Lilienfeld

Erioll world 2.svg
Artikelentwurf
Aus Wikivoyage
Lilienfeld
Einwohnerzahl2.833 (2018)
Höhe383 m
keine Touristinfo auf Wikidata: Touristeninfo nachtragen

Lilienfeld ist eine Stadt in Niederösterreich.

Hintergrund[Bearbeiten]

Lilienfeld ist der kleine Hauptort des gleichnamigen politischen Bezirks im Mostviertel in Niederösterreich. Das Städtchen an der Traisen ist durch sein Zisterzienserstift bekannt. Bekannt ist die Stadt auch für den Ortsbewohner Matthias Zdarsky, der in der ersten Hälfte des 20. Jahrhunderts durch die Erfindung der Ein-Stock-Fahrweise den modernen alpinen Schisport begründet hat. Das sogenannte Zdarskyzelt - die Urform eines Biwaksackes - wurde ebenfalls von ihm entwickelt.

Anreise[Bearbeiten]

Mit dem Flugzeug[Bearbeiten]

Vom Flughafen Wien (IATA: VIE) erreicht man Lilienfeld direkt mit dem Railjet bis St.Pölten, wo man in den Regionalzug umsteigen muss (s. Anfahrt mit der Bahn). Fahrzeit ca. 1:30 - 2:00 Stunden, je nach Umsteigewartezeit.

Der Flughafen Linz, ebenfalls für Lilienfeld günstig gelegen, bietet hingegen nur wenige Linienflugverbindungen.

Mit der Bahn[Bearbeiten]

Lilienfeld verfügt über einen Bahnhof und die Haltepunkte Marktl, Lilienfeld Krankenhaus und Schrambach. Schrambach ist Endbahnhof der Personenzüge. Diese verkehren ein Mal pro Stunde ab St.Pölten Hauptbahnhof, wobei nur jede zweite Stunde der Zug nach Lilienfeld durchfährt. Jeder zweite Zug fährt ab Traisen nach Hainfeld, wobei man in Traisen in den Zug von Hainfeld nach Schrambach umsteigen muss. Die Umsteigeverbindung erfolgt bahnsteiggleich und die Abfahrtszeiten sind aufeinander abgestimmt.

In St.Pölten hat man Anschluss an den Regional- und Fernverkehr aus Wien und Linz sowie zu Direktverbindungen u.A. nach München, Budapest und Flughafen Wien. Fahrzeit ab St.Pölten ca. 30-35 min.

Mit dem Bus[Bearbeiten]

Ebenso gibt es Regionalbusverbindungen mit St.Pölten (mehrmals täglich), Mariazell und Wien (je ein Mal täglich) sowie in umliegende Orte und Gemeinden. Der örtliche Busknoten ist der Bahnhofsvorplatz in der Zdarskystraße.

Auf der Straße[Bearbeiten]

Lilienfeld wird von der West Autobahn A1 über die Anschlussstelle 59 St. Pölten-Süd über die Mariazeller Straße B 20 in knapp 20 km erreicht.

Mit dem Schiff[Bearbeiten]

Mobilität[Bearbeiten]

Sehenswürdigkeiten[Bearbeiten]

Kreuzgang von Stift Lilienfeld
  • Hauptsehenswürdigkeit ist das im Jahr 1202 gegründete Stift Lilienfeld des Zisterzienserordens, eine Gründung von Stift Heiligenkreuz im Wienerwald.
  • Der 1667 südlich des Stifts errichtete Kalvarienberg.
  • Heimatmuseum/Zdarskymuseum

Aktivitäten[Bearbeiten]

  • Freibad
  • Am Muckenkogel gibt es ein kleines Schigebiet.

Einkaufen[Bearbeiten]

  • Es gibt einige kleine Supermärkte entlang der B20 sowie beim Bahnhof.

Küche[Bearbeiten]

  • Gasthof Ebner am Bahnhofsvorplatz: Österreichische Standardküche
  • Bäckerei und Café Felbermayer
  • Leopold Unser Wirtshaus in Marktl

Nachtleben[Bearbeiten]

Unterkunft[Bearbeiten]

  • Hotel zum Glockenturm, Marktl
  • Einen Campingplatz gibt es in der Nachbargemeinde Traisen

Gesundheit[Bearbeiten]

  • LKH Lilienfeld

Praktische Hinweise[Bearbeiten]

Ausflüge[Bearbeiten]

  • Der bekannte Wallfahrtsort Mariazell liegt gut 50 km südlich (über die Mariazeller Straße B 20).
  • Gut 20 km nördlich liegt die niederösterreichische Landeshauptstadt Sankt Pölten.

Literatur[Bearbeiten]

Weblinks[Bearbeiten]

www.lilienfeld.at – Offizielle Webseite von Lilienfeld

Artikelentwurf
Dieser Artikel ist in wesentlichen Teilen noch sehr kurz und in vielen Teilen noch in der Entwurfsphase. Wenn du etwas zum Thema weißt, sei mutig und bearbeite und erweitere ihn, damit ein guter Artikel daraus wird. Wird der Artikel gerade in größerem Maße von anderen Autoren aufgebaut, lass dich nicht abschrecken und hilf einfach mit.