Erioll world 2.svg
Brauchbarer Artikel

Dornie

Aus Wikivoyage
Zur Navigation springen Zur Suche springen
Dornie (An Dòrnaidh)
kein Wert für Einwohner auf Wikidata: Einwohner nachtragen
kein Wert für Höhe auf Wikidata: Höhe nachtragen
keine Touristinfo auf Wikidata: Touristeninfo nachtragen

Dornie ist ein Dorf in den Schottischen Highlands. Der Ort liegt am Zusammenfluss der Meeresarme Loch Alsh, Loch Duich und Loch Long. Auch bis zur Isle of Skye ist es nicht weit. Die Sehenswürdigkeit ist Eilean Donan Castle.

Hintergrund[Bearbeiten]

Die Cottages des Dorfs liegen hauptsächlich am Ufer von Loch Long. Seitdem die Brücke über Loch Long erbaut wurde, verläuft der Verkehr knapp am Ortsrand vorbei über die A87. Dornie ist ein guter Ausgangspunkt für Ausflüge in die Umgebung.

Anreise[Bearbeiten]

Mit dem Flugzeug[Bearbeiten]

  • Inverness,(Entfernung ca. 130 km) hauptsächlich Verbindungen innerhalb Großbritanniens, wird außerdem u.a. von Amsterdam angeflogen.
  • Edinburgh (Entfernung ca. 300 km), wird u.a. von Berlin, Bremen, Düsseldorf Weeze, Frankfurt und München angeflogen.
  • Glasgow (Entfernung ca. 270 km), wird u.a. von Berlin-Schönefeld und Düsseldorf angeflogen.

Mit der Bahn[Bearbeiten]

Der am nächsten gelegene Bahnhof befindet sich in Kyle of Lochalsh (ca. 14 km entfernt). Von hier u.a. Anschluss nach Inverness

Mit dem Bus[Bearbeiten]

  • Die Busse von Citylink, die von Glasgow und Inverness auf die Insel Skye fahren, halten in Dornie.

Auf der Straße[Bearbeiten]

Vom Flughafen Glasgow über die M8 und A898 zur Erskine Bridge, dann die A82 über Crianlarich, Fort William bis Invergarry, hier auf die A87 abbiegen, ihr bis Dornie folgen.

Vom Flughafen Inverness über die A96 bis Inverness, dann am Loch Ness vorbei über die A82 bis Invermoriston. Der A887 bis zum Ende folgen, auf die A87 abbiegen, ihr bis Dornie folgen.

Mit dem Schiff[Bearbeiten]

Schottland wird im Moment (2013) vom europäischen Festland nicht angefahren. Fährverbindungen mit der DFDS gibt es von IJmuiden (Amsterdam) nach Newcastle upon Tyne, England, bis dahin sind es ca. 480 km.

Weiterreise mit dem Schiff

  • Von Glenelg (ca. 27 km entfernt) nach Kylerhea auf der Isle of Skye mit Skye Ferry. Die Fähre fährt zwischen Ostern und Mitte Oktober, täglich von 10.00 bis 18.00 (19.00 Uhr im Juni, Juli, August. Stand 2013). Auf die Fähre passen nur 6 Autos.
  • Oban (ca. 177 km entfernt): von hier kann man weiter auf die Inneren oder die Äußeren Hebriden
  • Aberdeen (ca. 282 entfernt): von hier geht's weiter auf die Shetland-Inseln oder zu den Orkney-Inseln

Mobilität[Bearbeiten]

Dornie ist sehr überschaubar. Bis zum Eilean Donan Castle sind es ca. 500 m.

Karte von Dornie

Sehenswürdigkeiten[Bearbeiten]

Eilean Donan in der Dämmerung

1 Eilean Donan Castle, Dornie. Tel.: +44 1599 555202. Geöffnet: Das ganze Jahr über von 10.00 bis 18.00 Uhr, Juni & September bis 21.30 Uhr, Juli & August bis 21.00 Uhr (Stand 2013). Preis: ₤ 6.50.

Blick über die Fußgängerbrücke auf die Burg

Auf der kleinen Insel gibt es seit ca. 800 Jahren eine Burg. Der heutige Bau ist allerdings bei weiten nicht so alt, sondern ist das Ergebnis einer Rekonstruktion, die zwischen 1912 und 1932 entstand. Dabei wurden die Ruinen der alten Burg mit einbezogen.

An strategisch günstiger Stelle und mit einem Zugang zu einer Trinkwasserquelle wurde hier im frühen 13. Jh. zum Schutz gegen die Wikinger eine Burg errichtet. Eilean Donan Castle schützte die Ländereien von Kintail.

Die alte Burg entstand in drei Phasen:

1. Phase (13./14. Jh.)

Die Fundamentreste von Türmen und einer Ringmauer sind noch heute sichtbar. Die Burg nahm fast die gesamte Insel ein, der Bergfried stand am höchsten Punkt der Insel.

2. Phase (15. Jh.)

Die Burg ist nun viel kleiner als bisher. Der Bergfried mit Innenhof wurde zum Mittelpunkt der Anlage. Der Bergfried ist 4 Etagen hoch und besaß ein mit Schiefer gedecktes Schrägdach mit Treppengiebeln.

3. Phase (16./17. Jh.)

An der Ostmauer wurde ein sogenanntes Hornwerk errichtet. Die sechseckige Verteidigungsanlage diente als Plattform für die neu entwickelten Kanonen. Dadurch entstand auch ein neuer Eingang.

Zerstörung der Burg

1689 wurde König James VII. von Schottland (II. von England) abgesetzt. In der Folgezeit versuchten seine Anhänger, die Jakobiten, mehrfach ihn bzw. seinen Sohn und dann den Enkel wieder einzusetzten. Diese Versuche endeten mit der Niederlage bei der Schlacht von Culloden 1746. 1719 waren, während des 3. Jakobitenaufstands waren auf der Burg einige verbündete spanische Soldaten stationiert. Sie hatten in einem Gebäude hinter dem Bergfried ein Pulvermagazin. Am 10. Mai griffen 3 englische Kriegsschiffe Eilean Donan Castle an, die Besatzung kapitulierte. Die Engländer sprengten die Reste der Burg sowie die Pulverwässer. Übrig blieb eine Ruine, die mehr als 200 Jahre vernachlässigt wurde.

Die neue Burg entsteht

1911 erwarb John MacRae-Gilstrap (der Clan MacRae war seit den 1360ern auf der Burg). Er und sein Baumeister Fraquahr MacRae bezogen bei der Restaurierung die Fundamente der alten Burg ein. Durch diese Vorgabe entstand ein Gebäude, das dem des Mittelalters glich.

Besichtigung der Burg

Auch die Innenräume sind eine Rekonstruktion. Teilweise wollte man das Mittelalter aufleben lassen, teils eine moderne Sommerresidenz für die Familie. Man betritt die Burg durch einen Ausstellungsraum in die Burg.

Soldatenquartier

Das Soldatenquartier im Bergfried erreicht man über eine Außentreppe. Man vermutet, dass sich hier die Soldaten aufhielten, die frei hatten. Eingerichtet ist der Raum mit dem einfachen Steingewölbe u.a. mit Chippendale Möbeln. An der Wand hängt ein Portrait von Fraquher MacRae.

Great Hall

In diesem Raum vermischen sich die mittelalterlichen Traditionen und Komfort. Die dicken Mauern und der große Kamin sind typisch für die Burgen Schottlands. Die neogotischen Fenster erinnern die romantischen Zeiten der Viktorianer.

Schlafzimmer

In der dritten Etage des Bergfrieds befinden sich insgesamt 6 Schlafzimmer. Das Muster der Teppiche ist der Tartan der MacRaes.

Küche und Spülküche

Auch der Küchentrakt lässt die alten Zeiten wieder aufleben. Mägde sind damit beschäftigt das Essen vorzubereiten und den Abwasch zu machen. Auf den Tellern ist die Mahlzeit angerichtet, die Pie wartet darauf in den Ofen geschoben zu werden. In Schüsseln sind Mehl und Eier. Alles wirkt sehr lebendig. Die Küchengeräte stammen von viktorianischer Zeit bis in die 1930er Jahre.

Aktivitäten[Bearbeiten]

Sport

Einkaufen[Bearbeiten]

  • 1 Dornie Stores, 3 Francis Street. Geöffnet: Mo bis Sa 7.30 bis 18.00 Uhr, So 10.00 bis 14.00 Uhr.
  • 2 all the goodness, Aird Point, Ardelve, Kyle, IV40 8DY. .
  • Co-op, Bridge Road, Kyle Of Lochalsh. Tel.: +44 (0)1599 530190. Geöffnet: Täglich 7.00 bis 23.00 Uhr.ca. 15 km von Dornie entfernt.

Küche[Bearbeiten]

Nachtleben[Bearbeiten]

Unterkunft[Bearbeiten]

B & B

Hotel

Gesundheit[Bearbeiten]

Praktische Hinweise[Bearbeiten]

  • Postleitzahl IV 40
  • Das Postamt ist in den Dornie Stores. Öffnungszeiten Mo, Di, Do und Fr 9.00 bis 13.00 Uhr und 14.00 bis 17.30 Uhr, Mi 9.00 bis 13.00 Uhr, So 9.00 bis 12.30.
  • Vorwahl 01599, vom Ausland +44 1599

Ausflüge[Bearbeiten]

  • Glen Shiel mit den Five Sisters of Kintail - Das Tal beginnt/endet an Loch Duich
  • Lochalsh Woodland Garden (Im Besitz des National Trust for Scotland)
  • Plockton (ca. 17 km): Am Loch Carron gelegenes Fischerdorf mit hübschen Cottages und Palmen an der Promenade
  • Brochs in Glenelg (ca. 27 km)
  • Isle of Skye: bis Broadford ( Zentralbereich) sind es ca. 28 km, bis Portree ca. 69 km und bis Dunvegan ca. 91 km.

Literatur[Bearbeiten]

Weblinks[Bearbeiten]

Erioll world 2.svg
Brauchbarer ArtikelDies ist ein brauchbarer Artikel. Es gibt noch einige Stellen, an denen Informationen fehlen. Wenn du etwas zu ergänzen hast, sei mutig und ergänze sie.