Caprarola

Erioll world 2.svg
Artikelentwurf
Aus Wikivoyage
Panorama of Caprarola.jpg
Caprarola
RegionLatium
Einwohnerzahl5.395 (2018)
Höhe520 m
Lagekarte von Mittelitalien
Reddot.svg
Caprarola

Caprarola ist eine Gemeinde in der Provinz Viterbo im Latium (Italien).

Hintergrund[Bearbeiten]

Caprarola am Ostrand der Monti Cimini ist durch den Palazzo Farnese, ein Sommerschloss auf fünfeckigem Grundriss, "einer der großartigsten Fürstensitze Europas" (Reclams Kunstführer) und die dazu gehörenden Gärten berühmt.

Der Ort trägt als Auszeichnung die Bandiera Arancione (orange Fahne) des Touring Club Italiano.

Anreise[Bearbeiten]

Mit dem Flugzeug[Bearbeiten]

Flughafen Rom-Fiumicino internet wikipediacommonswikidata (IATA: FCO). Von dort Autostrada A12 an Civitavecchia vorbei und auf der Strada Statale 1bis nach Vetralla. Weiter auf der Strada Statale 2 (Via Cassia) nach Querce d'Orlando und am Südufer des Lago di Vico zur Via Cimina. Von dieser sind es noch 3,5 km bis Caprarola.

Mit der Bahn[Bearbeiten]

Die den Ort berührende Bahnstrecke Civitavecchia-Orte ist seit 1994 stillgelegt.

Mit dem Bus[Bearbeiten]

Die CoTraL-Busse stellen Verbindungen mit Rom (Saxa Rubra), Viterbo, Ronciglione, Fabrica di Roma, Carbognano, Bassano Romano und Monterosi her.

Auf der Straße[Bearbeiten]

Von Rom auf der Strada Statale 2 Richtung Viterbo bis Sutri, von dort nach Ronciglione und weiter nach Caprarola. Von Norden erreicht man den Ort über die italienische Autostrada A1 aus Richtung Florenz, die man an der Ausfahrt Magliano Sabina verlässt. Weiter auf einer Nebenstraße über Fábrica di Roma.

Mobilität[Bearbeiten]

Karte von Caprarola

Sehenswürdigkeiten[Bearbeiten]

Grundriss des Palazzo Farnese
Sternbilder an der Decke der Sala del Mappamondo
Wassertreppe beim Casino
Brunnen im oberen Garten
Die Kirche Santa Teresa
  • 1 Palazzo Farnese wikipediacommonswikidata. Merkmale: kein WLAN, rollstuhlzugänglich, Café., einer der bedeutendsten Paläste der Renaissance und des Manierismus in Italien.
  • Die Gärten des Palazzo Farnese. Der untere Garten liegt neben dem Palazzo, der obere Garten wird durch ein Boskett erreicht, der Aufgang zum Casino neben einer Wassertreppe, hinter dem Casino der obere Garten.
  • Das Casino ist ein Sommersitz des Präsidenten der italienischen Republik.
  • Fontana Mascherone.
  • Die Basilica della Madonna della Consolazione
  • 1 Chiesa di Santa Teresa. ehemalige Karmeliterkirche.

Aktivitäten[Bearbeiten]

Im August findet das Haselnussfest Sagra delle Nocciole statt.

Einkaufen[Bearbeiten]

Spezialität von Caprarola sind die Haselnüsse der Sorte Tonda Gentile Romana.

Küche[Bearbeiten]

  • Trattoria del Cimino, Via Filippo Nicolai 44. Tel.: 0761 646173. Geschlossen: So abends, Mo, Di, Mi abends. Preis: Menü ab 30 EUR.
  • Enoteca Bacco & C., Piazza Martiri della Libertà 11. Tel.: 346 6465131.

Nachtleben[Bearbeiten]

Unterkunft[Bearbeiten]

  • La Bella Venere, Località Scardenato, Via Cimina Km. 16. Tel.: 0761 612342. direkt am Lago di Vico mit Seezugang, 14 Zimmer, Restaurant. Preis: DZ 90-110 EUR.

Gesundheit[Bearbeiten]

Praktische Hinweise[Bearbeiten]

Ausflüge[Bearbeiten]

Literatur[Bearbeiten]

  • Christoph Henning: Latium. Das Land um Rom. Mit Spaziergängen in der Ewigen Stadt (= DuMont Kunst-Reiseführer). 3. aktualisierte Auflage. DuMont, Köln 2006, ISBN 3-7701-6031-2.
  • Anton Henze (Bearb.): Reclams Kunstführer Italien Bd. V. Rom und Latium. Philipp Reclam jun., Stuttgart 1962, S. 412-420.

Weblinks[Bearbeiten]

Artikelentwurf
Dieser Artikel ist in wesentlichen Teilen noch sehr kurz und in vielen Teilen noch in der Entwurfsphase. Wenn du etwas zum Thema weißt, sei mutig und bearbeite und erweitere ihn, damit ein guter Artikel daraus wird. Wird der Artikel gerade in größerem Maße von anderen Autoren aufgebaut, lass dich nicht abschrecken und hilf einfach mit.