Erioll world 2.svg
WV-thumbs.svg
Brauchbarer Artikel

Nago-Torbole

Aus Wikivoyage
Zur Navigation springen Zur Suche springen
Nago-Torbole
keine Touristinfo auf Wikidata: Touristeninfo nachtragen

Torbole ist eine Stadt in Norditalien. Der Ort befindet sich am Nordufer des Gardasees.

Hintergrund[Bearbeiten]

Nago-Torbole besteht aus drei Ortsteilen:

Alter Hafen in Torbole
  • Torbole liegt direkt am Gardasee, an der Küstenstraße Gardesana Orientale. Im Ort mündet der Fluss Sarca in den Gardasee. In Torbole tobt das Leben, man flaniert an der Strandpromenade, geht baden und surfen. Es gibt eine Vielzahl von Restaurants und auch das Nachtleben findet hier statt.
Nago von Castel Penede aus
  • Nago mit der ehemalige Zitadelle Castel Penede ist etwa 150 m oberhalb von Torbole. Der Ort hat sich seinen dörflichen Charakter erhalten. Das Leben tobt unten am Gardasee, hier geht es geruhsamer zu.
Die Ortsdurchfahrt von Tempesta
  • Tempesta besteht nur aus wenigen Häusern am Ufer des Gardasees südlich von Torbole. Südlich davon bildet die Gemeindegrenze auch die Grenze zur Provinz Verona (Venetien). Außer einer Bushaltestelle und zwei Hotels hat der Ort wenig zu bieten.

Der höchste Punkt der Gemeinde ist der Gipfel des Monte Altissimo (2.079 m).

Anreise[Bearbeiten]

Enge Gasse in Torbole

Mit dem Flugzeug[Bearbeiten]

Der nächstgelegene Flughafen ist der Valerio Catullo Airport in Verona.

Mit der Bahn[Bearbeiten]

Der nächstgelegene Bahnhof ist in Rovereto, etwa 20 km entfernt.

Mit dem Bus[Bearbeiten]

Auf der Straße[Bearbeiten]

Brennerautobahn A22 Richtung Süden, Ausfahrt "Rovereto sud - Lago di Garda nord"; nach der Mautstelle auf der Staatsstraße SS240, vorbei an Mori und Loppio, Richtung Nago fahren. Den Gemeindeteil Torbole (im Tal am Gardasee gelegen), erreicht man, indem man am großen Kreisverkehr in Nago die Abfahrt Richtung Torbole nimmt und weiter bergab nach Torbole fährt.

Mit dem Schiff[Bearbeiten]

Personenfähre

Von März bis Oktober werden alle Seeorte regelmäßig von Personenfähren angefahren. Der Anleger ist nach dem Alten Hafen in Richtung Tempesta.

Mobilität[Bearbeiten]

Karte von Nago-Torbole

Zwischen den Ortsteilen Nago und Torbole gibt es schöne Wege, die man zu Fuß gehen kann. Der schönste ist der Weg durch das kleine Tal Santa Lucia.

Mit dem Fahrrad ist die geteerte Straße Via Europa am Aussichtspunkt Belvedere vorbei zu empfehlen, die Hauptstraße zwischen den beiden Ortsteilen ist zu sehr befahren und es staut sich öfters.

Sehenswürdigkeiten[Bearbeiten]

Chiesa parrocciale di Sant´Andrea

In Torbole[Bearbeiten]

  • Die Chiesa parrocciale di Sant´Andrea wird 1175 erstmals erwähnt und während des Barrocks mit einem Kirchenschiff und zwei Seitenkapellen neu aufgebaut. Das Altarbild aus dem 18. Jahrhundert zeigt das Martyrium von Sankt Andrea von Cignaroli. Auf dem Kirchplatz mit Zypressen und Oliven gibt es das Grabmahl, in Form eines kleinen Tempels, von Vincenzo Errante des Übersetzers der deutschen Poeten, der hier begraben sein wollte.
  • Belvedere ist eine Aussichtterrasse auf einem kleinen Felstableau oberhalb des Alten Hafens mit einem hervorragendem Blick über den Ort.
  • Das Kirchlein Santa Maria al Lago nur wenige Meter vom Ufer des Sees.
  • Eine Gedenktafel erinnert an den Besuch von Johann Wolfgang von Goethe am Gardasee
  • Ein großes Wandgemälde von Hans Lietzmann an der Fassade der Casa Beust zeigt den heiligen Antonio wie er mit den Fischen spricht
  • Der Bildhauer Fernando Ciancianaini, mit dem Künstlernamen Cian (1889 - 1954) lebte viele Jahre in Torbole, wo er seine Kunst in der Villa Cian ausübte. Die Figuren aus Terrakotta die Kirche Madonna delle Vittorie und viele andere Gebäude in der Gegend. Darunter auch die Bronzebüste an der Piazza degli Alpini, die er Goethe widmete und die Büste von Dante Alighieri in den Gärten beim Informationsbüro.

In Nago[Bearbeiten]

Castel Penede
Marmitte dei Giganti
  • Das Castel Penede ist heute eine Ruine, auf dem Felsen über Torbole. Eine Wanderung zum alten Schloß wird mit einem Ausblick auf das Tal um Arco, auf den Loppio-See, auf den Gardasee und auf die umgebenden Berge belohnt.
  • Die Chiesa di San Zeno stammt aus dem 12. Jahrhundert und wurde im 16. Jahrhundert umgebaut.
  • Die Gletschermühlen Marmitte dei Giganti sind in der Eiszeit vor 70.000 bis 10.000 Jahren durch Gletscherschmelzwasser entstanden. Durch Strudel sind Auswaschungen im weicheren Gestein entstanden. Es führt von Nago, beim großen Kreisverkehr, ein kleiner Fußweg zu den Marmitte. Von Torbole am Ende der Via Strada Grande geht es rechts weg, es folgt ein steiler Fußpfand und etwa 175 Höhenmeter.

Außerhalb[Bearbeiten]

  • Naturpark um den Monte Baldo

Aktivitäten[Bearbeiten]

Der öffentliche Badestrand
Surfer vor Torbole

Wassersport[Bearbeiten]

  • Windsurfen und Kiten. Die Ausrüstung kann man sich an vielen Stellen leihen, es werden auch Kurse für Anfänger angeboten.
  • Schwimmen im See. Es gibt etliche Badebuchten mit kleinen Steinen als öffentlicher Badestrand. Es werden Liegestühle angeboten und kostenpflichtige Toiletten und alle paar hundert Meter gibt es eine Bar.

Radfahren[Bearbeiten]

  • Für Mountainbiker gibt es eine Vielzahl von ausgeschilderten Wegen.
  • Eine berühmt, berüchtigte Tour ist die, hinauf auf den Monte Altissimo. Von Torbole geht es über Nago 1750 Höhenmeter am Stück bergauf, erst über Asphalt und dann über Schotter.
  • Mecki`s, Via Matteotti 5, Torbole. Tel.: +39 0464 548051. Das wohl bekannteste Bike-Szene Cafè am Gardasee, mit Mountainbike-Verleih, hauseigener Werkstatt, mobiler Werkstatt, Appartements und Shuttle-Service. Geöffnet: Bis 20.00 Uhr.

Wandern[Bearbeiten]

Sentiero Busatte Tempesta
schöne Ausblicke tun sich auf
  • Bergwandern leicht um Torbole am Gardasee
  • Der Sentiero Busatte Tempesta ist ein wunderschöner, einfacher Wanderweg (4 km lang, etwa 100 Hm) an den steilen Berghängen mit Blick von oben auf den Gardasee. An der Route gibt es Hinweistafeln, die Geologie, Fauna und Flora beschreiben. Der Startpunkt ist hinter dem Klettergarten des Parco Busatte (mit dem Auto von Torbole am Hotel Central vorbei) an einer Hinweistafel mit dem Wegverlauf. Der Wanderweg schlängelt sich etwa 200 bis 300 m über dem Gardasee am Hang des Altissimo entlang. Der Höhepunkt des Weges sind die drei am Fels befestigte Treppen mit insgesamt. 400 Stufen. Am Ende des Weges geht es entweder nach oben über einen Forstweg zurück, oder hinunter nach Tempesta, wo man mit dem
    Busatte Adventure

Linienbus (etwa stündlich) wieder nach Torbole zurückfahren kann. Um sich die Wartezeit zu verkürzen, kann man ins Hotel Villa Bella, auf der Straße 400 m Richtung Torbole, gehen. Und auf der Aussichtsterrasse etwas trinken. Der Weg geht von Busatte Richtung Tempesta bergab, anders herum ist es wesentlich anstrengender. Der Weg ist für Mountainbiker nicht geeignet.

Klettern[Bearbeiten]

  • Kletterpark Busatte Adventure, Loc. Busatte, 38069 Torbole, Tel. +39-347-2880570, von April bis Oktober geöffnet mit 4 Kletter-Parcours. Eintritt 20 € für Kinder unter 12 Jahren 16 €

Regelmäßige Veranstaltungen[Bearbeiten]

  • Fiera di Santa Maria Maddalena, die Messe findet jährlich am 22. Juli, dem Tag der heiligen Maria Magdalena, in Torbole statt und geht auf das Jahr 1774 zurück.
  • Das Komitee Broccolo di Torbole organisiert an zwei Samstagen im Dezember am kleinen Hafen von Torbole gastronomische Veranstaltungen mit kostenlosen Blumenkohl-Kostproben.

Einkaufen[Bearbeiten]

Verkaufstände beim Alten Hafen
  • Wochenmarkt ist am 2. und 4. Dienstag des Monats, vom 20.03 bis zum 30.09, von 8.00 - 15.00 Uhr
  • An der Strandpromenade am Alten Hafen werden die üblichen Kleinigkeiten angeboten, wie sie Afrikaner häufig am Mittelmeer anbieten.

Küche[Bearbeiten]

Al Forte Alto

Um Mitte des 17. Jahrhunderts wurde der Blumenkohl, Broccoli die Torbole, aus dem Veroner Raum importiert und hat auf den Feldern um Torbole ideale Bedingungen vorgefunden. Inzwischen wird hier als einheimische Pflanze betrachtet. Der Wind verhindert im Winter die Bildung von Eis und Raureif und hilft beim Wachstum. Torbole wurde berühmt und belieferte die Märkte von Verona bis Brescia. Es wurde von Sloow Food in die Produkten der Arche aufgenommen, die vom Aussterben bedroht sind. Er wird von Anfang November bis in den April hinein geerntet und mit Fisch oder Fleisch gereicht.

Nachtleben[Bearbeiten]

In Torbole gibt es Bars und Pubs, in Nago ist es ruhiger.

Gasse in Torbole

Unterkunft[Bearbeiten]

Direkt am Gardasee gibt es mehrere Campingplätze mit direktem Zugang zum Wasser.

  • Camping Maroadi, Via Gardesana 13, 38069 Torbole (TN). Tel.: +39 0464 505175. Campingplatz für Zelte und Wohnmobile. Gelände ist schattig mit Olivenbäumen bepflanzt. Eigene Pizzeria auf dem Gelände, Campingshop (auch Brot und Frühstückssemmeln). Direkter Zugang zum Strand, am Segelhafen gelegen. Surfschule Marco Segnana gleich nebenan.
  • Villabella, loc. Tempesta, 2, Torbole sul Garda (TN). Tel.: +39 0464 505 100. Das Hotel liegt direkt am Gardasee mit eigenem Badebereich, etwas abgelegen und ruhig im Ortsteil Tempesta. Preis: DZ ab 75,00 € pro Person.
  • Eco Hotel Zanella, Via Sighele 1, 38069 Nago-Torbole. Tel.: +39 0464 505 154. Historisches Hotel im Zentrum von Nago. Ökohotel, es wird Wasser und Energie gespart und es gibt lokale Produkte im Restaurant. Preis: Übernachtung ab 32,00 € pro Person.
  • HOTEL BENACO, Via Benaco 35, Torbole sul Garda. Tel.: +39 0464 505364. Das Hotel liegt direkt am Alten Hafen von Torbole, der Ursprung geht auf das Jahr 1729 zurück. Preis: Übernachtung ab 36,00 € pro Person.

Sicherheit[Bearbeiten]

Gesundheit[Bearbeiten]

  • Am nächsten liegt das Dialysezentrum Garda, Via Santa Caterina, 94/d, 39062 Arco, Tel. +39 0464 531153, Fax +39 0464 531414, gardadialysis@iol.it
In den Gassen von Nago

Praktische Hinweise[Bearbeiten]

  • Am Strand in Richtung alter Hafen, neben dem Gebäude mit dem Grünspan-Dach, gibt es eine öffentliche Toilette. Die Benutzung kostet 50 Cent und es gibt kein Wechselgeld zurück.

Sicherheit[Bearbeiten]

  • Die Winde des Gardasees sind nicht zu unterschätzen, man muss die Sturmwarnungen ernst nehmen.
  • Für Mountainbiker sind Helm und Schutzkleidung Pflicht.
  • Auf dem gesamten Gardasee besteht Schwimmwestenpflicht (auch auf dem Schlauchboot). Zugelassen sind nur Schwimmwesten mit amtlicher italienischer Prüfnummer. Bei Nichtbeachtung drohen Strafen von mehreren Hundert Euro.

Hotspots

  • Camping al Cor, Via Matteotti 26, 38069 Torbole. Es sind 1 und 5 oder 24 stunden buchbar ab 2,95 €, allerdings muss die Zeit am Stück genommen werden

Ausflüge[Bearbeiten]

  • Den Nachbarort Riva del Garda erreicht man bequem zu Fuß oder mit dem Fahrrad.
  • Ins historische Verona zum Balkon, unter dem Romeo um Julia warb.

Literatur[Bearbeiten]

Weblinks[Bearbeiten]

Erioll world 2.svg
Brauchbarer ArtikelDies ist ein brauchbarer Artikel. Es gibt noch einige Stellen, an denen Informationen fehlen. Wenn du etwas zu ergänzen hast, sei mutig und ergänze sie.