Artikelentwurf

Westsachsen

Aus Wikivoyage
Zur Navigation springen Zur Suche springen

Westsachsen ist eine nicht klar abgrenzbare, hügelige Region zwischen dem Erzgebirge, dem Mittelsächsischen Hügelland und der Leipziger Tieflandsbucht. Es umfasst großteils Gebiete des historischen Pleißenlandes und überschneidet sich teilweise mit dem Osterland, das großteils in Ostthüringen liegt.

Schloss in Glauchau

Orte[Bearbeiten]

Zwickauer Hauptmarkt
Schloss Waldenburg
  • Crimmitschau - Eissporthalle.
  • Glauchau - Schloss Forder- und Hinterglauchau, Bismarckturm und Stadtkirche St. Georg mit Silbermann-Orgel.
  • Meerane - historisches Rathaus mit Heimatmuseum.
  • Waldenburg - im Tal der Zwickauer Mulde gelegen; Schloss, Pfarrkirche St. Bartholomäus und Naturalienkabinett.
  • Werdau - Stadt- und Dampfmaschinenmuseum.
  • Zwickau - Automobilstadt und Tor zum Westerzgebirge; Geburtsstadt des Komponisten Robert Schumann.

Weitere Ziele[Bearbeiten]

  • Talsperre Koberbach in Langenhessen und Niederalbertsdorf - Bade- und Zeltmöglichkeiten, sowie ein Autokino.
  • Stausee Glauchau - Angelgewässer
  • Werdauer Wald - Naherholungsgebiet, das sich auf der thüringischen Seite als Greizer Wald fortsetzt.

Hintergrund[Bearbeiten]

Das Pleißenland hat eine lange Geschichte aufzuweisen. Nachdem König Heinrich I. das Land den Sorben abgenommen hatte, bildete es eine Reichsdomäne, deren Verwaltung eigenen Statthaltern mit dem Titel Richter des Pleißnerlandes (Judices terrae plisnensis) übertragen war. Später stand das Land unter Grafen. Nach der Auflösung der deutschen Gauverfassung trat an die Stelle der Gaugrafen ein aus dem vornehmsten Adel des Pleißnerlandes zusammengesetztes oberstes kaiserliches Landgericht, mit einem vom Kaiser erwählten Richter an der Spitze. Kaiser Friedrich II., welcher seine Tochter Margarete mit dem ältesten Sohn des meißnischen Markgrafen Heinrich des Erlauchten, Albrecht, verlobte, verpfändete für die Mitgift das Pleißenland an den Markgrafen Heinrich, der es 1252 in Besitz nahm. 1323 verzichtete der Kaiser Ludwig der Bayer auf das Wiedereinlösungsrecht, und das Pleißenland verblieb fortan den Markgrafen von Meißen, welche es später teils dem Gehe zu Osterland, teils der Markgrafschaft Meißen einverleibten.

Anreise[Bearbeiten]

In Ost-West-Richtung führt die A 4 durch das Gebiet. An der Abfahrt Meerane gelangt man über die vierspurige B 93 schnell nach Zwickau.

Mit der Bahn ist die Anreise etwas komplizierter, da Westsachsen nicht an das Fernverkehrsnetz angebunden ist. Die nächstgelegenen Fernverkehrshalte sind Halle, Leipzig, Dresden oder Erfurt/Weimar. Von dort bestehen S-Bahnverbindungen (von Halle/Leipzig, auch Flughafen Leipzig) nach Zwickau mit Halten in Crimmitschau und Werdau bzw. Regionalexpresszüge (von Erfurt/Weimar über Jena/Gera) nach Meerane und Glauchau bzw. von Dresden nach Glauchau und Zwickau; letztere fahren weiter nach Hof mit Anschluss nach Nürnberg.

Mobilität[Bearbeiten]

Weite Teile der Region Westsachsen gehören zum Tarifgebiet des Verkehrsverbund Mittelsachsen (VMS). Damit können Reisende mit Verbundfahrscheinen alle öffentlichen Verkehrsmittel der jeweiligen Tarifzone nutzen. Auch das Sachsen- (Sachsen-Anhalt-,Thüringen-)Ticket gilt in allen Verkehrsmitteln des VMS.

Sehenswürdigkeiten[Bearbeiten]

  • Agrarhistorisches Freilandmuseum in Blankenhain bei Crimmitschau.

Aktivitäten[Bearbeiten]

  • Eissporthalle Crimmitschau, Heimatstadion des ETC Crimmitschau.

Küche[Bearbeiten]

Nachtleben[Bearbeiten]

  • Diskothek Linde, Wettiner Str. 32, 08712 Leubnitz, Tel. 03761 5381, Fax 03761 5501.

Unterkunft[Bearbeiten]

Übernachtungsmöglichkeiten außerhalb der oben aufgeführten Orte:

Sicherheit[Bearbeiten]

Klima[Bearbeiten]

Literatur[Bearbeiten]

Weblinks[Bearbeiten]

ArtikelentwurfDieser Artikel ist in wesentlichen Teilen noch sehr kurz und in vielen Teilen noch in der Entwurfsphase. Wenn du etwas zum Thema weißt, sei mutig und bearbeite und erweitere ihn, damit ein guter Artikel daraus wird. Wird der Artikel gerade in größerem Maße von anderen Autoren aufgebaut, lass dich nicht abschrecken und hilf einfach mit.