeichnis Wikimedia CommonsNaturschutzgebiet Anklamer Stadtbruch (Q1970822) in der Datenbank Wikidata.

Hintergrund[Bearbeiten]

Geschichte[Bearbeiten]

Landschaft[Bearbeiten]

Flora und Fauna[Bearbeiten]

Klima[Bearbeiten]

Anreise[Bearbeiten]

Auf der Straße[Bearbeiten]

Autobahn[Bearbeiten]

A20 - Abfahrten: Anklam, Jarmen und Gützkow

Bundesstraße[Bearbeiten]

B110 - Richtung Dargun, Demmin, Jarmen und Anklam

B111 - Richtung Gützkow

B194 - Richtung Demmin und Loitz

B197 - Richtung Anklam

B199 - Richtung Anklam

Mit der Bahn[Bearbeiten]

Bis 1 Bahnhof Demmin oder 2 Bahnhof Anklam

Mit dem Schiff[Bearbeiten]

Die Peene ist von der Ostsee aus schiffbar und mit Motoryachten problemlos befahrbar (als Bundeswasserstrasse gingen auch grössere Schiffe). Stromaufwärts ist die Peene noch bis Malchin befahrbar. Allerdings begrenzen einige feste Brücken die Durchfahrthöhe. Linienverkehr gibt es allerdings auf der Peene nicht.

Mit dem Flugzeug[Bearbeiten]

Der nächste Flughafen ist Rostock-Lage mit allerdings nur wenigen Verbindungen. Eine breitere Auswahl bieten die Berliner Flughäfen Tegel und Schönefeld.

Gebühren[Bearbeiten]

Die Naturlandschaft des Gebiets ist frei zugänglich.

Mobilität[Bearbeiten]

Sehenswürdigkeiten[Bearbeiten]

  • 1 Schloss Dargun. Schloss Dargun in der Enzyklopädie Wikipedia Schloss Dargun im Medienverzeichnis Wikimedia CommonsSchloss Dargun (Q2240609) in der Datenbank Wikidata.
  • Altstadt von Demmin mit den Kirchen St. Bartholomaei und Maria Rosenkranzkönigin
  • 2 Wasserschloss Quilow, Amt Züssow (12 km nordwestlich von Anklam). Wasserschloss Quilow in der Enzyklopädie Wikipedia Wasserschloss Quilow im Medienverzeichnis Wikimedia CommonsWasserschloss Quilow (Q1574785) in der Datenbank Wikidata.
  • Altstadt von Anklam mit Nikolai- und Marienkirche sowie Steintor
  • 3 Otto-Lilienthal-Museum, Anklam. Otto-Lilienthal-Museum in der Enzyklopädie Wikipedia Otto-Lilienthal-Museum im Medienverzeichnis Wikimedia CommonsOtto-Lilienthal-Museum (Q881418) in der Datenbank Wikidata.

Aktivitäten[Bearbeiten]

  • 1 Wasserwanderrastplatz Aalbude - Verchen.
  • 2 Wasserwanderrastplatz Upost.
  • 3 Wasserwanderrastplatz Trittelwitz.
  • 4 Wasserwanderrastplatz Devener Holz.
  • 5 Wasserwanderrastplatz Demmin.
  • 6 Wasserwanderrastplatz Wotenick.
  • 7 Wasserwanderrastplatz Pensin.
  • 8 Wasserwanderrastplatz Zeitlow.
  • 9 Wasserwanderrastplatz Loitz.
  • 10 Wasserwanderrastplatz Sophienhof.
  • 11 Wasserwanderrastplatz Alt Plestlin.
  • 12 Wasserwanderrastplatz Görmin.
  • 13 Wasserwanderrastplatz Trissow.
  • 14 Wasserwanderrastplatz Alt Jargenow.
  • 15 Wasserwanderrastplatz Jarmen.
  • 16 Wasserwanderrastplatz Gützkow.
  • 17 Wasserwanderrastplatz Kagenow.
  • 18 Wasserwanderrastplatz Priemen.
  • 19 Wasserwanderrastplatz Pentin.
  • 20 Wasserwanderrastplatz Lüssow.
  • 21 Wasserwanderrastplatz Liepen.
  • 22 Wasserwanderrastplatz Dersewitz.
  • 23 Wasserwanderrastplatz Stolpe - Quilow.
  • 24 Wasserwanderrastplatz Menzlin.
  • 25 Wasserwanderrastplatz Anklam (west).
  • 26 Wasserwanderrastplatz Anklam (nord).
  • 27 Wasserwanderrastplatz Anklam (ost).
  • 28 Wasserwanderrastplatz Gnevezin.
  • 29 Wasserwanderrastplatz Anklamer Fähre.
  • 30 Wasserwanderrastplatz Kamp.

Einkaufen[Bearbeiten]

Küche[Bearbeiten]

Unterkunft[Bearbeiten]

Hotels und Herbergen[Bearbeiten]

1 DJH Jugendherberge Murchin, Jugendherberge Nr. 1, 17390 Murchin. Tel.: +49 (0)3971 210732, Fax: +49 (0)3971 259411, E-Mail: .DJH Jugendherberge Murchin auf Facebook. Die DJH-Jugendherberge im idyllischen Murchin ist bestens für Radtouristen, Familien und Schulklassen geeignet. Sie befindet sich am Waldrand, direkt am kleinen Murchiner See und bietet 48 Betten in 12 Vierbettzimmern sowie 3 Blockhäuser á 4 Zimmer mit 4 Betten. Auf einer große Freifläche befinden sich zusätzlich 20 Stellplätze für Zelte und Caravane (mit E-Anschluss). Als fahrradfreundlicher Gastbetrieb gehört die Jugendherberge zum Bett-&-Bike-Programm des ADFC. Check-in: 00:00-24:00 (Rezeption: 08:00-18:00. Preis: ab 26,50 €/N ÜF.

Camping[Bearbeiten]

Sicherheit[Bearbeiten]

Ausflüge[Bearbeiten]

Literatur[Bearbeiten]

ArtikelentwurfDieser Artikel ist in wesentlichen Teilen noch sehr kurz und in vielen Teilen noch in der Entwurfsphase. Wenn du etwas zum Thema weißt, sei mutig und bearbeite und erweitere ihn, damit ein guter Artikel daraus wird. Wird der Artikel gerade in größerem Maße von anderen Autoren aufgebaut, lass dich nicht abschrecken und hilf einfach mit.
Erioll world 2.svg