Erioll world 2.svg
Brauchbarer Artikel

Wieda

Aus Wikivoyage
Zur Navigation springen Zur Suche springen
Wieda
kein Wert für Einwohner auf Wikidata: Einwohner nachtragen
keine Touristinfo auf Wikidata: Touristeninfo nachtragen

Wieda ist ein Ort im südniedersächsischen Teil des Südharz.

Hintergrund[Bearbeiten]

Die Gemeinde Wieda im Südharz liegt nördlich von Bad Sachsa im Naturpark Harz und ist Teil der Samtgemeinde Walkenried. Wieda ist geprägt von hohen Bergwäldern, Wiesentälern und Nadelbäumen und umgeben von Berglandschaften: im Nordwesten erhebt sich der Stöberhai mit ca. 720 m und damit der höchste Berg im Südharz, im Norden steht der 602 m hohe erste Jagdkopf, im Osten mit 603 m der zweite Jagdkopf und im Südwesten erhebt sich der Ravensberg mit einer Höhe von 659 m. Ein gutes Wanderwegenetz zeigt Wanderern, wie man in Landschaftsschutzgebiete hinein kommt und die Natur bewundern kann.

Anreise[Bearbeiten]

Mit dem Flugzeug[Bearbeiten]

Nächst gelegener Flughafen ist der internationale Flughafen Hannover. Nach Wieda sind dieses ca. 147 KM.

Mit der Bahn[Bearbeiten]

Die Gemeinde Wieda verfügt über keinen eigenen Bahnhof, der Bahnhof im Nachbarort Walkenried ist jedoch mit der Buslinie 472 in nur 15 Minuten zu erreichen.

Mit dem Bus[Bearbeiten]

Nach Wieda und von Wieda in die umliegenden Orte kommt man mit der Buslinie 472. Von dort aus kann man dann in Regionalbahnen steigen.

Auf der Straße[Bearbeiten]

Von Wieda kann man über die Landesstraße nach Bad Sachsa, Zorge, Walkenried oder nach Braunlage fahren. Von Walkenried aus kommt man dann auf die Südharzautobahn A38, welche über die B243 erreicht werden kann. Die Landesstraße L604 verbindet Bad Sachsa im Süden mit der B243 und der L601 (Walkenried und Zorge).

Mit dem Schiff[Bearbeiten]

Mobilität[Bearbeiten]

Nahverkehr[Bearbeiten]

Die Gemeinde Wieda ist über die Buslinie 472 zu erreichen. Einen eigenen Bahnhof hat die Gemeinde nicht. Der nächstgelegene Bahnhof befindet sich im Nachbarort Walkenried.

Sehenswürdigkeiten[Bearbeiten]

Karte von Wieda
  • 1 Glas- und Hüttenmuseum (Anmeldung für Besichtigung im Handwerksgaststübchen, Otto-Haberlandt-Str.24, bei Frau Brauckmann unter Tel. (0)5586-12 48). Wirtschaftliche und historische Geschichte der Gemeinde Wieda. Es gibt die Abteilungen "Glashüttenwesen" und "Bergbau und Verhüttung" . Geöffnet: Öffnungszeiten:April bis 31. Oktober: So: 15 - 17 Uhr (in der Regel mit sachkundiger Führung). Mi und Fr: 13.30 - 15 Uhr. Preis: Eintritt frei, Spende gern gesehen.
  • 1 Bahnhof Stöberhai.
  • Die Wildfütterung am "Bahnhof Stöberhai" ist ein Highlight . Hier werden Füchse, Wildschweine und das Rehwild gefüttert. Spannende Tierbeobachtungen inklusive!

Veranstaltungen[Bearbeiten]

Einmal im Jahr findet in Wieda das sogenannte "Spellefest" statt. Neben Harzer Spezialitäten wie das traditionelle Gericht "Kniester", gibt es auch einen Straßenumzug, ein Rahmenprogramm mit musikalischen Darbietungen, Handwerkskunst, einem Flohmarkt, sowie dem legendären Entenrennen auf der Wieda.

Die Krippenweihnacht in Wieda in der Weihnachtszeit ist eine weitere Attraktion der Gemeinde. Mit den vielen Krippenstationen kann man an den vier Adventswochenenden Krippen und ihre Figuren anschauen, Punsch trinken und sogar eine lebendige Krippe bestaunen.

Aktivitäten[Bearbeiten]

Wandern[Bearbeiten]

Wie im gesamten Südharz kann man in Wieda wunderbar wandern und bis in die umliegenden Orte wandern. Auf den vielen Wanderwegen die der Südharz zu bieten hat, läuft man insbesondere in Wieda durch dichte Wälder.

Parks[Bearbeiten]

Der Kurpark in Wieda eignet sich besonders schön zum Spazierengehen oder auch zum Entspannen. Er enthält zudem eine eigene Wassertretstelle, die durch das zügige Treten und somit den Bewegungen von warm nach kalt den Kreislauf anregen soll.

Mountainbiken[Bearbeiten]

Von Wieda aus gibt es einen direkten Anschluss an das Mountainbike-Routennetz Volksbank-Arena-Harz.

Nordic Walking[Bearbeiten]

Die Gemeinde eignet sich wunderbar zum Nordic Walking, nicht zuletzt auf Grund der Berglandschaft. Der WSV Wieda. bietet Nordic Walking an.

Segway fahren[Bearbeiten]

In Wieda kann man ebenfalls die Region mit dem sogenannten Segway erkunden. Touren auf den Ravensberg, auf den Wurmberg oder auch auf den Brocken können in Wieda wahrgenommen werden. Seggy-Touren, Panoramaweg 24, 37447 Wieda. Tel.: (0)5586 83 83, E-Mail: .

Wintersport[Bearbeiten]

Zwei Langlaufloipen werden gespurt:

  • Kuckuck-Loipe, 2 km mittelschwerer Rundkurs südwestlich des Ortskerns
  • Südharzloipe, westlich des Ortes, eine insgesamt fast 50 km lange, schwere Loipe mit Querverbindungen zwischen Wieda, Bad Lauterberg und Braunlage durch das Gebiet östlich der Odertalsperre.

1 Typ ist Gruppenbezeichnung Einstieg in beide Loipen am Schwimmbad.

Auch verschiedene Ski-Zentren sind unweit von der Gemeinde entfernt:

Mehr Informationen auch unter Wintersport im Harz.

Einkaufen[Bearbeiten]

Küche[Bearbeiten]

Der gesamte Südharz ist bekannt für seine Wild-Gerichte. Gastronomie und Hoteliers achten hier besonders darauf, dass ihre Produkte auch aus der Region stammen.

Ein besonderes Harzer-Gericht, welches auch auf dem Spelle-Fest ausgegeben wird, ist die sogenannte "Kniester“, frische Wurst und ungeschälte, mit und ohne Kümmel gewürzte Röstkartoffeln. Früher verstand man das Gericht für arme Leute, heute wird die Harzer-Spezialität zu jeder Gelegenheit gerne gegessen.

Café Wiedatal, Otto-Haberland-Straße 54, 37447 Wieda. Tel.: (0)5586 96 29 99. Geöffnet: Mo, Di, Do & Fr: 7.00 - 12.00 Uhr, 15.00 - 18.00 Uhr, Sa: 07.00 - 12.00 Uhr & 14.30 - 17.00 Uhr, So & Feiertage: 08.00 - 11.30 Uhr & 14.30 - 17.00 Uhr.

Connys Restaurant – Café – Bar, Harzstr.: 45, 37445 Wieda. Tel.: (0)5586 9629789. Geöffnet: Mo, Di, Do & Fr: 17.00 - 23.00 Uhr, Mi: Ruhetag, Sa: 14.00 - 0.00 Uhr, So: 11.00 - 22.00 Uhr.

Waldgasthaus „Historischer Bahnhof Stöberhai“, Waldhaus 1, 37447 Wieda. Tel.: (0)5525 20 98 79. Geöffnet: Dienstags - Freitag ab 12.00 Uhr, Samstag und Sonntag ab 11.00 Uhr, Montag Ruhetag. mit täglicher Wildtierfütterung

Nachtleben[Bearbeiten]

In Wieda selbst gibt es lediglich die Restaurants und Cafés die zum Ausgehen einladen.

Für ein ausgeprägteres Nachtleben muss man in den Nachbarort Bad Sachsa fahren, wo wo die Buslinie 472 hinfährt. In Bad Sachsa selbst kann man in der Chicco Bar Cocktails trinken und andere Markenspirituosen genießen. An Wochenenden kann man dort auch tanzen, wenn bekannte DJ's auflegen.

Ab 15.00 Uhr kann man zudem im Musikcafé sowie in der Karaoke Party Bar bei entspannter Musik was trinken und zu besonderen Anlässen / Veranstaltungen auch tolle Parties erleben. Im FANNYS kann zudem an einigen Samstagen tanzen gehen, wenn das Lokal zu der Tanz-Veranstaltung "Tanz ab 40" einlädt.

Unterkunft[Bearbeiten]

Haus Bergfried, Borntal 5, 37447 Wieda. E-Mail: .

Haus Schiefertal, Kastental 25, 37447 Wieda.

Ferienwohnung Wiedatal, Otto-Haberlandt-Str. 54, 37447 Wieda.

Hotel-Pension "Zur Schanze", Bergstr. 51, 37447 Wieda. Tel.: (0)5586 452, Fax: (0)5586 971124.

Pension "Wiedaer Hütte", Georg-Schlösser-Str. 12, 37447 Wieda. Tel.: (0)5586 2013002, Mobil: (0)171 3595218. Check-in: 15.00 - 18.00 Uhr. Check-out: bis 10.30 Uhr. URL enthält Unicode-Zeichen

Ferienhaus "Zur Eule", Harzstr. 12, 37447 Wieda.

Haus Berggarten, Berliner Weg 6, 37447 Wieda.

"Haus Gerlach", Silberbach 28, 37447 Wieda. Tel.: (0)5586 1721.

Ferienhaus Gerken, Harzstraße 9, 37447 Wieda. Tel.: (0)36332 744699, Fax: (0)36332 746535.

Ferienwohnung Hännig, Bergstr. 47, 37447 Wieda. Tel.: (0)5586 6859001.

Gesundheit[Bearbeiten]

Wie im gesamten Südharz sorgt das gesunde Mittelgebirgsklima für ein gutes Abwehrsystem.

Auch einen Arzt (Dr. med. M. Daneschdar) , sowie einen Zahnarzt (Andreas Helbing) gibt es in der Gemeinde Wieda.

Praktische Hinweise[Bearbeiten]

Tourist-Information Samtgemeinde Walkenried, Am Kurpark 4, 37449 Zorge, Tel.: +49 55 86 - 96 29 91, Fax: +49 55 86 - 96 20 68, E-Mail: touristinfo@walkenried-tourismus.de

Die Telefonvorwahl der Gemeinde Wieda ist einheitlich 05586.

Die Postleitzahl vom Luftkurort Zorge lautet 37447.

Ausflüge[Bearbeiten]

Von Wieda aus kann man einige Ausflüge in umliegenden Orte und die Südharz-Region unternehmen.

Aber auch historische Stätten und Museen sind unweit von Wieda entfernt:

  • Burgruine Lutterberg Bad Lauterberg
  • Einhornhöhle bei Herzberg
  • Erlebnisbergwerk Glück auf in Sonderhausen
  • Erzbergwerk Rammelsberg
  • Freiland-Grenzmuseum Sorge
  • Grenzlandmuseum Tettenborn
  • Grube Samson Sankt Andreasberg
  • Harzfalkenhof Bad Sachsa
  • Heimatmuseum Zorge
  • Klostergut Wöltingerode
  • Kyffhäuser-Denkmal
  • Märchengrund Bad Sachsa
  • Nationalpark Harz

Literatur[Bearbeiten]

Weblinks[Bearbeiten]

Brauchbarer ArtikelDies ist ein brauchbarer Artikel. Es gibt noch einige Stellen, an denen Informationen fehlen. Wenn du etwas zu ergänzen hast, sei mutig und ergänze sie.
Erioll world 2.svg