Erioll world 2.svg
Unesco-Welterbestätten in Europa
Artikelentwurf

Świdnica

Aus Wikivoyage
Zur Navigation springen Zur Suche springen
Świdnica
keine Touristinfo auf Wikidata: Touristeninfo nachtragen

Świdnica (deutsch: Schweidnitz) ist eine Stadt in Polen in der südwestlichen Woiwodschaft Niederschlesien.

Anreise[Bearbeiten]

Auf der Straße[Bearbeiten]

Die Stadt ist nicht so einfach ohne gute Karte zu Erreichen. Von Waldenburg oder Breslau nimmt man Hauptstraße N35. Ob man andere Grenzübergang ab Süden wählt, kann man aus N8 in Ząbkowice Śląskie nach A382 wechseln. Fahrend von Deutschland über Autobahn A4, fährt man aus in Budziszów nach A345 Richtung Strzegom, wo nimmt man auch A382.

Mit dem Flugzeug[Bearbeiten]

Świdnica liegt in der Nähe der Großstadt Breslau. Der nächste internationale Flughafen befindet sich dort.

Mit dem Bus[Bearbeiten]

PKS Świdnica dienst ein paar Verbindungen pro Tag mit Breslau, Jawor, Liegnitz, Strzegom, Waldenburg und auch Krakau und Posen einmal in der Woche.

Mit der Bahn[Bearbeiten]

Świdnica ist nicht direkt (bzw. sehr umständlich) mit dem Zug erreichbar. Bis Breslau bestehen Verbindungen von Berlin und Dresden. Von dort aus am besten mit Bus weiter nach Świdnica (Der Busbahnhof in Breslau befindet sich auf der Rückseite des Hauptbahnhofs) oder mit dem Zug weiter bis 10 km entfernt Jaworzyna Śląska, dann weiter mit dem Taxi oder Minibus bis Świdnica (findet man beides vor dem Bahnhof). Die einzige Direktverbindung ist mit Liegnitz ein paar Anreisen pro Tag.

Mobilität[Bearbeiten]

Karte von Świdnica

In Świdnica sind alle Sehenswürdigkeiten zu Fuß zu erreichen. Es gibt auch ein paar Buslinien innen Stadt und ein paar Busverbindungen mit Nachbardorfen. Der Ticket für den Fahrt innerhalb der Stadt kostet 2 zł.

Sehenswürdigkeiten[Bearbeiten]

Świdnica selbst war eine der großen Städte Schlesiens im Mittelalter wovon noch viele gotische Kirchen und barocke Bürgerhäuser um den Marktplatz zeugen.

  • Kościół Pokoju pw. Świętej Trójcy, Plac Pokoju 6. Die evangelische Friedenskirche "Zur heiligen Dreifaltigkeit". Eine der drei erhaltenen Friedenskirchen in Schlesien. Zwei davon - in Jawor und Schweidnitz gehören seit dem Jahr 2001 zum Weltkulturerbe-Liste der UNESCO. Die protestantischen Friedenskirchen zeichnen sich dadurch aus, das sie nach dem Dreißigjährigen Krieg nur aus "vergänglichen" Materialien, d.h. vor allem Holz und Lehm, im katholisch geprägten Schlesien erbaut werden durften. Geöffnet: Mo – Sa 9.00 – 13.00 Uhr + 15.00 – 17.00 Uhr, So 15.00 – 17.00 Uhr.
  • Rathaus aus dem Mittelalter.
  • Festungteile von Friedrichsche Era
  • Kaufmann Museum, Rynek 37. Tel.: +48 (0)74 852-12-91. Geöffnet: Di – Fr 10.00 – 15.00 Uhr, Sa + So 11.00 – 17.00 Uhr. Preis: Eintritt:3/2zł, Fr kostenlos.
  • Militärmuseum, al. Niepodległości 26. Tel.: +48 (0)74 852-52-34. Geöffnet: Di – Fr 11.00 – 14.00 Uhr, Sa + So 10.00 – 14.00 Uhr. Preis: Eintritt:3/2zł.

Aktivitäten[Bearbeiten]

Einkaufen[Bearbeiten]

Küche[Bearbeiten]

  • 1 Piwnica Ratuszowa, Rynek 37, 58-100 Świdnica. Tel.: +48 74 640 61 06. Piwnica Ratuszowa auf Facebook. Der Rathauskeller ist das älteste Restaurant in Schweidnitz. In den alten Gewölben gibt es polnische Küche. Geöffnet: täglich 12:00 - 22:00 Uhr.

Nachtleben[Bearbeiten]

Unterkunft[Bearbeiten]

  • 1 Hotel Fado, Marii Konopnickiej 6, 58-100 Świdnica. Tel.: +48 74 666 63 70. Zimmer mit Telefon, Satellitenfernsehen, Tresor, Haartrockner, kostenloses Internet. Restaurant, Pub, Schwimmbad und Dampfbad.
  • 2 Red Baron Hotel, Lwa Tołstoja 2, 58-100 Świdnica. Tel.: +48 74 856 48 00. Luxushotel mit Restaurant in einer restaurierten Villa liegt in der Nähe der Stadt.

Ausflüge[Bearbeiten]

Literatur[Bearbeiten]

Weblinks[Bearbeiten]

ArtikelentwurfDieser Artikel ist in wesentlichen Teilen noch sehr kurz und in vielen Teilen noch in der Entwurfsphase. Wenn du etwas zum Thema weißt, sei mutig und bearbeite und erweitere ihn, damit ein guter Artikel daraus wird. Wird der Artikel gerade in größerem Maße von anderen Autoren aufgebaut, lass dich nicht abschrecken und hilf einfach mit.
Erioll world 2.svg