Meschede

Erioll world 2.svg
Artikelentwurf
Aus Wikivoyage
Meschede
keine Touristinfo auf Wikidata: Touristeninfo nachtragen

Meschede ist eine Stadt im nördlichen Sauerland in Nordrhein-Westfalen.

Hintergrund[Bearbeiten]

Zu der Stadt Meschede gehören folgende Ortsteile:

  • Baldeborn
  • Berge
  • Berghausen
  • Beringhausen
  • Blüggelscheidt
  • Bockum
  • Bonacker
  • Calle
  • Enkhausen
  • Enste
  • Erflinghausen
  • Eversberg
  • Frenkhausen
  • Freienohl
  • Frielinghausen
  • Grevenstein
  • Heggen
  • Heinrichsthal
  • Höringhausen
  • Klause
  • Köttinghausen
  • Löllinghausen
  • Löttmaringhausen
  • Mielinghausen
  • Mosebolle
  • Mülsborn
  • Obermielinghausen
  • Olpe
  • Remblinghausen
  • Schederberge
  • Schüren
  • Stockhausen
  • Vellinghausen
  • Visbeck
  • Wallen
  • Wehrstapel
  • Wennemen

Anreise[Bearbeiten]

Mit dem Flugzeug[Bearbeiten]

Die nächsten Flughäfen sind der Flughafen Paderborn Lippstadt Website dieser Einrichtung Flughafen Paderborn Lippstadt in der Enzyklopädie Wikipedia Flughafen Paderborn Lippstadt im Medienverzeichnis Wikimedia CommonsFlughafen Paderborn Lippstadt (Q685536) in der Datenbank Wikidata (IATA: PAD) und der Flughafen Dortmund Website dieser Einrichtung Flughafen Dortmund in der Enzyklopädie Wikipedia Flughafen Dortmund im Medienverzeichnis Wikimedia CommonsFlughafen Dortmund (Q313587) in der Datenbank Wikidata (IATA: DTM) . Außerdem gibt es einen Verkehrslandeplatz Flugplatz Meschede-Schüren Flugplatz Meschede-Schüren in der Enzyklopädie Wikipedia Flugplatz Meschede-Schüren im Medienverzeichnis Wikimedia CommonsFlugplatz Meschede-Schüren (Q1433733) in der Datenbank Wikidata (ICAO: EDKM) in Meschede-Schüren.

Mit der Bahn[Bearbeiten]

Hier verkehren Züge des Ruhr-Lippe-Regionalverkehrs. Die Linien gehen Richtung Dortmund, Brilon und Winterberg. Haltepunkte sind der 1 Bahnhof Meschede Bahnhof Meschede in der Enzyklopädie Wikipedia Bahnhof Meschede im Medienverzeichnis Wikimedia CommonsBahnhof Meschede (Q68192854) in der Datenbank Wikidata im westlichen Vorort der 2 Bahnhof Freienohl.

Mit dem Bus[Bearbeiten]

In Meschede gibt es ein Stadtbusnetz. Weitere Buslinien führen nach Warstein und nach Lennestadt-Grevenbrück.

Flixbus fährt Meschede an. Der 3 Fernbushalt Meschede liegt unweit des Bahnhofs,

Auf der Straße[Bearbeiten]

Durch die Stadt führen die B7, B55 und A46.

Mit dem Schiff[Bearbeiten]

Mit dem Fahrrad[Bearbeiten]

Mobilität[Bearbeiten]

Karte von Meschede

Sehenswürdigkeiten[Bearbeiten]

Kirchen[Bearbeiten]

Friedenskirche und kath.Pfarrkirche Maria Himmelfahrt
  • 1 Friedenskirche der Benediktinerabtei Königsmünster Friedenskirche der Benediktinerabtei Königsmünster in der Enzyklopädie Wikipedia Friedenskirche der Benediktinerabtei Königsmünster im Medienverzeichnis Wikimedia CommonsFriedenskirche der Benediktinerabtei Königsmünster (Q333973) in der Datenbank Wikidata
Pfarrkirche St.Walburga
  • Pfarrkirche St. Walburga. Ehemalige Kirche des Stifts Meschede.
  • Evangelisches Pfarrhaus. Erbaut um 1853.
  • 2 Evangelische Christuskirche, Schützenstraße 4. Evangelische Christuskirche in der Enzyklopädie Wikipedia Evangelische Christuskirche im Medienverzeichnis Wikimedia CommonsEvangelische Christuskirche (Q1380155) in der Datenbank Wikidata.
  • 3 St. Lucia Kapelle, Ortsteil Erflinghausen. St. Lucia Kapelle in der Enzyklopädie WikipediaSt. Lucia Kapelle (Q2320364) in der Datenbank Wikidata.
  • 4 Klausenkapelle St. Michael Klausenkapelle St. Michael in der Enzyklopädie Wikipedia Klausenkapelle St. Michael im Medienverzeichnis Wikimedia CommonsKlausenkapelle St. Michael (Q1648480) in der Datenbank Wikidata
  • 5 Katholische Nothelferkapelle Katholische Nothelferkapelle in der Enzyklopädie Wikipedia Katholische Nothelferkapelle im Medienverzeichnis Wikimedia CommonsKatholische Nothelferkapelle (Q1762856) in der Datenbank Wikidata
  • 6 Kapelle St. Vinzenz am Thy Kapelle St. Vinzenz am Thy in der Enzyklopädie WikipediaKapelle St. Vinzenz am Thy (Q1783545) in der Datenbank Wikidata
  • 7 Ehemaliges Kloster Galiläa Ehemaliges Kloster Galiläa in der Enzyklopädie Wikipedia Ehemaliges Kloster Galiläa im Medienverzeichnis Wikimedia CommonsEhemaliges Kloster Galiläa (Q1775250) in der Datenbank Wikidata

Synagogen[Bearbeiten]

  • 8 Alte Synagoge Meschede. Alte Synagoge Meschede in der Enzyklopädie Wikipedia Alte Synagoge Meschede im Medienverzeichnis Wikimedia CommonsAlte Synagoge Meschede (Q436304) in der Datenbank Wikidata. Heute Bürgerzentrum.

Burgen, Schlösser und Paläste[Bearbeiten]

Wasserschloß Laer
  • 9 Schloss Laer. Schloss Laer in der Enzyklopädie Wikipedia Schloss Laer im Medienverzeichnis Wikimedia CommonsSchloss Laer (Q1291917) in der Datenbank Wikidata. Wasserschloss mit Kettenbrücke. In Privatbesitz, keine Besichtigung möglich.
  • 10 Turmruine Laer Turmruine Laer in der Enzyklopädie Wikipedia Turmruine Laer im Medienverzeichnis Wikimedia CommonsTurmruine Laer (Q2461092) in der Datenbank Wikidata
  • Hünenburg. Wallanlage, Ruine.
  • 11 Burgruine Eversberg Burgruine Eversberg in der Enzyklopädie Wikipedia Burgruine Eversberg im Medienverzeichnis Wikimedia CommonsBurgruine Eversberg (Q127913) in der Datenbank Wikidata
  • Pulverturm von Meschede

Bauwerke[Bearbeiten]

  • Lörmecke-Turm, Arnsberger Wald. Erbaut Anfang des 21. Jahrhunderts, interessante Architektur, großartige Aussicht über das Sauerland.
  • 12 Gut Stockhausen Gut Stockhausen in der Enzyklopädie Wikipedia Gut Stockhausen im Medienverzeichnis Wikimedia CommonsGut Stockhausen (Q1557052) in der Datenbank Wikidata
  • Altes Kreishaus
  • Altes Amtsgericht
Rathaus in Eversberg
  • Rathaus Eversberg
  • 13 Fernmeldeturm Meschede Fernmeldeturm Meschede in der Enzyklopädie Wikipedia Fernmeldeturm Meschede im Medienverzeichnis Wikimedia CommonsFernmeldeturm Meschede (Q1407089) in der Datenbank Wikidata
  • 14 Gut Bockum Gut Bockum in der Enzyklopädie Wikipedia Gut Bockum im Medienverzeichnis Wikimedia CommonsGut Bockum (Q1556901) in der Datenbank Wikidata

Museen[Bearbeiten]

Heimatmuseum in Eversberg
  • 15 Heimatmuseum Eversberg. Heimatmuseum Eversberg in der Enzyklopädie Wikipedia Heimatmuseum Eversberg im Medienverzeichnis Wikimedia CommonsHeimatmuseum Eversberg (Q1954610) in der Datenbank Wikidata. Museum für Bäuerliche Handwerks- und Gewerbegeschichte, Landschafts- und Kulturentwicklung.
  • Schatzkammer der St.Walburga-Kirche

Parks[Bearbeiten]

Der Hennepark mit Kreishaus
  • Hennepark
  • Jüdischer Friedhof

Aktivitäten[Bearbeiten]

Einkaufen[Bearbeiten]

Wochenmrkt in Meschede

In der Fußgängerzone bieten, wie in allen mittelgroßen Städten Filialisten sowie einige ortsansässige Geschäfte ihre Waren an.Das Angebot an Bekleidung in allen Preisklassen ist sehr groß. Die 7 Lebensmittelgeschäfte sind über den Stadtbereich gut verteilt und mit dem Auto kann man schnell von a nach b kommen. Im Innenstadtbereich werden ausreichend Parkplätze angeboten. Am Zusammenfluss von Ruhr und Henne laden Bänke zum verweilen ein.Zwei mal in der Woche findet um die Walburgakirche ein Wochenmarkt statt.

Küche[Bearbeiten]

Nachtleben[Bearbeiten]

Unterkunft[Bearbeiten]

  • 1 Landhotel Hütter, Freienohler Str. 31, 59872 Meschede. Tel.: +49 (0)2903 9600. Restaurant und Bierstube vorhanden. Merkmal: ★★★★. Preis: EZ ohne Frühstück ab 49,90 Euro, DZ ohne Frühstück ab 69,90 Euro.

Lernen[Bearbeiten]

Fachhochschule Südwestfalen, Standort Meschede . Gymnasium der Benediktiner, Gymnasium der Stadt Meschede, St.Walburga-Schule Priv. Real- schule f. Jungen u. Mädchen, Städt. Realschule August- Macke-Schulzentrum, St. Walburga-Schule Kath. Hauptschule der Stadt Meschede, Konrad-Adenauer-Hauptschule Ortsteil Freienohl, Schule unter dem Regenbogen Kath. Grundschule der Stadt Meschede, Don-Bosco-Schule Ortsteil Wennemen, Katholische Grundschule Berge-Grevenstein, Marienschule Kath. Grundschule der Stadt Meschede, Jakobusschule Kath. Grundschule Remblinghausen der Stadt Meschede, Kath. Grundschule Berge-Grevenstein der Stadt Meschede - Primarstufe.

Arbeiten[Bearbeiten]

Sicherheit[Bearbeiten]

Gesundheit[Bearbeiten]

Praktische Hinweise[Bearbeiten]

Ausflüge[Bearbeiten]

Hennesee
  • Hennesee, Wanderweg auf der Ostseite, Bademöglichkeiten an der Berghauser Bucht (im Nordwesten) und in Mielinghausen (am Vordamm), Einkehr auf Xavers Ranch in Vellinghausen (in fünf Minuten zu Fuß vom Wanderweg am Ostufer zu erreichen

Literatur[Bearbeiten]

Weblinks[Bearbeiten]

http://www.meschede.de – Offizielle Webseite von Meschede

ArtikelentwurfDieser Artikel ist in wesentlichen Teilen noch sehr kurz und in vielen Teilen noch in der Entwurfsphase. Wenn du etwas zum Thema weißt, sei mutig und bearbeite und erweitere ihn, damit ein guter Artikel daraus wird. Wird der Artikel gerade in größerem Maße von anderen Autoren aufgebaut, lass dich nicht abschrecken und hilf einfach mit.