Erioll world 2.svg
Brauchbarer Artikel

Flughafen Haneda

Aus Wikivoyage
Zur Navigation springen Zur Suche springen
kein(e) Logo auf Wikidata: Logo nachtragen
Flughafen Tokio-Haneda
Angesichts des Smogs in Tokio ein eher selten möglicher Blick von Haneda auf den Fuji (2013).

Der Flughafen Haneda (東京国際空港, Tōkyō Kokusai Kūkō, IATA CodeHND, ICAO CodeRJTT) ist der ältere der beiden Flughäfen der japanischen Hauptstadt Tokio.

Hintergrund[Bearbeiten]

Plan des ausgebauten Flugplatzes.

Nach Eröffnung des umkämpften Flughafens Narita, der gut siebzig Kilometer vom Stadtzentrum liegt, wurde Haneda rund dreißig Jahre fast nur für Inlandsflüge genutzt. Seit Eröffnung des internationalen Terminals 2010 und einer vierten Landebahn wird er wieder vermehrt von Übersee angeflogen. Sollte es sich beim Kauf eines Tickets nach Tokio anbieten statt nach Narita (NRT) nach Haneda fliegen zu können, ist dies wegen der deutlich besseren Erreichbarkeit in jedem Fall vorzuziehen.

Anreise[Bearbeiten]

(Preise Sommer 2017.)

Mit der Bahn[Bearbeiten]

Der Tōkyō Monorail (東京モノレール; 5:30-0:00 Uhr; fahrplanmäßig 13-20 Min.) ist eine Einschienenbahn, die zwischen Hamamatsuchō (an der Yamanote-Ringlinie) im Bezirk Minato und dem Flughafen Haneda verläuft. Der Fahrpreis beträgt ¥ 490, zwischen Terminal 2 und dem Internationalen verlangt man teure ¥ 200. Die Suica-Wertkarte kann für den Fahrkartenkauf genutzt werden.

Fahrzeiten auf der Yamanote-Linie von/nach Hamamatsuchō sind: bis Shinagawa oder Hauptbahnhof Tokio 6 Min. (ges. ¥ 650), Ueno 14 Min. (ggf. umsteigen Richtung Narita), Shibuya 18 Min., Shinjuku 25 Min. (¥ 690) sowie Ikebukoro 30 Min. (¥ 750). An Wochenenden und Feiertagen gibt es Kombitickets, die es erlauben für ¥ 500 von sämtlichen Stationen der Yamanote-Linie zu allen Terminals zu fahren.

Vom Bahnhof Hamamatsuchō erreicht man die Fähren zu den Izu-Inseln, die vom Dock (竹芝客船ターミナル) bei der “Rainbow Bridge,” ablegen (Plan).

Mit dem Bus[Bearbeiten]

Die meisten Busse verkehren über das TCAT (Tokyo City Air Terminal, 東京シティエアターミナル; 35° 40′ 55,45″ N, 139° 47′ 15,5″ O) mit Check-in Möglichkeiten, Wechselstube und Post. Erreichbar ist es über die U-Bahnstationen Suitengūmae (水天宮前; Rollsteig), Kayabachō (茅場町; Ausgang 4b) sowie Ningyōchō (人形町; Ausgang A3) oder einen direkten Bus zum Hbf. Tokio. Man könnte auch in Busse nach Narita umsteigen, eine im Vergleich zur Bahn lange Fahrt.

Übersicht der Buslinien ins weitere Umland. Die Betreiberfirmen sind Airport Limousine und Keikyu Bus.

Busse der Firmen Enoden und Keihin Kyukō Dentetsu verkehren von/nach Fujisawa (藤沢駅; Ri. Kamakura) und Ofuna 大船駅 Fahrplan (halbstündlich ca. 5.00-21.00).

Die Flughafenbusse fahren in Yokohama im Hafenbereich ab.

Mit dem Taxi[Bearbeiten]

Taxen aus dem Stadtbereich in bzw. um die Yamanote-Linie z.B. ab Shinjuku sollten unter ¥ 6000 kosten.

Auf der Straße[Bearbeiten]

In der Regel über die Stadtautobahn Tokio.

Von Süden (Yokohama) kommend benutze man die Ausfahrten Kanpachi oder Haneda Airport.

Parken ist vor den Inlandsterminals verboten, vor dem internationalen darf man auch nur in der ausgewiesenen Spur kurz zum Ein- und Aussteigen halten.

Fluggesellschaften und Ziele[Bearbeiten]

Den Inlandsmarkt dominieren ANA und JAL. Peach fliegt nur nach Taipeh. Zahlreiche ausländische Gesellschaften, die Tokio bedienen, fliegen hauptsächlich nach Narita, haben aber oft einzelne Flüge nach Haneda im Programm.

Terminals[Bearbeiten]

Im Inneren unterscheidet sich Haneda, hier Terminal 1 Süd, wenig von anderern solchen Anlagen (2010).

Von Terminal 1 fliegen innerjapanisch die Gesellschaften der JAL-Gruppe, Skymark Airways und Starflyer (nach Kitakyushu).

Von Terminal 2 fliegen innerjapanisch ANA (außer Kitakyushu), Air Do, Solaseed Air und Starflyer (außer Kitakyushu).

Auslandsflüge heben vom internationalen Terminal ab.

Ankunft[Bearbeiten]

Typisch japanisch? „Bitte hinter der Markierung warten,“ am Gepäckband – und jeder hält sich daran.
  • International Plan des Ankunftsbereichs. Die Gates 3 und 4 sind automatisiert für Inhaber biometrischer Pässe (Beachte, daß wegen fehlendem Einreisevermerks die Validierung des Japan Rail Pass nicht erfolgen kann).

Abflug[Bearbeiten]

Das Prozedere unterscheidet sich nicht vom international üblichen.

Umsteigen[Bearbeiten]

Zwischen den Terminals kann man zum einen den Monorail benutzen (kostenpflichtig), zum anderen fahren im 6-Minuten-Takt gratis Shuttle-Busse (5.00-24.00). Abfahrt Terminal 1: Haltestelle 8; Terminal 2 Nr. 9. Die zum internationalen Terminal fahrenden Busse sind hellblau, die anderen weiß.

Für einen eventuellen Transfer zwischen beiden Flughäfen (Haneda ↔ Narita) sollte man bei Benutzung der Bahn mindestens 3½, besser noch eine Stunde mehr, zwischen Landung und Check-in-Zeit einkalkulieren.

Die Gepäckaufbewahrung verlangt je nach Koffergröße ¥ 200, 500 oder 800. Es gibt auch Schließfächer zu ¥ 300 oder 500.

Lounges[Bearbeiten]

ANA-Lounge für Inlandsflüge (2013).

JAL, ANA und Cathay Pacfic haben ihre eigenen Lounges, dazu gibt es „öffentliche:“ Übersicht und Preise.

Planespotting[Bearbeiten]

Von den Dachterrassen aller Terminals.

Einkaufen[Bearbeiten]

In allen Terminals gibt es Bankschalter und Wechselstuben, vielfach haben diese 24 Stunden geöffnet. I internatioalen Abflugbereich hat man zwei Münzwechselgeräte (“Self-Service Coin Exchange Kiosk”) installiert.

Duty free-Artikel können auch vorbestellt werden. Verglichen mit anderen asiatischen Zielen sind die Preise kaum attraktiv, vielleicht abgesehen von Zigaretten japanischer Herstellung.

Küche[Bearbeiten]

Es gibt etwa 40 Eßgelegenheiten in den Terminals verteilt.

Unterkunft[Bearbeiten]

Das Royal Park Hotel. Tel.: +81-3-6830-1111. Preis: (Die Website ist so angelegt, um durch eine Vielzahl von Auswahlmöglichkeiten den Kunden bestmöglich zu verwirren. Eine vernünftige Preisabfrage ist nicht möglich.). hat einen eigenen Bereich für internationale Transitpassagiere (Int. 3F beim Gate 114), die für einen Aufenthalt nicht durch die Einreisekontrollen müssen. Einen “refresh room” ohne Bett aber mit Dusche kann man für eine Grundgebühr von ¥ 2000 für die erste Stunde +¥ 1000 je angefangene halbe Stunde benutzen.

Im Ankunftsbereich (2F) des int. Terminals gibt es Duschen für ¥ 1,030/30 min., inkl. Getränkegutschein.

Gesundheit[Bearbeiten]

Spezieller Bus, um Rollstuhlfahrer zu den Maschinen zu bringen.

Der Flughafen ist so angelegt, daß im Falle einer Tsunami-Warnung das gefährdete Terminal 1 in zehn Minuten evakuiert werden kann. Die anderen Bereiche liegen über der als sicher angesehenen Höhenmarke von 10 m.

Im Bereich der Gates 108, 110 und 112 gibt es Schalter (5.00-22-00) und Automaten an denen von verschiedenen Versicherungsgesellschaften Reiseversicherungen kurzfristig gekauft werden können. Im Erdgeschoß von Terminal 2 ist die Toho University Haneda Airport Clinic.

Die radioaktive Belastung, wenn auch nicht immer aktuell, kann abgefragt werden.

Praktische Hinweise[Bearbeiten]

Die Beschilderung ist hinreichend romanisiert, um westlichen Passagieren sofern sie über rudimentäre Englischkenntnisse verfügen, keinerlei Probleme zu bereiten. Dies gilt auch für Fahrkartenautomaten, die sich heute sämtlich umschalten lassen.

Im internationalen Terminal kann man kostenloses WLAN nutzen. Es gibt auch spezielle Arbeitstische mit Stromanschluß und ein Intzernetcafe (¥ 100/10 min).

Verschiedene Firmen, die SIM-Karten „vermieten“ haben Geschäfte (oder Automaten), die meist zwischen 6.00/8.00-22.00/24.00 geöffnet sind.

Weblinks[Bearbeiten]

Erioll world 2.svg
Brauchbarer ArtikelDies ist ein brauchbarer Artikel. Es gibt noch einige Stellen, an denen Informationen fehlen. Wenn du etwas zu ergänzen hast, sei mutig und ergänze sie.