Erioll world 2.svg
Artikelentwurf

Wuppertal/Barmen

Aus Wikivoyage
Zur Navigation springen Zur Suche springen

Der Stadtbezirk Barmen liegt zwischen Elberfeld und Oberbarmen.

Karte von Barmen

Anreise[Bearbeiten]

Sehenswürdigkeiten[Bearbeiten]

Kirchen[Bearbeiten]

  • Immanuelskirche, von Eynern-/Sternstr. Neugotische Kirche von 1869, heute nur noch Konzerte und Veranstaltungen.

Burgen, Schlösser und Paläste[Bearbeiten]

Bauwerke[Bearbeiten]

  • Barmer Rathaus, Wegnerstr. 7. Klassizistischer Säulenbau von 1923 mit davor befindlichen Bronze-Brunnen. Während der Adventswochen täglich großer Weihnachtsmarkt auf dem Vorplatz.
  • Schwebebahnstation Werther Brücke. Restaurierte Schwebebahnstation von 1902 im Jugendstil.

Denkmäler[Bearbeiten]

Museen[Bearbeiten]

  • Museum für Frühindustrialisierung/Engelshaus. Zum Historischen Zentrum gehören das Engelshaus mit ständiger Ausstellung zu Leben und Werk des Friedrich Engels sowie das Museum für Frühindustrialisierung, das die sozialen Verhältnisse und technischen Veränderungen der Zeit von 1780 bis 1850 im Wuppertaler Raum zum Thema hat.
  • Völkerkundemuseum, Missionsstr. 9, 42285 Wuppertal. Missionare der Rheinischen Missionsgesellschaft und der Bethel-Mission trugen die Ausstellungsstücke in ihren Arbeitsgebieten zusammen und brachten sie nach Deutschland mit. Sie dienten nicht nur der Erinnerung, sondern vor allem als Anschauungsmaterial, um im eigenen Land Interesse an den fremden Kulturen zu wecken. Die meisten Exponate stammen aus der Anfangszeit der Missionsarbeit und sind heute in den Herkunftsländern kaum noch zu finden. Geöffnet: Mo – Do 9.00 – 16.00 Uhr, Fr 9.00 – 13.00 Uhr, jeder erster Samstag und letzter Sonntag des Monats zusätzlich 14.00 – 17.00 Uhr.
  • Bibelmuseum, Rudolfstr. 135, 42285 Wuppertal. Die Geschichte der "Bergischen Bibelgesellschaft" beginnt mit dem Elberfelder Lederhändler Johannes Ball. Zusammen mit anderen Kauf- und Kirchenleuten gründete er 1799 die Elberfelder Missionsgesellschaft, die ab 1802 Bibeln an bedürftige Konfirmandinnen und Konfirmanden verteilte. 1978 erhielt die ehemals Bergische Bibelgesellschaft den Namen "Evangelisches Bibelwerk im Rheinland". Die Bibelausstellung "Vom Papyrus zum Mikrofilm" ist Mo – Fr 9.00 – 13.00 Uhr geöffnet, zusätzliche Führungen nach Vereinbarung. Preis: Der Eintritt ist frei.

Straßen und Plätze[Bearbeiten]

Parks[Bearbeiten]

  • Barmer Anlagen. Die Barmer Anlagen sind eine der größten privaten Parkanlagen Deutschlands, in denen sich die Endstation der ersten elektrischen Zahnradbahn Deutschlands befindet. Beherrscht wird die riesige Grünanlage durch den 26 m hohen Toelle-Turm, von dessen Spitze auf 456 m Höhe man einen prächtigen Blick über den gesamten Osten der Stadt hat.
  • Nordpark mit Damwildgehege

Verschiedenes[Bearbeiten]

Aktivitäten[Bearbeiten]

  • 1 Wuppertaler Bühnen/Opernhaus, Kurt-Drees-Str. 4. Mit dem Tanztheater Pina Bausch.
  • Alfred-Pancke-Freibad, Bendahler Str. 130. Ruhig und im Grünen gelegenes Freibad mit Spiel-und Bolzplatz, Tischtennisplatten, Tennisanlage mit 3 Plätzen, Clubgaststätte und Clubraum, nur für Vereinsmitglieder zugänglich.
  • Golfanlage Mollenkotten. Öffentliche 6 Loch-Golfanlage, teilweise schon auf Sprockhöveler Stadtgebiet gelegen.

Einkaufen[Bearbeiten]

Alle Geschäfte des täglichen und darüber hinaus gehenden Bedarfs in der Barmer Fußgängerzone (Werth, Concordienstr.,) und ihren Nebenstraßen.

Küche[Bearbeiten]

Günstig[Bearbeiten]

Mittel[Bearbeiten]

Gehoben[Bearbeiten]

Nachtleben[Bearbeiten]

Günstig[Bearbeiten]

Mittel[Bearbeiten]

Gehoben[Bearbeiten]

Unterkunft[Bearbeiten]

Günstig[Bearbeiten]

  • 1 Jugendherberge Wuppertal, Obere Lichtenplatzer Str. 70. Tel.: (0)202 552372, Fax: (0)202 557354, E-Mail: . Oberhalb des Zentrums von Barmen in schöner Aussichtslage gelegen, sind es von hier nur wenige Minuten in die Innenstadt und das Erholungsgebiet Barmer Anlagen. Zu erreichen mit der Buslinie 640 (Barmen Bf. - Ronsdorf), Haltestelle Jugendherberge. Preis: ab 14,90 € aufwärts für Einzelreisende (ÜF).
  • 2 Bierhaus am Markt, Tütersburg 15. Tel.: (0)202 252200-0, Fax: (0)202 501351. Zentral am Wichlinghauser Markt gelegen, unweit der Abfahrt Wuppertal-Wichlinghausen (A 46), gut mit diversen Buslinien erreichbar. Preis: EZ ab 25 €, DZ ab 50 € aufwärts; Frühstück extra.

Mittel[Bearbeiten]

Gehoben[Bearbeiten]

Praktische Hinweise[Bearbeiten]

Literatur[Bearbeiten]

Weblinks[Bearbeiten]

ArtikelentwurfDieser Artikel ist in wesentlichen Teilen noch sehr kurz und in vielen Teilen noch in der Entwurfsphase. Wenn du etwas zum Thema weißt, sei mutig und bearbeite und erweitere ihn, damit ein guter Artikel daraus wird. Wird der Artikel gerade in größerem Maße von anderen Autoren aufgebaut, lass dich nicht abschrecken und hilf einfach mit.
Erioll world 2.svg