Burgkirchen an der Alz

Erioll world 2.svg
Stub
Aus Wikivoyage
Burgkirchen an der Alz
Einwohner10.460 (2019)
Höhe443 m
keine Touristinfo auf Wikidata: Touristeninfo nachtragen

Burgkirchen an der Alz ist eine Gemeinde im oberbayerischen Landkreis Altötting in der Region Inn-Salzach.

Hintergrund[Bearbeiten]

Werkskamin des Chemieparks Gendorf

Der industriell geprägte Ort an der Alz ist die drittgrößte Gemeinde im Landkreis Altötting. Er verdankt seine Bedeutung der seit 1939 im Ortsteil Gendorf vor allem für Rüstungszwecke angesiedelten chemischen Industrie (ursprünglich Anorgana, später Farbwerke Hoechst, jetzt Chemiepark Gendorf).

Anreise[Bearbeiten]

Mit dem Flugzeug[Bearbeiten]

Entweder der Flughafen München Website dieser Einrichtung Flughafen München in der Enzyklopädie Wikipedia Flughafen München im Medienverzeichnis Wikimedia CommonsFlughafen München (Q131402) in der Datenbank Wikidata (IATA: MUC) oder der Flughafen Salzburg Website dieser Einrichtung Flughafen Salzburg in der Enzyklopädie Wikipedia Flughafen Salzburg im Medienverzeichnis Wikimedia CommonsFlughafen Salzburg (Q251538) in der Datenbank Wikidata (IATA: SZG). In Betracht kommt auch der Flughafen Linz.

Mit der Bahn[Bearbeiten]

Burgkirchen liegt an der Bahnstrecke Mühldorf am Inn - Burghausen.

Mit dem Bus[Bearbeiten]

Auf der Straße[Bearbeiten]

Auf der Bundesautobahn 94 von München bis zur Anschlussstelle 23 Neuötting, dann weiter auf Staatsstraßen. Vom oberösterreichischen Innviertel (Braunau am Inn) auf der Bundesstraße 12 bis zum Beginn der BAB 94, dann nach Süden auf die Bundesstraße 20, nach 7 km nach rechts Richtung Emmerting abbiegen, vor der Alz links abbiegen und 4 km weiter nach Burgkirchen.

Mit dem Schiff[Bearbeiten]

Alz und Alzkanal sind nicht schiffbar. Auf Inn und Salzach findet kein Schiffsverkehr (mehr) statt.

Mobilität[Bearbeiten]

Sehenswürdigkeiten[Bearbeiten]

Kirche St. Johann Baptist
  • Die spätgotische Pfarrkirche St. Johann Baptist.

Aktivitäten[Bearbeiten]

Einkaufen[Bearbeiten]

Küche[Bearbeiten]

Nachtleben[Bearbeiten]

Unterkunft[Bearbeiten]

Gesundheit[Bearbeiten]

Praktische Hinweise[Bearbeiten]

Ausflüge[Bearbeiten]

Literatur[Bearbeiten]

  • Hans-Michael Körner/Alois Schmid/Martin Ott: Handbuch der historischen Stätten: Bayern I - Altbayern und Schwaben, Stuttgart 2006: Alfred Kröner Verlag, S. 142 f., ISBN 978-3-520-32401-6.

Weblinks[Bearbeiten]

StubDieser Artikel ist in wesentlichen Teilen noch äußerst unvollständig („Stub“) und benötigt deine Aufmerksamkeit. Wenn du etwas zum Thema weißt, sei mutig und überarbeite ihn, damit ein guter Artikel daraus wird.