Erioll world 2.svg
Vollständiger Artikel

Hallig Langeneß

Aus Wikivoyage
Zur Navigation springen Zur Suche springen
Langeneß (Deutsch)
· Nees (Nordfriesisch)
· Langenæs (Dänisch)
keine Touristinfo auf Wikidata: Touristeninfo nachtragen

Die Hallig Langeneß (nordfriesisch Nees, dänisch: Langenæs) ist eine Hallig im Nationalpark Schleswig-Holsteinisches Wattenmeer in Schleswig-Holstein.

Hintergrund[Bearbeiten]

Karte von Hallig Langeneß
Langeneß, links hinten Oland

Die Hallig Langeneß (nordfriesisch: de Nees, dänisch: Langenæs) bildet zusammen mit der Hallig Oland eine gemeinsame Gemeinde im Kreis Nordfriesland. Sie liegt knapp unterhalb der Ortschaft Dagebüll in der Nordsee. Weiter nördlich liegt Föhr, im Westen Amrum und im Süden Pellworm, die Hallig Hooge und die Hallig Gröde. Langeneß ist in der West-Ost-Richtung rund 10 km lang und in der Nord-Süd-Richtung bis zu 1400 m.

Anreise[Bearbeiten]

Blick auf die Fähre "Hilligenlei I"

Die Anreise zur Hallig Langeneß erfolgt zwangsläufig fast immer per Schiff über den Hafen 1 Schlüttsiel Website dieser Einrichtung Schlüttsiel in der Enzyklopädie Wikipedia Schlüttsiel im Medienverzeichnis Wikimedia CommonsSchlüttsiel (Q882008) in der Datenbank Wikidata, einen Flugplatz gibt es nicht auf der Hallig. Weiter geht es dann ...

Mit dem Schiff ab Schlüttsiel[Bearbeiten]

Vom Fähranleger in Schlüttsiel besteht eine direkte Fährverbindung zum 2 Anleger der Hallig Langeneß mit der WDR (Wyker Dampfschiffs-Reederei).

Autofähre "Hilligenlei": Das 38 m lange Schiff wurde 1985 in Husum gebaut. Benannt wurde die Fähre nach der gleichnamigen Warft auf der Hallig Langeneß. Die Fähre kann bis zu 30 Autos und zusätzlich bis zu 300 Personen tragen. Das Motorschiff erreicht bis zu 10 Knoten (= 18 km/h). Das aussichtsreiche, windgeschützte Passagierdeck befindet sich oberhalb des Autodecks hinten zwischen den Schornsteinen. Im Bauch des Schiffs findet man einen Salon, in dem gespeist werden kann.

Es gibt noch die Möglichkeit, ab Dagebüll mit der Fähre nach Föhr oder Amrum zu fahren. Von dort gelangt man dann mit einem Ausflugsschiff nach Langeneß. Diese Variante ist aber recht zeitaufwendig, da die Anschlüsse nicht aufeinander abgestimmt sind.

Mit der Lorenbahn ab Dagebüll[Bearbeiten]

Von Dagebüll (Bahnhof) verkehrt eine nichtöffentliche Lorenbahn über Oland nach Langeneß. Nur Übernachtungsgäste der Hallig Oland können nach Absprache mit dem Vermieter den Transfer mit der Lorenbahn zum Festland nutzen. Von und nach Langeneß darf die Lorenbahn aus Versicherungsgründen nur von Einheimischen benutzt werden, es werden keine Mitfahrer mitgenommen, da sonst die Nutzung der Bahn dauerhaft untersagt wird. Also bitte nicht die Gastgeber bedrängen.

Mobilität[Bearbeiten]

1 Fahrradverleih, Am Fähranleger. Tel.: +49 4684 952060. Beim Kiosk Rixwarf können Fahrräder gemietet werden. Des weiteren liegt am Fähranleger ein Halligplan bereit, auf dem die einzelnen Warften und Sehenswürdigkeiten verzeichnet sind.

Sehenswürdigkeiten[Bearbeiten]

Halligkirche
  • 1 Leuchtturm Nordmarsch. Der Leuchtturm liegt an der westlichen Halligspitze. Der kleine Leuchtturm wurde im Jahre 1902 erbaut, das Bauwerk kann nicht bestiegen werden.
  • 2 Bockwindmühle, Ketelswarf. Die Mühle wurde 1995 als Nachbau einer alten Mühle errichtet. Die alte Mühle wurde 1953 abgebaut und vor dem Friesenmuseum in Wyk auf Föhr aufgestellt.
  • 3 Halligkirche, Kirchwarf. Tel.: +49 4684 245. Die Kirche hat einen besonders schönen Altar aus dem Jahr 1670. Geschlossen sieht man auf den Außenseiten Jesus und Petrus. Geöffnet sind auf den Innenseiten der Flügel die vier Evangelisten und im Mittelteil das Abendmahl und die Kreuzigung Jesu zu sehen.
  • 4 Kapitän Tadsen Museum, Ketelswarf, 25863 Langeneß. Tel.: +49 4684 217, Fax: (0)4684-289. Das historische Friesenhaus auf der größten Warft der Hallig wurde 1741 erbaut. Das Haus mit sehenswerter Einrichtung kann nur im Rahmen von Führungen besichtigt werden. Termine von Ostern bis 31. Oktober: Montag bis Samstag um 13.30 Uhr.
  • 1 Nationalparkinformation. In der Nähe des Fähranlegers mit einer kleinen Ausstellung zum Weltnaturerbe Wattenmeer.

Aktivitäten[Bearbeiten]

Halligidylle
  • Biikebrennen - am 21. Februar wird nach altem Brauch der Winter vertrieben und die Biike-Feuer angezündet.
  • Radfahren - Besonders bei Tagesausflüglern, die zum Beispiel von Föhr und Amrum kommen, ist eine Radtour über die 10 km lange Hallig eine beliebte Aktivität. Wer kein eigenes Fahrrad dabei hat, kann am Fähranleger eines leihen. Für die Rückfahrt sollte man besonders bei Gegenwind genügend Zeit einplanen, damit man die Fähre nicht verpasst. So warnt denn auch der Halligplan am Fähranleger "Achtung Radfahrer: Bei Gegenwind ist die Strecke dreimal so lang".
  • Wandern - Wer Lust hat, kann die Hallig auch zu Fuß entdecken. Teilweise sind die Ufer mit Verbauungen befestigt, deren gepflasterte Teile laufbar sind. Ein solcher Abschnitt ist der steinere Küstenschutz vom Fähranleger zum Leuchtturm. Für die gesamte Halligküste liegen allerdings keine Daten vor.
  • "Ringelganstage" - Jährlich gegen Ende April / Anfang Mai ziehen die Ringelgänse aus den südlichen Winterquartieren Richtung Norden in ihre Brutreviere an der Eismeerküste. Dabei ist die Hallig Langeneß ein beliebter Rastplatz. Insgesamt machen während dieser Zeit bis zu 50.000 Ringelgänse im Bereich der Halligen und der Wattenküste Rast. So kann man auch auf Langeneß viele dieser Vögel beobachten. Weitere Infos zu diesem Naturerlebnis siehe www.ringelganstage.de (Seite des Biospährenreservats Schleswig-Holsteinisches Wattenmeer und Halligen mit Veranstaltungshinweisen zu den Ringelganstagen).

Einkaufen[Bearbeiten]

Auf der Ketelswarf

Es gibt zwar einen kleinen Hofladen auf der Honkenswarf, aber keinen Kaufmannsladen auf der gesamten Hallig. Über den Edeka Markt in Niebüll können Lebensmittel und alles weitere, was man so in einem Supermarkt erstehen kann, bestellt werden. Bestellungen müssen bis 10:00 Uhr am Vortag der Fährabfahrt getätigt sein. Alles wird zum Anleger nach Schlüttsiel und von dort mit der Fähre zur Hallig gebracht. Der Einkauf wird vorab in bar bei den jeweiligen Vermietern bezahlt.

Küche[Bearbeiten]

Nachtleben[Bearbeiten]

Wer das Partyleben sucht, ist auf der Hallig fehl am Platz. Dafür gibt es aber viel Ruhe und Naturgeräusche des Meeres und der Vögel, die auch bei Nacht genossen werden können.

Unterkunft[Bearbeiten]

Leuchtturm
  • 1 Gasthaus Hilligenley, Hilligenley 4, 25863 Hallig Langeneß. Tel.: (0)4684-223, Fax: (0)4684-952030, E-Mail: . Das Gasthaus liegt auf der Warf Hilligenley, in der Nähe des Fähranlegers. Es gibt insgesamt 14 Zimmer. Einige Zimmer vefügen über einen separaten Wohnraum mit Wohnküche und können mit bis zu 4 Personen bewohnt werden. Zwei Zimmer sind auch für Gäste mit Hunden geeignet. Wenn Sie Ihren Hund mitbringen möchten, fragen Sie bitte bereits bei Ihrer Buchungsanfrage nach, ob das möglich ist. Im Gasthaus gibt es jeden Tag warme Küche, von 12-14 Uhr und ab 18 Uhr. In den Wintermonaten ist das Haus meistens nur von Donnerstag bis Sonntag geöffnet. Preis: ab 37 €/Nacht und Person.
  • 2 Anker's Hörn - Hotel im Meer, Mayenswarf 2, 25863 Hallig Langeneß. Tel.: (0)4684-291, Fax: (0)4684-952050, E-Mail: . Die Zimmer haben eine Größe von 22qm und sind mit Minibar, Safe, Satelliten-TV, WLAN und mit einem Bad mit Dusche und Toilette ausgestattet. Das Zimmer Pohnshallig hat ein zweites Schlafzimmer und dadurch auch mehr Gesamtfläche. Das Zimmer Hayenshallig bietet als Besonderheit einen Wintergarten. Das Hotel hat eine Sauna mit Blick zur Nordsee und einen Whirlpool.
  • 3 Borrs, Mayenswarft 1, Hallig Langeneß 25863. Tel.: (0)4684-247, Fax: (0)4684-207, E-Mail: . Vermietet werden zwei Ferienwohnungen. Wohnung Norderaue für 2 Personen und Wohnung Wester-Hever für bis zu 4 Personen.
  • 4 Gästehaus Bi de Ley, Norderhörn 5, 25863 Hallig Langeneß. Tel.: (0)4684-232, Fax: (0)4684-952042, E-Mail: . Im "Bi de Ley" gibt es fünf Ferienwohnungen, alle mit Küche, Dusche und Toilette.
  • 5 Reethuus am Fething, Ketelswarf 9, 25863 Hallig Langeneß. Tel.: (0)30-84709664, Fax: (0)30-84709661, E-Mail: . Das Reethuus unterteilt sich in zwei Haushälften. Nordmarsch ist 45 qm groß und bietet Platz für 2 Personen und Butwehl ist knapp 100 qm groß und hat Platz für bis zu 4 Personen. Beide Wohnung sind modern und mit viel Komfort ausgestattet.
  • 6 Friesenhaus Honkenswarf, Honkenswarf, 25863 Hallig Langeneß. Tel.: (0)4684-235, Fax: (0)4684-215, E-Mail: . Im Haus sind fünf Ferienwohnungen untergebracht. Die Wohnungen haben entweder eine Pantryküche oder eine voll ausgestattete Küche und jede Wohnung ihr eigenes Bad mit Dusche und Toilette. In einem kleinen Holzhaus findet sich eine Sauna, ein Solarium, Dusche und Ruheraum. Dort sind auch Leihräder untergestellt und es wurde eine kleine Bibliothek eingerichtet. Die "Friesenstube" im Haupthaus wurde als Museum hergerichtet, mit Delfter Wandfliesen und verschiedenen Möbeln und Gegenständen, die teilweise bis zu 300 Jahre alt sind. Im angeschlossenen Bauernhof werden unter anderem Milchkühe gehalten. Die Milch wird teilweise zu Butter und Sahne verarbeitet und alles wird im Hofladen verkauft. Zweimal in der Woche werden weitere frische Lebensmittel vom Festland geliefert.
  • 7 Buernhuus, Honkenswarf 4, 25863 Hallig Langeneß. Tel.: (0)176-61762027, Fax: (0)4684-952035, E-Mail: . Familie Schladenhaufen vermietet zwei Ferienwohnungen in der oberen Etage ihres Wohnhauses. Beide Wohnung sind mit einer eigenen Küche, Bad und Toilette ausgestattet.
  • 8 Beim Halligkaufmann, Hunnenswarf 1, 25863 Hallig Langeneß. Tel.: (0)4684-221, Fax: (0)4684-952013, E-Mail: . Die Familie Petersen vermietet vier komplett ausgestattete Ferienwohnungen. Die Wohnungen befinden sich auf einem Bio zertifiziertem Bauernhof. Hier werden schottische Hochlandrinder gehalten und dazu gibt es noch ein paar Schafe, Kaninchen und Ponys. Die Ponys dürfen von Kindern geritten und bei allen Tieren darf bei der Fütterung und Pflege geholfen werden. Der Ehemann ist der Postschiffer für die Halligen Langeneß, Oland, Gröde und Habel, Gäste können ihn bei gutem Wetter und passenden Gezeiten auf seiner Tour mit dem Postschiff "Robbe" begleiten.
  • 9 Gästehaus Neuwarft, Neuwarft 1, 25863 Hallig Langeneß. Tel.: (0)4684-256, Fax: (0)4684-952010, E-Mail: . Die vier Ferienwohnungen werden von der Familie Nissen vermietet. Sie sind alle komplett mit Küche, Dusche und Toilette ausgestattet.

Einen Zeltplatz gibt es auf Langeneß nicht. Das wilde Campen ist nicht gestattet. Die Wiesen sind in Privatbesitz und werden landwirtschaftlich genutzt. Es besteht die Gefahr von Überschwemmungen in den tiefer gelegenen Gebieten.

Sicherheit[Bearbeiten]

Gesundheit[Bearbeiten]

2 Gemeindekrankenpflegestation, Hilligenley. Tel.: (0)4684-222, Mobil: (0)175-6636707, Fax: (0)4684-222. Die Station stellt die medizinische Grundversorgung sicher, denn auf der Hallig gibt es keinen Arzt. Im Notfall wird vom Festland ein Rettungshubschrauber der DRF Luftrettung aus Niebüll herbeigerufen.

Praktische Hinweise[Bearbeiten]

Halligblick beim Fähranleger
  • 3 Tourismusbüro, Ketelswarf 1, 25863 Hallig Langeneß. Tel.: (0)4684-217, Fax: (0)4684-289, E-Mail: .
  • 1 VR Bank eG, Hunnenswarft, 25863 Hallig Langeneß. Tel.: (0)4684-952000. In der kleinen Bankfiliale gibt es keinen Geldautomaten, aber zu den Öffnungszeiten bekommt man Bargeld mit der EC-Karte am Schalter.

Tideabhängige Postkästen findet man an verschiedenen Stellen auf der Hallig (so auf der Kirchwarf & Ketelswarf). Eine Poststelle befindet sich auf der Honkenswarf.

Ausflüge[Bearbeiten]

Tagesausflüge per Schiff zur Insel Amrum und zur Hallig Hooge.

Literatur[Bearbeiten]

Weblinks[Bearbeiten]

Vollständiger ArtikelDies ist ein vollständiger Artikel, wie ihn sich die Community vorstellt. Doch es gibt immer etwas zu verbessern und vor allem zu aktualisieren. Wenn du neue Informationen hast, sei mutig und ergänze und aktualisiere sie.
Erioll world 2.svg