Biella

Erioll world 2.svg
Unesco-Welterbestätten in Europa
Artikelentwurf
Aus Wikivoyage
Biella veduta.jpg
Biella
RegionPiemont
Einwohnerzahl44.324 (2018)
Höhe420 m
Lagekarte von Norditalien
Reddot.svg
Biella

Biella ist eine Stadt in der italienischen Region Piemont und Hauptstadt der Provinz Biella.

Hintergrund[Bearbeiten]

Biella liegt am Fuß der Bielleser Alpen. Im Mittelalter war die Stadt unter der Herrschaft der Bischöfe von Vercelli. Ende des 14. JH. kam sie in den Besitz der Herrschaft von Savoyen. Im 19. JH. entwickelte sie sich zu einem Zentrum der Textilindustrie.

Im Stadtteil Oropa befindet sich die Kirche Sacro Monte, die zu den marianischen Wallfahrtsstätten gehört. Seit 2003 ist sie Teil des UNESCO-Welterbe der Sacri Monti gehört.

Seit 2019 ist Biella UNESCO Kreativstadt für Volkskunst und Kunsthandwerk.

Anreise[Bearbeiten]

Karte von Biella

Mit dem Flugzeug[Bearbeiten]

  • Der kleine 1 Flugplatz Biella-Cerrione wikipedia commons wikidata (ICAO: LILE) liegt 10 km südlich der Stadt, er ist nicht für den Linienflug geeignet.
  • Der Flughafen Mailand Malpensa internet wikipedia commons wikidata (IATA: MXP) liegt ca. 75 km östlich.
  • Der Flughafen Turin wikivoyage wikipedia commons wikidata (IATA: TRN) liegt ca. 82 km südwestlich.

Mit der Bahn[Bearbeiten]

Mit dem Bus[Bearbeiten]

Auf der Straße[Bearbeiten]

  • Biella liegt an der SS135 Vercellese
  • Die A4 Autostrada Serenissima kommt von Turin, geht an Biella vorbei und weiter nach Mailand und Verona.
  • Die A5 Autostrada della Valle d’Aosta kommt von Turin, passiert Biella und führt ins Aosta-Tal
  • Die A26 Autostrada dei Trafori kommt von Genua, geht vorbei an Turin, Biella und Santhià und führt Richtung Lago Maggiore.


Mobilität[Bearbeiten]

Sehenswürdigkeiten[Bearbeiten]

  • 3 Sacro Monte di Oropa, Via Santuario di Oropa, 480 wikipedia commons wikidata. Die Wallfahrtskirche liegt etwa 12 km nordwestlich von Biella in einem malerischen Tal. Das Heiligtum ist der Schwarzen Madonna (Schwarze Jungfrau von Oropa) geweiht. Der Andachtskomplex besteht heute aus dem Kreuzgang mit der Alten Basilika, einer neuen Basilika und ihren Nebengebäuden, in denen mehr als 300 Räume Pilger und Touristen beherbergen. unesco
  • 2 Fondazione FILA Museum, Via Seminari, 4/A, 13900 Biella BI. Tel.: +39 015 099 7011.

Aktivitäten[Bearbeiten]

Einkaufen[Bearbeiten]

Küche[Bearbeiten]

Nachtleben[Bearbeiten]

Unterkunft[Bearbeiten]

Gesundheit[Bearbeiten]

Praktische Hinweise[Bearbeiten]

Ausflüge[Bearbeiten]

Literatur[Bearbeiten]

Weblinks[Bearbeiten]

www.comune.biella.it – Offizielle Webseite von Biella


Artikelentwurf
Dieser Artikel ist in wesentlichen Teilen noch sehr kurz und in vielen Teilen noch in der Entwurfsphase. Wenn du etwas zum Thema weißt, sei mutig und bearbeite und erweitere ihn, damit ein guter Artikel daraus wird. Wird der Artikel gerade in größerem Maße von anderen Autoren aufgebaut, lass dich nicht abschrecken und hilf einfach mit.