Erioll world 2.svg
Artikelentwurf

Bregenzerwald

Aus Wikivoyage
Zur Navigation springen Zur Suche springen
Bregenzerwald
kein Wert für Einwohner auf Wikidata: Einwohner nachtragen
keine Touristinfo auf Wikidata: Touristeninfo nachtragen

Der Bregenzerwald liegt in Vorarlberg und ist das Bergland zwischen Bodensee und Hochtannberg mit Streusiedlungen und hauptsächlich Viehwirtschaft.

Regionen[Bearbeiten]

Die Subersach, ein östlicher Nebenfluss der Bregenzerach, teilt das Gebiet in Vorder- und Hinterwald.

Orte[Bearbeiten]

im Hinterwald:

Weitere Ziele[Bearbeiten]

Hochtannberg
Hochtannberg

Über den Hochtannbergpass auf den Arlberg.

Hintergrund[Bearbeiten]

Geologisch gehört die Region, die von der Bregenzerach entwässert wird, zum Ostschweizer Gebirgstypus. Seit dem 14. Jahrhundert habsburgisch, genossen die "Wälder", wie die Bürger der Region sich selbst bezeichnen, große Freiheiten ("Wälderparlament" am Bezegg).

Sprache[Bearbeiten]

Vorarlberg an sich hat schon einen Dialekt, der nicht den Österreichischen gleicht. Vor allem der Bregenzerwald hat einen sehr ausgeprägten Dialekt ("Wälderisch"), welcher sich von den anderen Vorarlberger Dialekten stark abhebt

Anreise[Bearbeiten]

Die Anreise erfolgt am besten ab Bregenz auf der B 200. Direkte Verbindungen mit Deutschland sind nur über Nebenstraßen möglich. Über den Hochtannbergpass ist der Bregenzerwald mit dem Lechtal in Tirol verbunden.

Mobilität[Bearbeiten]

Die einzige Bahn der Region, die 1902 eröffnete „Wälderbahn“, wird heute als Museumsbahn betrieben. Sie fährt zwischen Bezau und Andelsbuch-Bersbuch.(http://www.waelderbaehnle.at) Das öffentliche Busnetz ist sehr gut ausgebaut. Die Busse verkehren ab/bis Bregenz bzw. Dornbirn (http://www.vmobil.at).

Sehenswürdigkeiten[Bearbeiten]

  • Angelika-Kauffmann Museum, Brand 34, 6867 Schwarzenberg. Tel.: +43 (0)5512 264 55. Gibt Einblicke in das Leben und Werk der bekannten Barockmalerin Angelika Kauffmann, die familiär eng mit Schwarzenberg verbunden war. Sehenswertes, altes Bregenzerwälder Haus mit modernem Zubau.
  • Frauenmuseum Hittisau, Platz 501, 6952 Hittisau. Tel.: +43 (0)5513 62 09 30. Das einzige Frauenmuseum in Österreich. Wechselnde Ausstellungen befassen sich mit dem Kulturschaffen von Frauen und machen Frauengeschichte(n) sichtbar. Untergebracht ist das Frauenmuseum in einem Gebäude im Stil der modernen Vorarlberger Holzarchitektur.

Aktivitäten[Bearbeiten]

Schaufschod in Schoppernau
Schafe beim Schaufschod

Die Region ist ideales Wandergebiet, im Winter Skibetrieb.
Im Sommer ist der Bregenzerwald ideal für Biketouren, einen geeigneten Stützpunkt für Ihre Unternehmungen bietet das Hotel & Restaurant "Der Hirschen" in Sibratsgfäll. Der Wirt Peter Dorner organisiert gerne geführte Touren oder fährt auch selbst mal mit.

In Schoppernau wird jedes Jahr im September der „Schaufschod“, das hießt die Rückkehr der Schafe von der Alm, gefeiert. Das ganze geht mit einem Volksfest, Musik und einem Markt mit allen möglichen Produkten rund ums Schaf einher.

Küche[Bearbeiten]

Das bekannteste Produkt aus dem Bregenzerwald ist der Bregenzerwälder Berg- und Alpkäse, ein Hartkäse, der umso würziger schmeckt, je länger er reift. Hergestellt wird der Käse in 16 Dorfsennereien und – im Sommer – auf rund 90 Sennalpen. Für die Erzeugung wird ausschließlich silofreie Milch („Heumilch“) verwendet. Zu den lokalen Spezialitäten zählen außerdem Rohmilch-Emmentaler, Camemberts, Kuh-, Schaf- und Ziegenkäsle sowie der Bachensteiner, ein Rotschmierweichkäse. Außerhalb Vorarlbergs so gut wie unbekannt ist der so genannte „Alpzieger“ aus Molke, der seine typische grüne Farbe über 40 verschiedenen Kräutern verdankt. Eine Rarität ist der „Gsig“ oder „Sig“, der wegen seiner braunen Farbe auch als Wälder-Schokolade angepriesen wird. Dabei handelt es sich um karamellisierten Milchzucker, den man pur essen kann oder zur Verfeinerung von Desserts verwendet. Mehr über den Käse und seine Herstellung erfährt man entlang der Käsestrasse Bregenzerwald.

In den zahlreichen Wirtshäusern und Restaurants speist man vorwiegend regionale und saisonale Spezialitäten. Zu den ausgezeichneten Restaurants zählen die acht familiengeführten "MundArt Restaurants".

Nachtleben[Bearbeiten]

Einen aktuellen Veranstaltungskalender findet man unter http://www.bregenzerwald-news.at

Sicherheit[Bearbeiten]

Klima[Bearbeiten]

Ausflüge[Bearbeiten]

Bodensee

Literatur[Bearbeiten]

  • Bregenzerwald und Lechquellengebirge, Dieter Seibert; Alpenvereinsführer alpin mit allen wichtigen Routen und Hütteninfos für Wanderer und Bergsteiger;
Bergverlag Rother, März 2008; 240 Seiten; 22,95 €; ISBN 978-3-7633-1095-1;

Weblinks[Bearbeiten]

Erioll world 2.svg
ArtikelentwurfDieser Artikel ist in wesentlichen Teilen noch sehr kurz und in vielen Teilen noch in der Entwurfsphase. Wenn du etwas zum Thema weißt, sei mutig und bearbeite und erweitere ihn, damit ein guter Artikel daraus wird. Wird der Artikel gerade in größerem Maße von anderen Autoren aufgebaut, lass dich nicht abschrecken und hilf einfach mit.