Erioll world 2.svg
Artikelentwurf

Crimmitschau

Aus Wikivoyage
Zur Navigation springen Zur Suche springen
Crimmitschau
keine Touristinfo auf Wikidata: Touristeninfo nachtragen

Crimmitschau liegt im Tal der Pleiße. Die Stadt hat im Kern etwa 16.000 Einwohner, zusammen mit den eingemeindeten Dörfern des Umlandes sind es etwa 21.000.

Hintergrund[Bearbeiten]

Anreise[Bearbeiten]

Mit dem Flugzeug[Bearbeiten]

Mit der Bahn[Bearbeiten]

Crimmitschau liegt an der Bahnlinie LeipzigZwickau. Der Bahnhof Crimmitschau liegt etwa 500 Meter östlich des Stadtzentrums. Es verkehrt stündlich die S-Bahn-Expresslinie S5X sowie zweistündlich die überall haltende Linie S5 der S-Bahn Mitteldeutschland nach Zwickau bzw. Halle über Leipzig (City-Tunnel) und Flughafen Leipzig/Halle.

Mit dem Bus[Bearbeiten]

Auf der Straße[Bearbeiten]

Im Norden der Stadt führt die A 4 über das Tal der Pleiße. Eine direkte Abfahrt gibt es aufgrund der topographischen Gegebenheiten jedoch nicht. Stattdessen gibt es weiter östlich Symbol: AS 62 Meerane und weiter westlich Symbol: AS 61 Schmölln je eine Abfahrt.

Mit dem Schiff[Bearbeiten]

Mit dem Fahrrad[Bearbeiten]

Die D4, die Mittelland-Route, verläuft durch Crimmitschau.

Zu Fuß[Bearbeiten]

Wanderer auf der Via Imperii, einem Jakobsweg, kommen auch nach Crimmitschau.

Mobilität[Bearbeiten]

Karte von Crimmitschau

Crimmitschau ist klein genug, dass man sich zu Fuss fortbewegen kann.

Es verkehrt eine Stadtbuslinie (128), mit der man, mit etwas Geduld, das gesamte Stadtgebiet erreichen kann. Weitere Regionalbusse in umliegende Gemeinden haben Halte in Crimmitschau. Zentraler Busknoten ist am Bahnhof. Einen Liniennetzplan gibt es auf den Seiten des Verkehrsverbund Mittelsachsen VMS (pdf-Datei).

Crimmitschau gehört zum Verbundgebiet des VMS. Verbundfahrscheine mit der Tarifzone 57 gelten in allen Verkehrsmitteln. Auch das Sachsen- (Sachsen-Anhalt-,Thüringen-)Ticket gilt in allen Verkehrsmitteln des VMS.

Sehenswürdigkeiten[Bearbeiten]

In den letzten Jahren wurde das Stadtzentrum mit historischem Marktplatz sorgfältig restauriert. Nur noch wenig erinnert daran, dass Crimmitschau angeblich die Stadt mit den meisten Schornsteinen gewesen sein soll.

  • 1 Westsächsisches Textilmuseum Crimmitschau, Leipziger Straße 125 (Crimmitschau). Tel.: +49 3762 931939, Fax: +49 3762 931938, E-Mail: . Geöffnet: Öffnungszeiten: Führung mit Vorführung der Textilmaschinen Di-So, 14.00 Uhr, Sonderausstellungen Do-So 13.00 bis 17.00 Uhr. Preis: Eintritt: Führungen 3 € (Erwachsene)/1,50 € (ermäßigt), Sonderausstellungen 2,50 € (Erwachsene)/1,50 € (ermäßigt)}.
  • 2 Stadtkirche Crimmitschau. Stadtkirche Crimmitschau in der Enzyklopädie Wikipedia Stadtkirche Crimmitschau im Medienverzeichnis Wikimedia CommonsStadtkirche Crimmitschau (Q51886074) in der Datenbank Wikidata. Dreischiffige spätgotische Hallenkirche

Aktivitäten[Bearbeiten]

Einkaufen[Bearbeiten]

In der innerstädtischen Fußgängerzone liegt die „Piazza Roter Turm“, eine Einkaufspassage.

Küche[Bearbeiten]

Nachtleben[Bearbeiten]

Unterkunft[Bearbeiten]

Lernen[Bearbeiten]

Arbeiten[Bearbeiten]

Sicherheit[Bearbeiten]

Gesundheit[Bearbeiten]

Praktische Hinweise[Bearbeiten]

Ausflüge[Bearbeiten]

  • Koberbachtalsperre (8 km südlich) - Bade- und Zeltmöglichkeiten.
  • Meerane (8 km nordöstlich) - in Meerane wurde der Trabant 601 Kombi („Universal“) gefertigt.
  • Blankenhain (10 km westlich) - Agrarhistorisches Freilandmuseum.
  • Werdau (10 km südlich) - Stadt- und Dampfmaschinenmuseum.
  • Schmölln (13 km nördlich) - Stadt der Knopffabrikation.
  • Zwickau (20 km südöstlich) - die nächste Großstadt.

Literatur[Bearbeiten]

Weblinks[Bearbeiten]

Erioll world 2.svg
ArtikelentwurfDieser Artikel ist in wesentlichen Teilen noch sehr kurz und in vielen Teilen noch in der Entwurfsphase. Wenn du etwas zum Thema weißt, sei mutig und bearbeite und erweitere ihn, damit ein guter Artikel daraus wird. Wird der Artikel gerade in größerem Maße von anderen Autoren aufgebaut, lass dich nicht abschrecken und hilf einfach mit.