Internet-web-browser.svg
Artikelentwurf

Auxerre

Aus Wikivoyage
Wechseln zu: Navigation, Suche
Auxerre - Abbaye Saint-Germain - 2.jpg
Auxerre
Region Burgund-Franche-Comté
Einwohner 34.869 (2013)
Höhe 93 m, 217 m
keine Touristinfo auf Wikidata: Touristeninfo nachtragen
Lage
Lagekarte von Frankreich
Reddot.svg
Auxerre

Auxerre, die Hauptstadt des Départements Yonne, hieß im Altertum Autissiodorum und war eine Stadt der Senonen; seit dem 3. Jh. erscheint es als Bischofsitz. Die Römer behaupteten sich hier gegen die Burgunder, aber der Frankenkönig Chlodwig eroberte die Stadt. Die Grafschaft Auxerrois stand seit Anfang des 11. Jhs. unter erblichen Grafen; später wechselten verschiedene Häuser im Besitz derselben, bis sie 1370 durch Kauf an die Krone Frankreichs kam. Im Jahre 1435 durch den Vertrag von Arras an Philipp von Burgund abgetreten, fiel sie nach Karls des Kühnen Tod (1477) an die Krone zurück.

Anreise[Bearbeiten]

Mit dem Flugzeug[Bearbeiten]

Vom Flughafen Paris-Orly sind es ca. 150 km nach Auxerre, für die man mit dem Auto knapp zwei Stunden, mit dem Zug um die drei Stunden braucht.

Mit der Bahn[Bearbeiten]

Der Bahnhof region: FR; cc: +33; lang: fr; wiki: de; type: train; group: go47.7976043.5851611 Auxerre-St Gervais befindet sich auf der Ostseite der Yonne, ca. 1 km vom Stadtzentrum entfernt.

Fünfmal täglich fährt ein Regionalzug (TER) vom region: FR; cc: +33; lang: fr; wiki: de; type: train; group: go48.8391942.3827272 Bahnhof Paris-Bercy nach Auxerre, die Fahrtzeit beträgt ca. 1:45 Std. Weitere Verbindungen gibt es mit einmal Umsteigen in Migennes am region: FR; cc: +33; lang: fr; wiki: de; type: train; group: go47.9610813.5130883 Bahnhof Laroche-Migennes, wo man direkten Anschluss hat und daher insgesamt auch nur ca. 1:45 Std. braucht. Vom region: FR; cc: +33; lang: fr; wiki: de; type: train; group: go47.3235165.0271224 Bahnhof Dijon Ville in Dijon kommt man ebenfalls mit einmal Umsteigen in Laroche-Migennes nach Auxerre, für die Strecke braucht man 1:50 bis knapp zwei Stunden.

Mit dem Bus[Bearbeiten]

Auf der Straße[Bearbeiten]

Auxerre liegt in unmittelbarer Nähe zur A 6, die Paris mit Lyon verbindet. Von Paris-Zentrum ist es 170 km entfernt, für die man bei flüssigem Verkehr 1:45 bis zwei Stunden braucht. Von Dijon nach Auxerre sind es 150 km, die Fahrt dauert in der Regel 1½ Stunden. Man kann auch parallel dazu über die Landstraße fahren, was etwa eine Stunde länger dauert, einen aber an Sehenswürdigkeiten wie Flavigny-sur-Ozerain, der Keltenstadt Alesia und der Abtei Fontenay vorbeiführt.

Aus dem Süden Deutschlands oder der Nord- und Zentralschweiz fährt man von Freiburg i. Br. oder Basel auf die französische A 36, der man an Besançon vorbei bis Beaune folgt. Dort kommt man auf die A 6 Richtung Paris, die einen bis nach Auxerre führt.

Aus dem mittleren Teil Deutschlands kann man bei Saarbrücken auf die französische A 4 fahren, der man bis Chalons-en-Champagne folgt. Dort wechselt man auf die A 26 nach Troyes; an deren Ende fährt man auf die A 5 Richtung Paris, die man aber nach 4 km an der Anschlussstelle Nr. 21 wieder verlässt. Von dort geht es auf der Nationalstraße N 77 nach Auxerre.

Aus Nord- und Nordwestdeutschland kommend fährt man durch Belgien, kommt bei Charleville-Mézières auf die französische A 34, der man bis Reims folgt, über die A 4 bis Chalons-en-Champagne, wo man auf die A 26 wechseln kann, dann weiter wie oben.

Mit dem Schiff[Bearbeiten]

Auxerre liegt an dem schiffbaren Fluss Yonne und am Ausgangspunkt des Canal du Nivernais, der mit Sport- und Hausbooten befahren werden kann.

Mit dem Fahrrad[Bearbeiten]

Auxerre ist Start- bzw. Endpunkt des Radwegs entlang des Canal du Nivernais. Eine Fortsetzung nach Migennes und Verbindung mit dem Radweg entlang dem Canal de Bourgogne ist in Planung.

Mobilität[Bearbeiten]

Sehenswürdigkeiten[Bearbeiten]

Fachwerkhäuser im historischen Zentrum

Auxerre bietet eine zum Teil erhaltene mittelalterliche Altstadt mit Fachwerkhäusern, eine schöne gotischen Kathedrale und ein ehemaliges bischöfliches Schloss. Eine schöne Promenade umgibt die Stadt.

Kirchen[Bearbeiten]

Kathedrale Saint-Étienne
  • region: FR; cc: +33; lang: fr; wiki: de; type: cathedral; group: see47.7979323.5726761 Cathédrale Saint-Étienne. Geöffnet: Öffnungszeiten: April bis Oktober; täglich Mo.–Sa. 9.00–18.00 Uhr, So. 14.00–17.00 Uhr, November bis März; Mo.–Sa. 10.00–17.00 Uhr.. Mit dem Bau der Kathedrale wurde im Jahre 1215 begonnen, aber der Bau zog sich über mehrere Jahrhunderte hin. So stammt die Fassade aus dem ausgehenden 13. Jahrhundert. Der Nordturm wurde sogar erst im 16. Jahrhundert vollendet. Die Krypta mit ihren bedeuteten Fresken stammt sogar von dem Vorgängerbau, welcher kurz nach 1030 erbaut wurde. Es ist der vierte Kirchenbau an dieser Stelle. Besonders sehenswert sind die Kirchenfenster, die Scheiben wurden von Henri de Villeneuve zwischen 1220 und 1234 geschaffen.
  • region: FR; cc: +33; lang: fr; wiki: de; type: monastery; group: see47.8004973.572892 Abbaye de Saint-Germain. Geöffnet: Öffnungszeiten: Mi.–Mo. 11.00–18.30 Uhr.. Die Abtei wurde um 800 gegründet. Das Kloster erlangete erst zwischen 841 und 854 Bedeutung. Mit dem Bau der Klosterkirche wurde 1277 begonnen. Diese orientiert sich bei der Ausschmückung stark an der Kathedrale.
  • Église Saint-Eusèbe
  • Eglise Saint-Pierre
  • Chapelle des Visitandines
  • Chapelle du couvent des Ursulines
  • Chapelle du seminaire

Gebäude[Bearbeiten]

Blick zum Uhrenturm
Postamt
  • Der Uhrenturm (Tour de l'horloge) stammt aus dem 15. Jahrhundert.
  • Repräsentatives Postamt mit Jugendstilelementen, erbaut 1909.

Museen[Bearbeiten]

  • region: FR; cc: +33; lang: fr; wiki: de; type: museum; group: see47.8004833.5726063 Musée Saint-Germain. Geöffnet: Öffnungszeiten: Mi.–Mo. 11.00–18.30 Uhr..
  • Musée Leblanc-Duvernoy, 9 bis rue d'Egleny,
Auskunft: Conservation des musées ,2bis, place Saint-Germain Tel. 03 86 18 05 50
Öffnungszeiten Di-So 14-18 Uhr
Eintrittspreis: Erwachsene 2€10 reduziert 1€05, Kinder bis 16 frei
1. Sonntag im Monat, freier Eintritt für alle
  • Das Musée archéologique befindet sich in der Abbaye Saint-Germain 2 bis place Saint-Germain Tel. 03 86 18 05 50 Fax. 03 86 18 05 54
Öffnungszeiten Sommer (Juni-September): Mi-Mo 10-12.30 14-18.30 Uhr auch feiertags (14 Juli und 15 August) Dienstag geschlossen
Öffnungszeiten Winter (Oktober-Mai): Mi-Mo 10-12 und 14-18 Uhr auch Ostermontag und Pfingstmontag Dienstag sowie 25. Dezember und 1. Januar geschlossen
Eintrittspreise: Erwachsene 6€ Kombiticket mit Abtei (4€30 nur Abtei) 2€50 nur Ausstellung reduziert 3€ (Kombiticket)
  • Musée d'histoire naturelle, Tel 03 86 72 96 40 Fax 03 86 72 96 49
Öffnungszeiten: So-Fr 13.30-17.30 an Samstagen und Feiertagen geschlossen
Freier Eintritt

Aktivitäten[Bearbeiten]

Einkaufen[Bearbeiten]

Küche[Bearbeiten]

Der Wein der Auxerre-Lagen, namentlich der Chainette und der Pinot De Migraine, gehört zu den besten Weinen des Burgund.

Nachtleben[Bearbeiten]

Unterkunft[Bearbeiten]

Ausflüge[Bearbeiten]

Zeichnung eines Mammuts in den Grotten von Arcy-sur-Cure
  • Vézelay mit der UNESCO-geschützten romanischen Basilika Sainte-Marie-Madeleine, einer der wichtigsten Wallfahrtskirchen auf dem mittelalterlichen Jakobsweg, ca. 50 km südlich von Auxerre (45 min mit dem Auto)
  • Schloss und Gut Saint-Fargeau, erinnert schon etwas an die Schlösser der Loire, 45 km südwestlich
  • Treigny mit dem mittelalterlichen Schloss Ratilly (heute Kulturzentrum) und dem Burgbauprojekt Guédelon (dort wird nur mit Werkzeugen und Techniken aus dem 13. Jahrhundert eine Burg gebaut), ca. 50 km südwestlich von Auxerre
  • Der Naturpark Morvan mit Bergen und Seen, vielen Möglichkeiten zum Wandern, Wassersport, Reiten oder Mountainbiking beginnt ca. 60 km südlich von Auxerre.
  • Die region: FR; cc: +33; lang: fr; wiki: de; type: cave; group: see47.5913893.7666674 Grotten von Arcy-sur-Cure. Im Höhlensystem bei Arcy-sur-Cure befinden sich steinzeitliche Höhlenmalereien aus der Zeit um 28.000 bis 33.000 Jahren v. Chr., ca. 30 km südöstlich von Auxerre.

Literatur[Bearbeiten]

Weblinks[Bearbeiten]

Artikelentwurf Dieser Artikel ist in wesentlichen Teilen noch sehr kurz und in vielen Teilen noch in der Entwurfsphase. Wenn du etwas zum Thema weißt, sei mutig und bearbeite und erweitere ihn, damit ein guter Artikel daraus wird. Wird der Artikel gerade in größerem Maße von anderen Autoren aufgebaut, lass dich nicht abschrecken und hilf einfach mit.