Erioll world 2.svg
Artikelentwurf

Gällivare

Aus Wikivoyage
Zur Navigation springen Zur Suche springen
Gälliväre (schwedisch)
Jällivaara (finnisch)
Jellivaara (meänkieli)
keine Touristinfo auf Wikidata: Touristeninfo nachtragen

Gällivare ist eine Stadt im schwedischen Teil Lapplands.

Hintergrund[Bearbeiten]

Im späten 19. Jahrhundert mit dem Beginn des Bergbaus in dieser Region explodierte die Einwohnerzahl von 150 auf über 7000 in nicht mal zehn Jahren. Bis dahin war Gällivare vor allem ein Treffpunkt der samischen Nomaden. Heute befinden sich hier, mit Aitik und LKAB, zwei der größten Minen in Nordeuropa.

Gällivare ist ein wichtiger Verkehrsknotenpunkt der Region. Hier enden die Europastraßen 45 (Inlandsvägen) und 10 sowie die schwedische Inlandsbahn. Damit ist Gällivare ein sehr guter Ausgangspunkt für Besuche der Nationalparks Lapplands.

In unmittelbarer Nähe befindet sich das Skigebiet Dundret, welches vor allem bei Langläufern sehr beliebt ist. So findet hier jedes Jahr Ende November ein FIS Weltcup statt. Kein Wunder also, dass die bekanntesten Personen aus Gällivare mit Charlotte Kalla und Thomas Fogdö Wintersportler sind.

Anreise[Bearbeiten]

Mit dem Flugzeug[Bearbeiten]

Vom Flughafen Stockholm-Arlanda gibt es täglich zwei Direktflüge zum Lapland Airport Gällivare. Der Preis für einen Flug liegt zwischen 2100 und 2400 SEK. Der Flughafen in Gällivare liegt rund 10 Autominuten vom Stadtzentrum entfernt. Es besteht jedoch keine Busverbindung, es kann aber, zum Beispiel bei flygtaxi unter der Telefonnummer 08 120 920 00, ein Taxi bestellt werden.

Mit der Bahn[Bearbeiten]

Von Stockholm fahren täglich Züge von SJ nach Gällivare. Aufgrund der langen Fahrzeit von mindestens 13 Stunden empfiehlt sich eine Reise mit dem Nachtzug. In den Sommermonaten führen diese Züge teilweise Kurswagen bereits ab Malmö. Ebenso ist im Sommer die Inlandsbahn von Gällivare nach Östersund in Betrieb.

Eine andere Möglichkeit ist die Anreise über die sogenannte Erzbahn die von Luleå bis in norwegische Narvik führt. Diese Strecke wird von dem Unternehmen Norrtåg betrieben.

Mit dem Bus[Bearbeiten]

Länstrafiken fährt täglich aus Östersund, Luleå und Kiruna die Stadt an. Die Preise liegen für einen Erwachsenen zwischen 170 SEK (aus Kiruna) und 500 SEK (aus Östersund).

Auf der Straße[Bearbeiten]

Für diejenigen, die mit dem Auto anreisen wollen, gibt es mehrere alternative Routen. Zum Beispiel die Europastraße 45 aus Richtung Süden oder die Europastraße 10 aus Luleå kommend.

Mobilität[Bearbeiten]

Sehenswürdigkeiten[Bearbeiten]

Die größte Attraktion in Gällivare ist die Natur. Natürlich gibt es auch andere Sehenswürdigkeiten, die es zu erkunden gilt.

  • Nya kyrka, Lasarettsgatan 10. Tel.: +46 (0)970 755 30.. Die 1882 fertiggestellte Kirche besteht vollständig aus Holz.
  • Gällivare Museum, Storgatan 16. Tel.: +46 (0)970 186 92, Fax: +46 (0)970 186 91, E-Mail: . Geöffnet: Mo-Fr 11:00-15:30; Samstag 12:00-14:00; Sonntag geschlossen.. Das Museum beherbergt Ausstellung über die Geschichte der Samen sowie über die ersten Bergmänner und Siedler der Region.
  • Dundret. Der 823 m hohe Dundret bietet in den vier Wochen um die Zeit der Sommersonnenwende einen fantastischen Blick auf die Mitternachtssonne. Außerdem ist es dort oben meist etwas windig und man ist dort vor den lästigen Mücken einigermaßen sicher. Die Hütte an der Bergstation der Skilifte ist auch im Sommernächten geöffnet.

Aktivitäten[Bearbeiten]

Einkaufen[Bearbeiten]

Küche[Bearbeiten]

Nachtleben[Bearbeiten]

Unterkunft[Bearbeiten]

Sicherheit[Bearbeiten]

Gesundheit[Bearbeiten]

Praktische Hinweise[Bearbeiten]

Ausflüge[Bearbeiten]

Literatur[Bearbeiten]

Weblinks[Bearbeiten]

Erioll world 2.svg
ArtikelentwurfDieser Artikel ist in wesentlichen Teilen noch sehr kurz und in vielen Teilen noch in der Entwurfsphase. Wenn du etwas zum Thema weißt, sei mutig und bearbeite und erweitere ihn, damit ein guter Artikel daraus wird. Wird der Artikel gerade in größerem Maße von anderen Autoren aufgebaut, lass dich nicht abschrecken und hilf einfach mit.