Erioll world 2.svg
Artikelentwurf

Lindenberg im Allgäu

Aus Wikivoyage
Zur Navigation springen Zur Suche springen
Lindenberg im Allgäu
keine Touristinfo auf Wikidata: Touristeninfo nachtragen

Lindenberg im Allgäu ist eine Stadt im Westallgäu. Sie liegt an der Deutschen Alpenstraße und ist ein anerkannter Luftkurort.

Hintergrund[Bearbeiten]

Lindenberg liegt im Zentrum des Westallgäus und darf sich seit 1923 als Luftkurort bezeichnen. Bekannt wurde Lindenberg als Stadt der Pferdehändler und der Strohhüte. Anfangs ein Nebenerwerb der Landwirte, ab 1755 durch die "Lindenberger Hut-Compagnie" ein einträgliches Geschäft auf den Märkten der Umgebung. 1815 waren über 300 Familien mit der Fertigung der Strohhüte beschäftigt, in den Folgejahren wurden etliche Hutfirmen gegründet. Im Jahr 1900 werden in Lindenberg und Umgebung rund 4 Millionen Hüte produziert. Nach dem 1. Weltkrieg kommen Strohhüte aus der Mode, an ihrer Stelle werden Filzhüte produziert. Nach dem 2. Weltkrieg kommen Hüte aus der Mode, zahlreiche Firmen müssen schließen. Übrig geblieben ist das Hutmuseum in einer ehemaligen Hutfabrik sowie der jährliche Huttag, in dessen Verlauf eine Deutsche Hutkönigin gewählt wird.

Nachbarorte von Lindenberg sind Heimenkirch, Röthenbach, Weiler-Simmerberg, Scheidegg und Opfenbach, sie liegen alle im Westallgäu und gehören zum Landkreis Lindau.

Anreise[Bearbeiten]

Stadtpfarrkirche Peter und Paul

Mit dem Flugzeug[Bearbeiten]

Der Flughafen Friedrichshafen (IATA CodeFDH) liegt 40 km westlich, zum Flughafen Memmingen (IATA CodeFMM) sind es rund 65 km.

Mit der Bahn[Bearbeiten]

Lindenberg hat keine direkte Bahnverbindung, die nächsten Bahnhöfe sind in Hergatz, Heimenkirch und Röthenbach, sie liegen an der Strecke der Allgäubahn Lindau-München. Vom Bahnhof Röthenbach (Allgäu) besteht ein Linenbus-Taktverkehr nach Lindenberg.

Mit dem Bus[Bearbeiten]

Auf der Straße[Bearbeiten]

Lindenberg liegt an der B308 zwischen Lindau (21 km) und Immenstadt (35 km). Zur A96 bei Wangen sind es über die B32 rund 17 km.


Mobilität[Bearbeiten]

Karte von Lindenberg im Allgäu

Sehenswürdigkeiten[Bearbeiten]

Hutmuseum
  • 1 Stadtpfarrkirche Peter und Paul. Die Kirche im neobarocken Stil wurde 1914 eingeweiht. Auffallend die Kuppel und die Doppeltürme, sehenswert die Glasfenster und das Fresko im Langhaus.
  • 2 Aureliuskirche. Um das Jahr 1660 erbaute Kirche, Mitte des 18. Jahrhunderts erweitert.
  • 3 Hutmacherplatz. Der Platz wurde am Huttag 2001 eingeweiht, er erinnert an die hier ansässigen Hutfabriken.
  • 4 Stadtplatz. Am Stadtplatz steht das Rathaus von 1907. Hier findet samstags der Wochenmarkt statt, ebenso der Huttag, das Kinder- und Stadtfest sowie das Käse- und Gourmetfest.
  • 5 Hutmuseum, Museumsplatz 1. Tel.: +49 (0)8381 9284320. Exponate aus 300 Jahre Hutgeschichte, Herstellung, Mode. Geöffnet: geöffnet Di-So 9:30-17:00 Uhr, Mo geschl. Preis: Eintritt Erw. 6 €.

Aktivitäten[Bearbeiten]

Waldsee
  • Baden im 6 Waldsee, er liegt im Landschaftsschutzgebiet Lindenberger Moos. In der Umgebung: Wanderwege, Nordic Walking, im Winter Langlaufloipen
  • 7 Aussichtsturm am Nadenberg

Einkaufen[Bearbeiten]

Küche[Bearbeiten]

Nachtleben[Bearbeiten]

Unterkunft[Bearbeiten]

  • 1 Wohnmobilstellplatz, Parkplatz an der Au-Straße. Nur Stellplatz, keine Gebühren
  • 2 Campingplatz Alpenblick, Schreckenmanklitz 18, 88171 Weiler-Simmerberg.
  • 3 Hotel Waldsee, Austraße 41. Tel.: +49 8381 92610.
  • 4 Lindenberger Hof, Hauptstraße 50. Tel.: (0)8381 30 40.

Gesundheit[Bearbeiten]

Praktische Hinweise[Bearbeiten]

Tourist-Information in der Kulturfabrik, Museumsplatz 1 (am Hutmuseum). Tel.: (0)8381 9284310.

Ausflüge[Bearbeiten]

Literatur[Bearbeiten]

Weblinks[Bearbeiten]

ArtikelentwurfDieser Artikel ist in wesentlichen Teilen noch sehr kurz und in vielen Teilen noch in der Entwurfsphase. Wenn du etwas zum Thema weißt, sei mutig und bearbeite und erweitere ihn, damit ein guter Artikel daraus wird. Wird der Artikel gerade in größerem Maße von anderen Autoren aufgebaut, lass dich nicht abschrecken und hilf einfach mit.
Erioll world 2.svg