Erioll world 2.svg
Artikelentwurf

Machachi

Aus Wikivoyage
Zur Navigation springen Zur Suche springen
Machachi
anderer Wert für Einwohner auf Wikidata: 16515 Einwohner in Wikidata aktualisieren Eintrag aus der Quickbar entfernen und Wikidata benutzen
keine Touristinfo auf Wikidata: Touristeninfo nachtragen

Machachi ist die Hauptstadt des Kantons Mejía und liegt in der Provinz Pichincha im Hochland von Ecuador.

Hintergrund[Bearbeiten]

Die Region war bereits in der Inkazeit dicht besiedelt.

Der Name Machachi wird aus Ma für groß, Cha für Erde/Boden, und Chi für reich, vermögend abgeleitet.

Die Region gehörte zunächst bis 1869 zu Quito, 1883 wurde der Kanton Mejía gegründet und Machachi die Hauptstadt.

Wirtschaftlich von Bedeutung ist neben der Landwirtschaft die Produktion von Trinkwasser aus dem Vulkangestein, der Markenname "Güitig" steht weltweit für hochwertiges Mineralwasser aus Ecuador und hat einen deutschen Ursprung: Das einheimische Wasser wurde nach der Überlieferung von einem Deutschen gegen Ende des 19. Jahrhunderts in der hohen Qualität als "gültig" bewertet und der Name dann als "Güitig" übernommen. Ab 1902 begann der Vertrieb, in den 1920er Jahren wurde dann die Tesalia Springs Company gegründet und die Produktion und Abfüllung im großen Stil begann. Das Wasser aus Machachi wird heute weltweit als ein Spitzenprodukt vertrieben, Hauptabsatzgebiet sind die USA.

Außerdem gibt es auch noch eine Blumenproduktion (geschützt "unter Folie") im Umfeld der Stadt.

Anreise[Bearbeiten]

Mit dem Flugzeug[Bearbeiten]

Die nächsten internationalen Flughäfen sind die in Quito (ca. 50 km) und der Flughafen Guayaquil (350 km).

Anfahrt weiter nach Machachi mit dem Bus oder Taxi.

Mit der Bahn[Bearbeiten]

Der Bahnhof von Machachi ist Station an der Andenbahn Ferrocarril Transandino (Stammlinie, Südlinie), die seit 2013 wieder durchgehend vom Touristenzug Tren Crucero zwischen den beiden Endstationen Guayaquil und Quito befahren wird.

Mit dem Bus[Bearbeiten]

Bus in Machachi (Hauptstraße)

Es gibt eine gute Busverbindung in das nahe Quito, zwei Gesellschaften bedienen die Strecke mehrmals in der Stunde.

Auf der Straße[Bearbeiten]

Machachi liegt direkt an der Panamericana und rund 40 Kilometer südlich von Zentrum von Quito bei ca. einer knappen Stunde Fahrzeit.


Mobilität[Bearbeiten]

Sehenswürdigkeiten[Bearbeiten]

Stadtpark, Casa Municipal / Teatro Municipal
  • Iglesia Santiago Apostol. Pfarrkirche, ein erster Kirchenbau erfolgte im späten 17. Jahrhundert unter den Franzoskanermönchen, diese Kirche wurde am 7. Februar 1922, bei einem heftigen Erdbeben zerstört, anschließend entstand der heutige Bau. Im Äußeren fällt die Fassade mit ihren vier Türmen auf, im Inneren auffällig ist der Farbanstrich mit kräftigen bunten Farben und die Ausstattung mit modernen Gemälden.
  • Parque Central. Der zentrale Stadtpark vor dem Casa Municipal mit dem Teatro Municipal, das Theater ist aber nicht mehr in Betrieb.

Aktivitäten[Bearbeiten]

Einkaufen[Bearbeiten]

im Parque Central

An der Hauptstraße gibt es eine Auswahl an Einkaufsmöglichkeiten, das Spektrum reicht von Souvenirs über einige Fachgeschäfte (KFZ-Werkstätten) bis zum Supermarkt mit Lebensmitteln.

Küche[Bearbeiten]

  • La Posada del Chagra (einheimische Küche), Av. Amazonas y Rafael Arroba, Machachi (an der Hauptstraße).

Nachtleben[Bearbeiten]

Unterkunft[Bearbeiten]

  • Hostería Chiguac, Calle Caras y Cristóbal Colón Sector Mamahuacho Machachi. Tel.: +593 (0)2 2310396.

Arbeiten[Bearbeiten]

EC Machachi Water 2012.jpg

Sicherheit[Bearbeiten]

Gesundheit[Bearbeiten]

Machachi vom Corazón aus gesehen
  • Es gibt mehrere Apotheken (Farmacia) im Ort.
  • Hospital Cantonal Machachi (Kantonskrankenhaus), Rumiñahui 500, Machachi (in zentrumsnähe). Tel.: +593 (0)2 2389606.

Praktische Hinweise[Bearbeiten]

Internetcafes gibt es an der Hauptstraße

Ausflüge[Bearbeiten]

Literatur[Bearbeiten]

Weblinks[Bearbeiten]

Erioll world 2.svg
ArtikelentwurfDieser Artikel ist in wesentlichen Teilen noch sehr kurz und in vielen Teilen noch in der Entwurfsphase. Wenn du etwas zum Thema weißt, sei mutig und bearbeite und erweitere ihn, damit ein guter Artikel daraus wird. Wird der Artikel gerade in größerem Maße von anderen Autoren aufgebaut, lass dich nicht abschrecken und hilf einfach mit.