Erioll world 2.svg
Artikelentwurf

Zorge

Aus Wikivoyage
Wechseln zu: Navigation, Suche
Blick vom Glockenturm auf Zorge
Zorge
Bundesland Niedersachsen
Einwohner
1.042 (2013)
Höhe
340 m
Tourist-Info +49 5586 962991
http://www.walkenried-tourismus.de/
keine Touristinfo auf Wikidata: Touristeninfo nachtragen
Lage
Lagekarte von Niedersachsen
Reddot.svg
Zorge

Zorge ist ein Ort im südniedersächsischen Teil des Südharz.

Hintergrund[Bearbeiten]

Der Ort Zorge ist ein staatlich anerkannter Luftkurort und beherbergt rund 1.000 Einwohner, er ist Teil der Samtgemeinde Walkenried. Der Ort zeichnet sich durch die vielen Fachwerkhäuser aus, die im Ortskern zu finden sind. Durch Zorge fließt der gleichnamige Fluss, welcher schöne Ansichten auf die Uferzonen bietet.

Das erste Mal urkundlich erwähnt wurde der Ort 1249, als Mönche aus dem Klosterort Walkenried in Zorge eine Erzhütte bauten, welche den Erzbergbau und den Hüttenbetrieb für mehrere Jahrhunderte prägte.

Mitte des 19. Jahrhunderts wurde in der Zorger Maschinenfabrik die erste Dampflokomotive gebaut, welche für die Staatsbahn des Herzogtums Braunschweig - Lüneburg war, welche die erste aus deutscher Herstellung war.

Anreise[Bearbeiten]

Mit dem Flugzeug[Bearbeiten]

Am nächstgelegenen ist der internationale Flughafen Hannover.

Mit der Bahn[Bearbeiten]

Mit der Bahn kommt bis in den Nachbarort Walkenried. Von dort aus kann man mit dem 470er Bus weiter bis nach Zorge (Kurpark Zorge) fahren. Die Bahnfahrt von Göttingen dauert ca. 60 Minuten, von Erfurt aus 2 Stunden. Die Busfahrt dauert ca. 15 Minuten.

Mit dem Bus[Bearbeiten]

Den Kurort Zorge fahren verschiedene Busse an. Die Buslinie 470 fährt von Braunlage über Hohegeiß nach Zorge, oder von Walkenried nach Zorge. Von der Gemeinde Wieda aus fährt man zunächst mit dem 472er nach Walkenried und von dort aus mit der Buslinie 470 weiter nach Zorge.

Auf der Straße[Bearbeiten]

Wer von Norden nach Zorge möchte, fährt über die B243 in Richtung Nordhausen/Bad Lauterberg/Herzberg. Die B243 verbindet die Städte Osterode, Herzberg, Bad Lauterberg, Bad Sachsa, Mackenrode und Nordhausen im Südharz miteinander und stellt so das Bindeglied zwischen den Bundesländern Niedersachsen und Thüringen dar.

Die Landesstraße L604 verbindet Bad Sachsa im Süden mit der B243 und der L601 (Walkenried und Zorge).

Mit dem Fahrrad[Bearbeiten]

Der Iron Curtain Trail, die EuroVelo 13, führt aus dem Hochharz kommend durch Zorge und weiter nach Ellrich.

Mobilität[Bearbeiten]

Die nächstgelegene Tankstelle (GO Tankstelle) ist im Nachbarort Walkenried, Harzstraße 20.

Sehenswürdigkeiten[Bearbeiten]

Heimatmuseum und Glockenturm

Das Heimatmuseum Zorge befindet sich im Zacharias-Koch-Haus, wo auch die Tourist-Information Samtgemeinde Walkenried zu finden ist. Hier wir auf zwei Etagen die Geschichte der Gemeinde ausgestellt.

Am bekanntesten in Zorge ist wohl die kleinste Harzer Spirituosenmanufaktur, die Hammerschmiede-Spirituosen-Manufaktur. Hier kann man alles rund um das Thema Produktionstechniken der Destille lernen und Liköre sowie den Harzer Whisky „Glen Els“ probieren.

Der Kurpark Zorge mit seinem beliebten Tretbecken, welches durch kräftige Schritte im kalten Wasser den Kreislauf wieder in Sprung bringen soll, ist eine weitere kleine Attraktion die Zorge zu bieten hat. im Kurpark kann man sich zudem entspannen, Spazierengehen oder sich die "Schauhütte" anschauen, die das Heimatmuseum Zorge im Kurpark ausgestellt hat, wo einige Exponate rund um das Thema Eisenbahn gezeigt werden.

Aktivitäten[Bearbeiten]

Wandern[Bearbeiten]

Vom Luftkurort Zorge kann man ideal auf Wandertour gehen. Im Harz gibt es zudem den besonderen Spaß mit der Harzer Wandernadel, die in Gold, Silber oder Bronze zu erwerben ist. Bepackt mit dem Wanderpass bekommt man bei jeder passierten Stempelstelle einen Stempel in seinen Wanderpass. Ziel ist es natürlich den Pass voll zu bekommen, und schließlich die Harzer Wandernadel zu bekommen.

Insgesamt 222 Stempelstellen gibt es, wovon elf als sogenannte Glücksorte ernannt wurden. Das Pferdchen in Zorge ist eine davon, welche in 2013 auch als schönste Stempelstelle der Harzer Wandernadel ausgezeichnet wurde.

Schwimmen[Bearbeiten]

Das solarbeheizte [Waldschwimmbad Zorge zählt zu den schönsten Schwimmbädern im Harz und verfügt über drei Becken und einer großen Liegewiese.

Motorradfahren[Bearbeiten]

Die Motorrad-Tagestour "West Harz" ist eine recht kurvenreiche Strecke und startet am Innerste Stausee und dauert rund 4,5 Stunden. Während dieser Tour kann ein Abstecher über Braunlage, Hohengeiß, Zorge und Wieda gemacht werden. Die Tour hat eine Länge von 250 km.

Wintersport[Bearbeiten]

Auch in Zorge kann man Langlaufen und Schlittenfahren und verschiedene Ski-Zentren sind in unmittelbarer Nähe:

Mehr Informationen auch unter Wintersport im Harz.

Einkaufen[Bearbeiten]

In Zorge gibt es eine Bäckerei, Bäckerei Werner in der Taubentalstr. 30.

Küche[Bearbeiten]

In Zorge gibt es Fischrestaurants, Landhotel und Restaurants mit leckeren Harzer Spezialitäten:

  • Hotel – Pension Café Wolfsbach, Hohegeißer Str. 25, 37449 Zorge. Tel.: (0)5586 80470. Geöffnet: täglich 14.00 - 17.00 Uhr. Typ ist Gruppenbezeichnung
  • Kleine Kommode, Taubentalstr. 16, 37449 Zorge. Tel.: (0)5586-16 94, E-Mail: . Geöffnet: Mo: Kochschule, Di: Ruhetag, Mi bis So: 11.00 - 14.00 Uhr, 17.00-23.00 Uhr.
  • Landhotel Kunzental, Förstergarten 7, 37449 Zorge. Tel.: (0)5586-12 61. Geöffnet: täglich 8.00 Uhr bis ca. 23.00 Uhr. Typ ist Gruppenbezeichnung
  • Waldhaus Forellenbach, Kunzental 1, 37449 Zorge. Tel.: (0)5586-97 10 17. Geöffnet: Mo: Ruhetag, Di bis So: 10.00 Uhr bis 14.00 Uhr und wieder ab 17.00 Uhr.

Nachtleben[Bearbeiten]

Unterkunft[Bearbeiten]

Gesundheit[Bearbeiten]

Praktische Hinweise[Bearbeiten]

Die Telefonvorwahl vom Kurort Zorge ist einheitlich 05586.

Die Postleitzahl vom Luftkurort Zorge lautet 37449.

Ausflüge[Bearbeiten]

Literatur[Bearbeiten]

  • Wilhelm Thieme: Die Geschichte der Gemeinde Zorge. Verein für Heimatgeschichte Walkenried und Umgebung, Walkenried 1976.
  • Manfred Dittman: Vor 150 Jahren – Lokomotiven aus dem Harz. Vom Lokomotiv- und Tenderbau in Zorge 1842–1851. Pieper Verlag, Clausthal-Zellerfeld 1992.
  • Manfred Dittmann: Buchdruckerpressen aus Zorge im Harz, Iffland-Verlag Nordhausen 2013


Artikelentwurf Dieser Artikel ist in wesentlichen Teilen noch sehr kurz und in vielen Teilen noch in der Entwurfsphase. Wenn du etwas zum Thema weißt, sei mutig und bearbeite und erweitere ihn, damit ein guter Artikel daraus wird. Wird der Artikel gerade in größerem Maße von anderen Autoren aufgebaut, lass dich nicht abschrecken und hilf einfach mit.