Erioll world 2.svg
Stub

Iwonicz-Zdrój

Aus Wikivoyage
Zur Navigation springen Zur Suche springen
Iwonicz-Zdrój
kein Wert für Einwohner auf Wikidata: Einwohner nachtragen
keine Touristinfo auf Wikidata: Touristeninfo nachtragen

Iwonicz-Zdrój ist ein Kurort in der Woiwodschaft Karpatenvorland im südöstlichen Polen in den Niederen Beskiden. Der Ort liegt östlich vom kleinpolnischen Bäderdreieck Krynica-Zdrój, Muszyna-Zdrój und Piwniczna-Zdrój. In unmittelbarer Nähe befindet sich der Kurort Rymanów-Zdrój. Er liegt am Beskiden-Hauptwanderweg, dem längsten Fernwanderweg in Polen.

Hintergrund[Bearbeiten]

Panorama
Villa
Kurpark

Heilwässer im Ort wurden bereits 1413 erwähnt, womit der Ort zu einem der ältesten Kurorte in Polen zählt. Bereits in der frühen Neuzeit wurde Iwonicz von Kurgästen besucht, die hier zu den Heilwässern kamen. Das Alte Bad und das Palais stammen aus den 1830er Jahren, das Kurhaus aus den 1860ern und die Kurkirche aus dem 1890ern. Der Kurtourismus erfuhr in den 1870er Jahren einen Aufschwung, als der Ort an das Eisenbahnnetz angeschlossen wurde.

Anreise[Bearbeiten]

Mit dem Flugzeug[Bearbeiten]

Der internationale Flughafen Krakau befindet sich nordwestlich und der internationale Flughafen Rzeszów nordöstlich von Iwonicz-Zdrój.

Mit der Bahn[Bearbeiten]

Iwonicz-Zdrój ist mit der Bahn von Krakau erreichbar.

Mit dem Bus[Bearbeiten]

Regionalbusse fahren nach Rzeszów und die umliegenden Ortschaften.

Auf der Straße[Bearbeiten]

Die Verbindungsstraße führt nach Krosno.

Mobilität[Bearbeiten]

Karte von Iwonicz-Zdrój

Der Ort ist gut zu Fuss oder mit dem Fahrrad zu erkunden. Da der Ort im Gebirge liegt, ist es recht hügelig und eine gewisse Kondition schadet nicht.

Sehenswürdigkeiten[Bearbeiten]

Bekannt sind vor allem das Kurhaus und der Kurpark. Viele schöne Villen befinden sich im Ort.

  • neugotische Ivokirche
  • moderne Marienkirche
  • Kurhaus
  • Trinkhalle
  • Altes Bad
  • Altes Palais
  • Villa Bazar
  • Sanatorium Weißer Adler
  • Sanatorium Kleiner Weißer Adler
  • Kurpark

Aktivitäten[Bearbeiten]

Rymanów-Zdrój ist ein beliebter Kurort. Der Ort läd auch zu Wanderungen in die umliegenden Berge. Auch der Stausee Solina, wo man Wassersport treiben kann, liegt nicht weit weg.

Einkaufen[Bearbeiten]

Souvenirs und Gegenstände des täglichen Bedarfs können vor Ort erworben werden. Zum Shoppen sollte man nach Krosno fahren.

Küche[Bearbeiten]

Es gibt einige Restaurants. Zur polnischen Küche siehe den entsprechenden Abschnitt im Artikel zu Polen.

Nachtleben[Bearbeiten]

Das Nachtleben findet in den großen Hotels, Kureinrichtungen und Sanatorien statt.

Unterkunft[Bearbeiten]

Sanatorien, Hotels aller Sterneklassen und Pensionen sind vorhanden.

Sicherheit[Bearbeiten]

Es ist recht sicher.

Gesundheit[Bearbeiten]

Der Kurort verfügt über viele Arztpraxen, Ärzte und gesundheitliche Einrichtungen.

Praktische Hinweise[Bearbeiten]

Ausflüge[Bearbeiten]

Literatur[Bearbeiten]

Siehe Artikel zu Polen.

Weblinks[Bearbeiten]

StubDieser Artikel ist in wesentlichen Teilen noch äußerst unvollständig („Stub“) und benötigt deine Aufmerksamkeit. Wenn du etwas zum Thema weißt, sei mutig und überarbeite ihn, damit ein guter Artikel daraus wird.
Erioll world 2.svg