Stub

Lausitzer Neiße

Aus Wikivoyage
Zur Navigation springen Zur Suche springen
Görlitz und Zgorzelec

Die Lausitzer Neiße (polnisch: Nysa Łużycka) ist ein 254 km langer Nebenfluss der Oder im nördlichen Tschechien, südwestlichen Polen in der Woiwodschaft Niederschlesien und im östlichen Deutschland. Sie ist bei Kanuten sehr beliebt. Fahrradwege führen entlang der Lausitzer Neiße. Neben der Lausitzer gibt es in Polen noch die Wütende Neiße und die Glatzer Neiße, die ebenfalls von Wassersportlern genutzt werden.

Lauf[Bearbeiten]

Die Lausitzer Neiße entspringt im Isergebirge und fließt zunächst südwestwärts und später nordwärts zur Oder. In den Sudeten treten viele Stromschnellen auf. Später bildet sie die deutsch-polnische Grenze bis zu ihrer Mündung in der Oder.

Im Unterlauf fließt sie durch:

StubDieser Artikel ist in wesentlichen Teilen noch äußerst unvollständig („Stub“) und benötigt deine Aufmerksamkeit. Wenn du etwas zum Thema weißt, sei mutig und überarbeite ihn, damit ein guter Artikel daraus wird.