Erioll world 2.svg
Brauchbarer Artikel

Dunvegan

Aus Wikivoyage
Zur Navigation springen Zur Suche springen
Dunvegan · Dùn Bheagain
kein Wert für Einwohner auf Wikidata: Einwohner nachtragen
keine Touristinfo auf Wikidata: Touristeninfo nachtragen

Dunvegan ist ein kleiner Ort im Nordwesten der Insel Skye, berühmt für seine Burg. Diese ist nicht nur Sitz des Clans MacLeod, sondern auch die am längsten durchgängig bewohnte Burg Schottlands! Sehr groß ist es nicht, woher sich eventuell auch „Dùn Bheagain“ (dt. kleines Schloss), der gälische Name des Ortes ableitet. Andere Quellen berichten hingegen, dass sich der Ortsname vom nordischen Anführer Began ableitet und so viel wie „Began's Festung“ bedeutet. Am Loch Dunvegan gelegen, bieten sich in der Umgebung gute Möglichkeiten zum Wandern und zur Bewunderung der Natur.

Hintergrund[Bearbeiten]

Dunvegan selbst ist sehr überschaubar. Bis in die 50er Jahre war es eine wichtige Hafenstadt, da hier viele Dampfer auf ihrem Weg zu den anderen Hebriden-Inseln anlegten. Heute ankern hier nur noch ein paar Fischerboote. Allerdings hat gerade hier in den letzten Jahren ein gewisses Wachstum stattgefunden, da immer mehr Festlandbriten hier Sommerhäuser besitzen oder die Ferien verbringen. So hat der Ort sich mittlerweile zu einem Knotenpunkt für den Nordwesten der Insel entwickelt und es gibt einige gute Restaurants und weitere Annehmlichkeiten.

Von Dunvegan hat man einen sehr guten Blick auf die Halbinsel Duirinish und die Macleod's Tables, zwei große Hügel mit einer flachen Kuppe. Der nördliche von beiden, auf Gälisch „Healabhal Mhòr“ genannt ist 469m hoch und der Legende nach ließ ein Klanführer einmal auf ihm ein Bankett veranstalten, um einen Besucher zu beeindrucken. Sicher eine windige und kühle Erfahrung!

Anreise[Bearbeiten]

Informationen zur Anreise nach Skye allgemein findet man im Artikel über die Insel, wenn man hier klickt. Dunvegan ist sehr gut mit dem Auto erreichbar, kreuzen sich doch hier die A850 aus Richtung Portree und Uig, sowie die A863 aus südlicher Richtung Broadford und Carbost (Talisker-Distillerie).

Die Buslinie 56 (auch 56A und 56B) von Stagecoach verbindet Dunvegan mehrmals täglich mit dem Hauptort Portree, von wo weitere Anschlüsse bestehen.

Mobilität[Bearbeiten]

Den Ort selbst kann man zu Fuß erlaufen, zum nahegelegenen Castle (ca. 1 mi/1.5 km) sollte man aber schon mit dem Auto fahren.

Sehenswürdigkeiten[Bearbeiten]

Dunvegan Castle
Haupteingang der Burg

Dunvegan Castle & Garden

Dunvegan Castle ist seit über 800 Jahren der Stammsitz des Clans MacLeod und eine der bekanntesten Attraktionen der Isle of Skye. Im Laufe der Zeit wurde die Burg mehrfach verändert, vergrößert und modernisiert. Einst befand sich der einzige Zugang zur Burg am Loch Dunvegan, heute geht man einen Weg durch den Garten hinunter,der im Juni von blühenden Rhododendren gesäumt wird. Dunvegan Castle ist die größte Burg auf den Inneren und Äußeren Hebriden.

Dunvegan Castle, bei Dunvegan. Tel.: (0)1470 521206, Fax: (0)1470 521205, E-Mail: . Geöffnet: 29. April bis 15. Oktober täglich 10.00 bis 17.30 Uhr, 16. Oktober bis 31. März nur unter der Woche und nach Vereinbarung (Stand 2013). Preis: Burg und Garten ₤ 9.50..

Kurzer geschichtlicher Überblick

  • Die Ursprünge der Burg gehen auf das 13. Jh. zurück, zu dieser Zeit bestand die Anlage aus einer Ringmauer, die einen einfachen Bau schützen
  • Um 1340 erbaute der Clan Chief Malcolm III in der nordöstlichen Ecke der Anlage einen mächtigen, quadratischen Turm.
  • 1500 entstand in der südöstlichen Ecke der Feenturm, der im Auftrag des 8. Clan Chief errichtet wurde.
  • Das heutige eher romantische Erscheinungsbild ist einem Umbau in viktorianischer Zeit (1840-50) zu verdanken, den der 25. Clan Chief veranlasste.

Im Inneren sind ein paar schön eingerichtete Zimmer zu sehen.Das bekannteste Ausstellungsstück ist die sogenannte Fairy Flag. Der Legende nach bekam sie ein Clan Chief von seiner Frau (eine Fee) geschenkt, als sie zu ihrem Volk zurückkehren wollte. Die Flagge hat magische Kräfte und kann den Clan dreimal vor Gefahr beschützten. In Wirklichkeit stammt die Seide aus dem Mittleren Osten und wurde wohl von den Kreuzzügen mitgebracht, der Stoff wird auf die Zeit zwischen 400 und 700 v. Chr. datiert. Andere interessante Stücke stammen aus der Zeit der Jakobitenaufstände (z.B ein Mieder von Flora MacDonald, eine Locke von Edward Charles Stuart, der „Bonnie Prince Charly“ genannt wurde). Von traditioneller Bedeutung ist das Sir Rory Mor’s Horn, ein aus Ochsenhorn gefertigtes Trinkgefäß. Der jeweilige neue Clanchef muss es in einem Zug leeren um seine Männlichkeit zu beweisen. Das Horn fast ca. 1 l.

Garten & Loch Dunvegan
Gartenweg

Rund um die Burg dehnt sich ein üppiger Garten aus, der dank des Golfstroms und der Lage im Tal sehr üppig ist. Der Garten, der in mehrere Bereiche geteilt ist, wurde im 18. Jh. angelegt.

Wassergarten

Dieser Teil des Gartens ist bewaldet und wird von einem Bach durchflossen, am Ende des Tals stürzen zwei Wasserfälle den Felsen hinunter.

Walled Garden

Geschützt hinter hohen Mauern befinden sich ein Seerosenteich, farbenfrohe Blumenrabatte, eine Pergola und Gewächshäuser im viktorianischen Stil. Der Walled Garden war einst der Küchengarten.

Round Garden

Sein Mittelpunkt ist eine Blüte, deren Ränder aus kleinen Buchshecken besteht. Die kleinen Bette zwischen den Hecken sind verschieden bepflanzt.

Von einem Anleger im Park aus kann man mit kleinen Booten Ausflüge auf Loch Dunvegan zu den Robbenkolonien unternehmen. Im Juni sind auch Robbenbabys zu sehen. Vom Wasser aus hat man einen schönen Blick auf die Burg.

Giant MacAskill Museum, Main Street.

Das Museum an der Hauptstraße erinnert an den Riesen Angus MacAskill, der auf den Hebriden geboren wurde und später stolze 2.36 m groß wurde. Im Museum selbst gibt es nicht viel zu sehen. Allerdings wurden alle Einrichtungsgegenstände der Größe des Riesen angepasst, sodass man sich selbst winzig klein vorkommt.

Aktivitäten[Bearbeiten]

Coral Beach bei Claigan
  • Wandern - z.B.:
    • zum Coral Beach. Der Parkplatz befindet sich etwa 10 km nördlich bei Claigan (einfach der Straße am Schloss bis zum Ende folgen).Vom Parkplatz den Feldweg zum Meer nehmen, dann rechts abbiegen und dem Küstenverlauf folgen. Am ersten Strand (bei Ebbe gibt es hier auch einen kleinen Korallenstrand) vorbei, rechts halten und durch die Lücke in der Trockensteinmauer gehen. Weiter über das Gras bis zum Strand. Vom Korallenstrand hat man eine schöne Sicht auf die Inseln Isey (nördlich) und Lampay sowie Loch Dunvegan. Am Ende des Strands ist der Hügel Cnoc Mỏr a' Ghrobain, der einen Rundblick über Waternish und Dunvegan Head bietet. Lampay liegt gegenüber des Strands, bei Ebbe kann man zu Fuß hinüber gehen (Gezeiten beachten). An den Kieselstränden entlang des Wegs kann man abends Robben beobachten. Selbst bei trüben Wetter ist das leuchtende weiß von der B 884 auf der gegenüberliegenden Halbinsel gut zu sehen.
Fiadhairt Halbinsel
Dun Fiadhairt Broch
    • zum Dun Fiadhiart Broch. Die Straße von Dunvegan nach Claigan nehmen, am Straßenrand am Loch Suardal parken (kurz hinter dem Viehgitter) Der Broch ist nur zu Fuß zu erreichen. Eine Wegbeschreibung auf englisch ist hier zu finden. Vom Ufer der Halbinsel Fiadhiart kann man die Seehunde in Loch Dunvegan beobachten. Über Loch Dunvegan schöne Aussicht auf die Burg und die Berge Macleod's Tables. Der Broch gehört zu den am besten erhaltenen auf Skye. Er ist ungewöhnlich da er zwei Eingänge besitzt. Der Haupteingang führt dirket in den Innernraum des Brochs, der zweite zur Galerie und dann durch die Außenmauer. Der doppelte Mauerring des Brochs ist gut erhalten und kann begangen werden. Der Hügel, auf dem der Broch steht, ist von sumpfgigen Gebiet umgeben. An der Camalaig Bay gibt es schöne Picknickplätze.

Küche[Bearbeiten]

Unterkunft[Bearbeiten]

Campingplatz

B & B

Hotel

Praktische Hinweise[Bearbeiten]

In Dunvegan gibt es die Tourist Information, eine Tankstelle, eine Post sowie den kleinen Laden Fasgadh Stores (geöffnet Montag bis Samstag 9.00 bis 19.30, So andere Zeiten) für Waren des täglichen Bedarfs. Am Parkplatz mitten im Ort ist eine öffentliche Toilette.

Postfiliale

  • Post Office, an der A 368. Im Post Office befindet sich ein Geldautomat. Geöffnet: Montag bis Freitag 8.45 bis 13.30 Uhr & 14.00 bis 17.00 Uhr, Sa 8.45 bis 12.30 Uhr.

Wichtige Telefonnummern

  • 999 ist die Notfallnummer für Polizei, Feuerwehr und Ambulanz
  • 01478 612888 für die Bergrettung (stationiert in der Polizeiwache)
  • 01478 612888 Polizei in Portree
  • 01478 613200 Krankenhaus Portree
  • 01470 521203 Arztpraxis in Dunvegan

Nützliche Websites

Ausflüge[Bearbeiten]

Die Insel Skye bietet viele Ziele für Ausflüge. Zu nennen sind unter anderem:

  • der größte Ort der Insel, Portree,
  • Neist Point, ein Leuchtturm am westlichsten Punkt der Insel.
  • eine Rundfahrt um die Halbinsel Trotternish
  • nach Carbost (Talisker Distillery) oder Loch Coruisk, dem einsamsten See Großbritanniens, im Zentralbereich

Literatur[Bearbeiten]

Brauchbarer ArtikelDies ist ein brauchbarer Artikel. Es gibt noch einige Stellen, an denen Informationen fehlen. Wenn du etwas zu ergänzen hast, sei mutig und ergänze sie.
Erioll world 2.svg