Erioll world 2.svg
Artikelentwurf

Dokkum

Aus Wikivoyage
Zur Navigation springen Zur Suche springen
Dokkum
kein Wert für Höhe auf Wikidata: Höhe nachtragen
keine Touristinfo auf Wikidata: Touristeninfo nachtragen

Dokkum ist eine Stadt in Fryslân und Sitz der Gemeinde Dongeradeel. Es handelt sich um eine der elf friesischen Städte mit einem historischen Stadtkern.

Hintergrund[Bearbeiten]

1298 erhielt Dokkum die Stadtrechte, war aber bereits vorher im Zusammenhang mit der Ermordung des Heiligen Bonifatius am 5. Juni 754 oder 755 bekannt geworden. Später wuchs die Stadt zu einem wichtigen Handelszentrum auf und wurde Sitz der Admiralität. Nachdem diese 1645 nach Harlingen umzog, kehrte Ruhe in die Stadt ein und die Landwirtschaft wurde die wichtigste Einnahmequelle. Dazu kam, dass die Küste immer weiter nach Norden gedrängt wurde und die Stadt nur noch mit einem Kanal vom Meer erreichbar wurde.

Anreise[Bearbeiten]

Mit dem Flugzeug[Bearbeiten]

Der nächstgelegene bedeutende Flughafen liegt in Groningen. Weiter entfernt gibt es noch mit dem Flughafen Amsterdam-Schiphol, den bedeutendsten Flughafen der Niederlande.

Mit der Bahn[Bearbeiten]

Bis Leeuwarden mit dem Zug, von dort weiter mit dem Bus.

Mit dem Bus[Bearbeiten]

Es gibt eine Fernbuslinie von Leeuwarden nach Dokkum.

Auf der Straße[Bearbeiten]

Über die Autobahn A32 aus Süden oder die A31 aus Westen bis Leeuwarden, von dort über die Nationalstraße 355 und anschließend N361 nach Dokkum.

Mit dem Schiff[Bearbeiten]

Die Stadt lässt sich gut mit dem eigenen (gecharterten) Boot über Kanäle erreichen.

Mit dem Fahrrad[Bearbeiten]

Über den internationalen Nordseeküsten-Radweg (in den Niederlanden: Waddenzee-Route) sowohl aus westlicher als auch östlicher Richtung bis Holwerd, von da weiter über folgende Knotenpunkte: 19, 26, 27, 29, 79, 30.

Mobilität[Bearbeiten]

In der Innenstadt kann täglich bis 11.00 Uhr gratis geparkt werden. Ansonsten sind die Parkhäuser um die Innenstadt gratis.

Sehenswürdigkeiten[Bearbeiten]

  • Wallfahrstkirche. Zum Gedenken an die Ermordung des Hl. Bonifatius, dessen Schädeldecke noch immer im Altar liegen soll. Der Leichnam liegt im hessischen Fulda.
  • Admiralitätshaus. 6 Jahre lang war die Königliche Admiralität Frieslands in diesem Haus am Kanal beheimatet, bis es sie wieder näher ans Meer zog. Grund für die wachsende Entfernung war die Versandung der Kanäle.
  • Festungsmauer Bollwerken

Aktivitäten[Bearbeiten]

Einkaufen[Bearbeiten]

Die meisten Läden in der Innenstadt haben von elf bis 19 Uhr geöffnet, einige wenige bereits ab neun Uhr. Der Jumbo im nördlichen Stadtgebiet erinnert an deutsche Großmärkte à la Real.

Küche[Bearbeiten]

Nachtleben[Bearbeiten]

Unterkunft[Bearbeiten]

Gesundheit[Bearbeiten]

Praktische Hinweise[Bearbeiten]

Ausflüge[Bearbeiten]

  • Die vorgelagerte Wattenmeer-Insel Ameland bietet ein oder mehrere Tage Aufenthalt und kann mit dem Auto befahren werden. Fähren fahren ab Holwerd.

Literatur[Bearbeiten]

Weblinks[Bearbeiten]

http://www.dokkum.nl/ – Offizielle Webseite von Dokkum

ArtikelentwurfDieser Artikel ist in wesentlichen Teilen noch sehr kurz und in vielen Teilen noch in der Entwurfsphase. Wenn du etwas zum Thema weißt, sei mutig und bearbeite und erweitere ihn, damit ein guter Artikel daraus wird. Wird der Artikel gerade in größerem Maße von anderen Autoren aufgebaut, lass dich nicht abschrecken und hilf einfach mit.
Erioll world 2.svg