Erioll world 2.svg
Artikelentwurf

Blaibach

Aus Wikivoyage
Zur Navigation springen Zur Suche springen
Blaibach
anderer Wert für Einwohner auf Wikidata: 1913, 1725, 1157, 843, 664, 1941, 1938, 1939, 1949, 1923, 1907, 1928, 1721 Einwohner in Wikidata aktualisieren Eintrag aus der Quickbar entfernen und Wikidata benutzen
keine Touristinfo auf Wikidata: Touristeninfo nachtragen

Blaibach ist ein Ort mit dörflichem Charakter in der bayrischen Oberpfalz.

Hintergrund[Bearbeiten]

Die Gemeinde Blaibach, verschiedene umliegende Dörfer und Weiler wurden eingemeindet, liegt am Fluss Regen im Bayerischen Wald und ist 20 km von der Tschechischen Grenze entfernt.

Anreise[Bearbeiten]

Mit dem Flugzeug[Bearbeiten]

Mit der Bahn[Bearbeiten]

Die 1 Bahnstation Blaibach liegt an der Linie Linie OPB4 nach Bad Kötzting - Lam der Oberpfalzbahn, sie wird im Zweistundentakt mit einem kleinen Triebwagen bedient.

Mit dem Bus[Bearbeiten]

Auf der Straße[Bearbeiten]

Blaibach ist von Süden über die B20 ab Straubing resp. von der A3 Nürnberg - Regensburg - Passau her kommend über die Kreisstadt Cham erreichbar, von dort her über die B85 in Richtung Regen und über Miltach und die St2140 oder über die St2132 in Richtung Bad Kötzting und dann südwärts auf der CHA10. Von Westen her nimmt man ab der A93 ab Schwandorf die B85 ebenfalls über Cham.

Mit dem Schiff[Bearbeiten]

Auf dem Flüsschen Regen gibt es keine Personenschifffahrt.

Mobilität[Bearbeiten]

Lokal bewegt man sich zu Fuss, die Einsetzstelle für Kanutouren an der Kneippanlage bei Kreuzbach (am linken Ufer des Regen) ist in ca. 5 Min. erreicht, zur Staumauer des Blaibacher Sees muss man zu Fuss 20 Min. rechnen.

Sehenswürdigkeiten[Bearbeiten]

Pfarrkirche St.Elisabeth
Schloss Blaibach
  • die 1 Pfarrkirche St. Elisabeth wurde 1779 im Stil des Spätbarock mit dem typischen Zwiebelturm erbaut, die Deckenfresken und ein Teil der Buntglasfenster stammen aus dem Jahre 1895.
  • das 2 Schloss Blaibach im 1182 als Besitz des Klosters Reichenbach am Regen erstmals urkundlich erwähnten Gebiet von Blaibach wurde 1604/05 von den Freiherren von Notthafft erbaut und wird heute als Gasthaus genutzt.
  • der 3 Blaibacher Stausee wurde 1964 geschaffen und dient zur Wasserkraftnutzung

Aktivitäten[Bearbeiten]

Einkaufen[Bearbeiten]

  • Im Ort gibt es in einer Bäckerei frisches Brot

Küche[Bearbeiten]

  • 1 See–Gaststätte am Blaibacher See. Tel.: +941 6389. Geöffnet: 10.00-19.00h saisonal.

Nachtleben[Bearbeiten]

Unterkunft[Bearbeiten]

Gesundheit[Bearbeiten]

Praktische Hinweise[Bearbeiten]

Ausflüge[Bearbeiten]

Literatur[Bearbeiten]

Weblinks[Bearbeiten]

ArtikelentwurfDieser Artikel ist in wesentlichen Teilen noch sehr kurz und in vielen Teilen noch in der Entwurfsphase. Wenn du etwas zum Thema weißt, sei mutig und bearbeite und erweitere ihn, damit ein guter Artikel daraus wird. Wird der Artikel gerade in größerem Maße von anderen Autoren aufgebaut, lass dich nicht abschrecken und hilf einfach mit.
Erioll world 2.svg