Internet-web-browser.svg
Artikelentwurf

Bay Area

Aus Wikivoyage
Wechseln zu: Navigation, Suche

Die San Francisco Bay Area, meist nur Bay Area genannt, umschließt die nach der Stadt San Francisco benannte Bucht. Sie hat einen Abfluss in den Pazifik, über den sich die Golden Gate Bridge spannt. In der Region liegt das dicht besiedelte städtische Ballungsgebiete der Großstädte San Francisco, Oakland und San José sowie das bekannte Silicon Valley, in dem die bedeutendsten IT-Unternehmen der Welt ansässig sind.

Satellitenbild

Regionen[Bearbeiten]

Die San Francisco Bay Area

Orte[Bearbeiten]

Ausgehend von der Halbinsel, an deren Spitze San Francisco liegt, umringen eine Reihe weiterer Städte die Bucht. Im Uhrzeigersinn sind dies Sausalito im Norden, Berkeley und Oakland im Osten und San José im Süden.

Die größten Städte sind:

  1. San José (904.500 Einwohner)
  2. San Francisco (744.230 Einwohner)
  3. Oakland (397.976 Einwohner)
  4. Fremont (202.373 Einwohner)
  5. Santa Rosa (153.900 Einwohner)
  6. Hayward (140.795 Einwohner)
  7. Sunnyvale (128.012 Einwohner)
  8. Concord (124.328 Einwohner)
  9. Vallejo (118.349 Einwohner)

Weitere Ziele[Bearbeiten]

Hintergrund[Bearbeiten]

Sprache[Bearbeiten]

Anreise[Bearbeiten]

Es existieren drei Flughäfen: San Francisco (SFO, 16 km/10 Meilen südlich der Stadt), Oakland (OAK, in der East Bay Area) und San Jose (SJC, im Silicon Valley, etwa 1 Stunde südlich von San Francisco). Sowohl Oakland als auch San Jose werden von Billigfliegern wie Southwest angeflogen. Alle Flughäfen sind an den Öffentlichen Nahverkehr angebunden.

Die Bay Area ist auch mit Fernverkehrszügen folgender Amtrak-Linien erreichbar:

  • California Zephyr – von Chicago, Denver, Salt Lake City, Reno und Sacramento nach Martinez, Richmond und Emeryville (bei San Francisco)
  • Coast Starlight – von Seattle, Portland, Eugene und Sacramento in der einen oder Los Angeles und Santa Barbara in der anderen Richtung nach Martinez, Emeryville, Oakland und San José
  • San Joaquins – von Bakersfield, Fresno, Stockton und Sacramento nach Martinez, Richmond, Emeryville und Oakland
  • Capitol Corridor – von Auburn und Sacramento nach Emeryville, Oakland und San José (weitere Zwischenhalte siehe unter #Mobilität)

Mobilität[Bearbeiten]

In der Bay Area gibt es ein für amerikanische Verhältnisse gut ausgebautes öffentliches Verkehrssystem. Hervorzuheben ist hier vor allem der Bay Area Rapid Transit (BART), eine Art S-Bahn-Netz, das San Francisco und Oakland mit Richmond im Norden, Pittsburg im Nordosten, Pleasanton und Fremont im Südosten, sowie Millbrae im Süden verbindet. Die Flughäfen San Francisco und Oakland sind auch an dieses Netz angeschlossen.

Im Bereich der Peninsula und des Silicon Valley gibt es zudem den Pendlerzug Caltrain zwischen San Francisco und San José (über San Mateo und Palo Alto), der stündlich oder häufiger fährt. Nur zu den Berufsverkehrszeiten verbindet der Altamont Corridor Express (ACE) San José mit Santa Clara, Fremont, Pleasanton und Livermore (sowie Tracy und Stockton im San Joaquin Valley)

Die große Bahngesellschaft Amtrak bietet außerdem als Bindeglied zwischen Fern- und Regionalverkehr je Richtung siebenmal täglich Züge der Linie Capitol Corridor zwischen Sacramento und San José, mit Halten in Fairfield, Martinez, Richmond, Berkeley, Emeryville, Oakland, Hayward, Fremont und Santa Clara.

Routenvorschlag Bay Area: OaklandBerkeleySix Flags Marine WorldBeniciaMartinezJohn Muir National Historic SiteMount Diablo State ParkSan JoséPalo AltoMenlo ParkSan MateoSan FranciscoSausalitoMuir Woods National MonumentStinson BeachTiburonPoint Reyes National Seashore

Sehenswürdigkeiten[Bearbeiten]

Golden Gate Bridge im Norden von San Francisco
  • Die Golden Gate Bridge in San Francisco, oft als eines der modernen Weltwunder bezeichnet.
  • Die Muir Woods im Mill Valley, wunderschönes Waldgebiet mit Redwood-Bäumen.
  • Alcatraz, früherer Armeeposten und später Bundesgefängnis auf einer Insel in der San-Francisco-Bucht, heute Museum. Achte darauf, dass du die Karten für die Fähre einige Tage vorher buchst! Es gibt auch eine Nachttour, die irgendwie unheimlich anmutet.
  • Golden Gate National Recreation Area, Fort Mason, San Francisco, CA 94123, Telefon: 415-561-4700. Großartige Sichten auf das Meer, jähe Landspitzen, sandige Strände, die Trennlinien der schroffen pazifischen Küstenlinie und das städtische Summen von San Francisco sind alles Teil der Golden Gate National Recreation Area. Als der ausgedehnteste städtische Park der Welt, deckt der Golden Gate NRA über 75000 Morgen Land und Wasser ab und schützt über 28 Meilen der Küstenlinie. Er überspannt drei Counties: Marin, San Francisco und San Mateo. Die sehr hohen Küstenrothölzer des Muir Woods National Monument wie auch die Fort Point National Historic Site im Schatten der Golden Gate Bridge liegen innerhalb seines Gebietes. Ebenso sind die berüchtigte Alcatraz Island und das 1776 erbaute Presidio of San Francisco ein Teil dieses beträchtlichen Erholungsgebietes. Hier kannst Du mitten in einer hastenden Stadt ausspannen und genießen. Koordinaten: 37° 47′ 58″ N 122° 28′ 10″ W
    • Besucherzentren befinden sich am Muir Woods, Marin Headlands, Alcatraz Island, Fort Point, am Presidio und am Fort Mason, welches auch der Hauptsitz des Parks ist. Zusätzlich dient das Besucherzentrum am Fort Funston die GGNRA Bereiche der Sweeney Ridge, Phleger Estate und der Milagra Ridge im San Mateo County. Alle Besucherzentren sind das ganze Jahr täglich geöffnet mit Ausnahme von Thanksgiving, Weihnachten und Neujahr, wo sie geschlossen haben. Die Öffnungszeiten können bei der Parkverwaltung angefragt werden. Alle Besucherzentren offerieren interpretierende Ausstellungen an und Parkinformationen.
    • Erholungsaktivitäten variieren von Ort zu Ort. Gute Schwimmer können dem Wasser vom Aquatic Park, Phelan Beach oder China Beach trotzen. Beachte, dass die Strömungen schnell und heikel sind. Das Wasser ist das ganze Jahr hindurch kalt und es gibt keine Rettungsschwimmer. Schwimmen wird nicht empfohlen. Das Wasser der San Francisco Bay bei Presidio's Crissy Field zieht Surfer aus allen Teilen der Welt an. Das Wandern im Park schleppt und das Schlendern durch die städtischen Teile des Parks ist ein populärer Zeitvertreib. Fahrräder sind auf den Feuerstreifen der Fahrbahnen im Marin County und im Presidio erlaubt. Wanderung-Campingplätze sind in den Marin Headlands vorhanden. Reservierungen sind ein Muss, da diese Plätze sehr populär sind.
    • Andere Einrichtungen, die in Verbindung mit dem GGNRA stehen, sind; das Fort Mason Center mit seinen Theatern, Museen, Kunst- und Umweltschulen und dem berühmten Greens Vegetarischen Restauraunt; das Marin County's Headlands Center für die Künste; das Bay Area Discovery Museum, das wissenschaftliche Untersuchungen und Spaß für Kinder von zwei Jahren und älter bietet; das Marine Mammal Center, die versucht, kranke, verletzte oder verlassene Meeressäugetiere zu retten. Die Parkhauptsitze offerieren weitere Informationen über zeitlich geplante Programme und Tätigkeiten.

Aktivitäten[Bearbeiten]

Küche[Bearbeiten]

Die Bay Area um San Francisco hat ein breites Aufgebot an Spezialitäten aus verschiedenen Ländern Afrikas, Asiens, Amerikas und Europas. Während San Francisco die größte Vielfalt bietet, raten Einheimische oft, die Städte im Umland für die besten Spezialitäten aufzusuchen. Zu nennen wären da Fremont für die afghanische oder indische Küche oder Burlingame für die jüdische Küche. Die Region hat auch ein Aufgebot an angepasster chinesischer Küche entwickelt - ausgebreitet hat sich diese Entwicklung von San Francisco aus durch die gesamte Bay Area.

Nachtleben[Bearbeiten]

Sicherheit[Bearbeiten]

Klima[Bearbeiten]

Ausflüge[Bearbeiten]

Literatur[Bearbeiten]

Weblinks[Bearbeiten]

Artikelentwurf Dieser Artikel ist in wesentlichen Teilen noch sehr kurz und in vielen Teilen noch in der Entwurfsphase. Wenn du etwas zum Thema weißt, sei mutig und bearbeite und erweitere ihn, damit ein guter Artikel daraus wird. Wird der Artikel gerade in größerem Maße von anderen Autoren aufgebaut, lass dich nicht abschrecken und hilf einfach mit.