Reisethema
WV-thumbs.svg
Brauchbarer Artikel

Wintersport im Sauerland und Rothaargebirge

Aus Wikivoyage
Reisethemen > Aktivitäten > Wintersport > Wintersport in Deutschland > Wintersport im Sauerland und Rothaargebirge
Wechseln zu: Navigation, Suche

Das Rothaargebirge wird besonders gerne im Winter besucht. Ein Grossteil der Besucher kommt aus dem nahen "Ruhrpott". Aber auch viele niederländische Besucher kommen in die Region.

Neben einigen durchaus attraktiven Skigebieten finden Langläufer diverse Loipen vor.

Anreise[Bearbeiten]

Winter am Ettelsberg - Nordblick im Dezember 2008.
Winter am Ettelsberg - Nordblick im Dezember 2008.

Ski Alpin[Bearbeiten]

Im folgenden einige der größten und schneesichersten Skigebiete im Sauerland und Rothaargebirge. Die Liste erhebt keinen Anspruch auf Vollständigkeit.

Skigebiete rund um Winterberg[Bearbeiten]

  • Skiliftkarussell Winterberg - Rund um Winterberg und den Kahlen Asten liegt das "Skiliftkarusell", das grösste Skigebiet des Rothaargebirges. Das Gebiet besitzt insgesamt 17 km Pisten (leicht: 8 km, mittel: 8 km, schwer: 1,0 km). Ein Großteil der Abfahrtsstrecken kann sogar beschneit werden. Neben 11 Schleppliften befördern 9 Sesselbahnen die Alpinfahrer wieder nach oben. Panoramakarte. Weitere Infos: www.skiliftkarussell.de
  • Skigebiet Postwiese bei Neuastenberg - Das Gebiet besitzt 15 Abfahrten, die zusammen 8 km lang sind (leicht: 4,5 km, mittel: 2,5 km, schwer: 1,0 km). 8 Schlepplifte erschließen das 30 Hektar grosse Areal. Einige Pisten können beschneit werden. Panoramakarte. Aktuelles Wetter: Webcam mit Talblick am Lift. Weitere Infos www.postwiese.de
  • Wintersportpark Sahnehang bei Altastenberg am Kahlen Asten: Das kleine Skigebiet besitzt eine 700 m lange, blaue Piste, die besonders Familien anzieht. Erschlossen wird diese Piste mit 56 Höhenmetern über einen Schlepplift. Übrigens wird bereits seit 1920 hier Ski gelaufen. Weitere Infos www.sahnehang.de
  • Skikarussell Altastenberg - das zwischen 600 und 800 m hoch gelegene Gebiet besitzt insgesamt 7 Schlepplifte. Es kann auf 9 km Piste gewedelt werden (leicht: 3,3 km, mittel: 2,5 km, schwer: 2,2 km). weitere Infos siehe www.ski-altastenberg.de
  • Skigebiet Ruhrquelle - Das kleine Skigebiet mit 2 Schleppliften und einem Rodelhang liegt bei Winterberg. Es gibt insgesamt 1,1 km Pisten (leicht: 0,8 km, mittel: 0,35 km). Weitere Infos siehe Seite des Skigebiets.
  • Skigebiet Eschenberg - Das zwischen 600 und 700 m hoch gelegene Skigebiet besitzt 4 Schlepplifte. Lage: direkt an der B 480 etwa 7 km nördlich von Winterberg (Info).
  • Skigebiet Langewiese - Das kleinere Gebiet besitzt drei Schlepplift mit insgesamt 1,7 km Piste ((leicht: 0,3 km, mittel: 1,0 km, schwer: 0,4 km). Weitere Infos siehe www.hoehenhang.de
  • Schlossberglifte bei Küstelberg - Ein langer Schlepplift, der zwsichen 680 und 790 m hoch liegt erschließt eine 400 m sowie eine 700 m lange Abfahrt. Zusätzlich gibt es zwei kleine Übungslifte. Skiverleih an der Schlossberghütte: Tel.: 02981-3414 Zu finden sind die Lifte an der Landstraße nach Medebach knapp 1 km südöstlich von Küstelberg (Info).

Skigebiet Ettelsberg bei Willingen[Bearbeiten]

Lifte & Skigebiete rund um Schmallenberg[Bearbeiten]

  • Skigebiet Schanze: Schanze ist ein kleiner Weiler (60 Einwohner), der ca. 7 km östlich von Schmallenberg im Rothaargebirge liegt. Es gibt einen relativ schneesicheren etwa 500 m langen Skilift der zwischen 640 und 720 m hoch liegt. Die Piste ist teilweise beschneibar. Lage der Bergstation mit Pisteneinstieg: 51° 7′ 50″ N 8° 22′ 6″ O, weitere Infos siehe Skigebiet Schanze.
  • Schmallenberger Höhenlift: Der 900 m lange Lift liegt zwischen 460 und 630 m Höhe. die anlage erschleißt eine 1000 m lange Piste, die im obermen Abschnitt zwei Varianten bietet. Lage der Talstation mit Parkplatz: 51° 8′ 12″ N 8° 18′ 3″ O weitere Infos: www.hoehenlift.de.

Skigebiet Bödefeld-Hunau[Bearbeiten]

Das zwischen 610 und 810 m hoch gelegene Gebiet besitzt insgesamt 3 grössere Schlepplift, die insegesamt 2,8 km Abfahrten erschließen. Die längste Abfahrt mit 200 Höhenmetern ist 1500 m lang. Des Weiteren gibt es noch einen Babylift, sowie zwei Rodellifte (Länge je 250 m). Übersichtskarte des Skigebiets

  • Schneetelefon: 02977 - 1212
  • Anfahrt aus dem Ruhrgebiet: Autobahn A46 bis Meschede, dann ca 15 km über Landstraßen nach Bödefeld. Das Sikgebiet (Ausschildung als "Hunau-Lift") liegt etwa 3 km oberhalb des Orts am Nordhang das Hunaukammes. Lage: 51° 13′ 24″ N 8° 23′ 17″ O
  • Info: Skigebietsseite

Skigebiet Hohe Lied[Bearbeiten]

Das kleinere Skigebiet liegt an der Landstraße von Westernbödefeld nach Bad Fredeburg zwischen 500 und 680 m Höhe. Es gibt einen 750 m langen Doppelschlepplift mit etwa 180 m Höhenunterschied. Sehr breite Pisten von 100o m Länge stehen den Alpinisten zur Verfügung. An der Talstation gibt es einen Skiverleih. Lage der Talstation: 51° 14′ 8″ N 8° 21′ 28″ O. Weitere Infos: www.skigebiet-hohe-lied.de

Skigebiet Homberg-Ziegenhelle[Bearbeiten]

  • Die "Snow World Züschen" liegt auf einem Hochplateau oberhalb von Züschen. Es gibt 4 Schlepplifte, 2 kleinere Übungslifte und einen Rodellift (Schienensystem mit Sitzplätzen). Das Gebiet besitzt 4 km Abfahrten (leicht: 2,3 km, mittel: 1,7 km). Drei Pisten können beschneit werden. Die längste Piste misst immerhin 1450 m. Das 630 - 740 m hoch gelegene Skigebiet ist durch seine Nordhänge recht schneesicher. Für Langläufer gibt es gespurte Loipen. Diese führen u. a. auf die 816 m hohe Ziegenhelle (Aussichtsturm). Für die Einkehr gibt es im Skigebiet verschiedene Hütten.

"Fort Fun - Winterwelt"[Bearbeiten]

  • Das Ski- und Rodelgebiet gehört zum bekannten Freizeitpark im Sauerland. Es gibt einen Schlepplift sowie eine Sesselbahn. Das zwischen 560 und 740 m hoch gelegene Gebiet besitzt Pisten mit Längen zwsichen 850 und 1.200 Metern (Schwierigkeitsgrade Leicht (Blau) bis Schwer (Schwarz). Ferner gibt es zwei Rodelhänge, die 850 Meter und 1800 Meter lang sind.
  • Lage und Anfahrt: Die Autobahn A 46 aus dem Ruhrgebiet bis zum Ende bei Bestwig nehemen. Dann der Aussilderung zum Freizeitpark Fort Fun bis nach 51° 18′ 40″ N 8° 26′ 17″ O folgen.
  • weitere Infos: www.fortfun-winterwelt.de

Skisportzentrum Sternrodt[Bearbeiten]

Das Skigebiet ist südlich von Bruchhausen zu finden, das zu Olsberg gehört. Das Gebiet liegt zwischen 590 und 780 m hoch. Es gibt einen 1100 m langen Doppelschlepplift, der eine 1300 m lange Piste in Nordhanglage erschließt. Zusätzlich gibt es einen Babylift. Lage des Parkplatzes an der Talstation: 51° 17′ 12″ N 8° 32′ 32″ O. Weitere Infos: www.sternrodt-skilift.de

Einzellifte[Bearbeiten]

Skilifte in Usseln bei Willingen[Bearbeiten]

  • Skilift Emmet: Zwei Seillifte mit 150 bzw. 250 m Länge, Höhenlage: 650 - 690 m; Übungshang für Anfänger mit Beschneiungsanlage, Lage der Talstation 51° 16′ 24″ N 8° 39′ 13″ O (gelegen in der Verlängerung der Sportstraße), weitere Infos: www.skilift-emmet.de
  • Skilift Büller Höhe: Länge: 200 m, Höhenlage: 650 - 690 m

Andere[Bearbeiten]

  • Skilift Fahlenscheid: Zwei Schlepplifte in der Nähe von Olpe mit einem Höhenunterschied bis zu 100 Metern. Kostenlose Parkplätze.

Eine wohl vollständige, recht präzise Übersicht über alle Lifte im Rothaargebirge bzw. im Sauerland kann von der Internetseite von Michael Finke als PDF-Datei heruntergeladen werden.

Ski Nordisch[Bearbeiten]

Eine Übersicht über die Loipenreviere im Sauerland und Rothaargebige incl. aktueller Schneelageberichte findet sich hier: http://www.nordicsport-arena.de/de/index.php.

Im "Snow Park" des Langlaufzentrums Westfeld werden 4 - 6 km Loipen bei zu wenig Schnee künstlich beschneit. Die folgende Liste erhebt keinen Anspruch auf Vollständigkeit.

Die längste Loipe des Gebietes ist mit 52 km Länge die Rothaarsteig-Loipe. Der Verlauf kann dieser Karte entnommen werden http://www.pistes-nordiques.org/. Die Loipe verläuft (bei guter Schneelage) folgendermaßen:

  • vom Rhein-Weser-Turm über
  • "Hotel Jagdhaus Wiese", siehe Schmallenberg
  • Schanze,
  • Albrechtsplatz,
  • Langewiese,
  • und Lenneplätze
  • bis nach Altastenberg.
  • Von Altastenberg kann man die Fahrt in der Hunauspur bis zum Fernsehturm auf der Hunau und weiter zum Rimberg fortsetzen.

Es bieten sich diverse Einstiegsmöglichkeiten in die Rothaarsteig-Loipe. Auf Teilstrecken dieser Loipe wird regelmäßig der Siuerlänner Skiloap ausgetragen (http://www.skiloap.de/).

Loipennetz Region Winterberg[Bearbeiten]

Es gibt 30 Loipen mit insgesamt über 150 km Länge in der Region Winterberg. Langläufer können per Einzelfahrschein auch die Sessellifte des Skiliftkarussells nutzen.

aktuelle Loipeninfos:

Loipen im Bereich Schmallenberg[Bearbeiten]

Im "Snow Park" des Langlaufzentrum Westfeld werden 4 - 6 km Lopien bei zu wenig Schnee künstlich beschneit. In der Region Schmallenberg werden darüber hinaus bei entsprechender Schneelage 80 km Loipen gespurt. Weitere Infos:

DSV Nordic Aktivzentrum Girkhausen[Bearbeiten]

Die Loipen liegen im Bereich des Hauptkamms des Rothaargebirges ca. 10 km südwestlich von Winterberg. Vom Parkplatz am Albrechtsplatz (Einmündung B 480 / B 238) führt eine Zubringerloipe zu den Rundkursen.

Das Revier selbst oberhalb von Girkhausen liegt zwischen 650 und 700 m hoch. Insgesamt werden ca. 20 km Loipen verteilt auf 5 Rundkursen gespurt (Lopienplan als PDF-Datei). Weitere Infos siehe www.skiclub-girkhausen.de.

Langlaufzentrum Rhein-Weser-Turm[Bearbeiten]

Loipenskigebiet Schanze[Bearbeiten]

Das Zentrum liegt am Hauptkamm des Rothaargebirges westlich von Schmallenberg. Auf 720 - 780 m Höhe werden 38 km Loipen gespurt. Es besteht Anschluß an die Rothaarsteig-Loipe (Verlauf ?), die mit 52 km die längste Loipe des Gebirges ist. Einen Skliverleih findet man an der Bergstation des Skilifts in Schanze.

Loipen rund um Willingen[Bearbeiten]

Im Upland bei Willingen und im Umfeld der Sprungschanze Willingen werden ebenfalls attraktive Loipen gespurt. Weitere Infos siehe Loipenübersicht Willingen und Upland

Loipen rund um Medebach[Bearbeiten]

In Medebach und im Ortsteil Küstelberg starten Loipen verschiedener Schwierigkeit.

Loipen rund um Brilon[Bearbeiten]

Rund um den Ortsteil Petersborn liegt ein verzweigtes Loipennetz von rd. 25 km Länge. Loipenplan Brilon-Petersborn

Loipen rund um Hallenberg[Bearbeiten]

z.B: Heiskopfloipe 3,1 km, Hasselrückenloipe 4,1 km, Ziegenhelleloipe 8,7 km,

Rodeln[Bearbeiten]

  • Rodellifte im Skigebiet Hunau-Bödefeld - Hier gibt es zwei Rodelifte mit eine je 250 m Langen Rodelbahn.
  • Rodellift im Skigebiet Postwiesen bei Winterberg gibt es eine 400 m lange Naturrodelbahn. Bergauf geht es mit einem speziellen Rodellift. Statt eines Bügels sind hier Schlitten an das Seil montiert. Den eigenen Rodel zieht man bergauf hinterher. Die Rodelbahn wird bei entsprechender Witterung sogar beschneit. Weitere Infos siehe www.postwiese.de.
  • Rodellift im Skigebiet Homberg-ziegenhelle - Der "Rodellift" besteht aus einem Schienensystem mit seilgeführten Wagen. In einem Wagen finden je 4 Personen Platz. Neben dem Rodelhang gibt es eine Snow-Tubing-Bahn. Beim "Snow-Tubing" rutscht man auf einen großen, luftgefüllten Reifen eine aus Schnee errichtete Rodelbahn hinab (Info).
  • Im Skizentrum Sternrodt bei Olsberg-Bruchhausen gibt es eine auf Schienen geführte Sommerrodelbahn, die auch im Winter in Betrieb ist. Die 800 m lange Bahn mit 2-Personen Schlitten erlaubt geschwindigkeiten bis 45 km/h. weitere Infos siehe www.erlebnisberg-sternrodt.de
  • Auch die 700 m lange Sommerrodelbahn in Winterberg ist in der kalten Jahreszeit in Betrieb. Die Blechbahn verfügt über ein Heizsystem. Infos: www.sommerrodelbahn-winterberg.de

Klima[Bearbeiten]

Die Höhenlagen des Rothaargebirges zwischen 700 m und 800 m besitzen eine recht gute Schneesicherheit. Hier findet man teilweise bis in den März hinein genug Schnee für den Wintersport.

Literatur[Bearbeiten]

Angaben über eine Wintersportkarte in Papier für das gesamte Rothaargebirge konnten bis jetzt (01/2010) leider nicht gefunden werden. Da selbst im Katalog der Deutschen Nationalbibliothek keine Wintersportkarte bzw. Loipenkarte zum Rothaargebirge enthalten ist, scheint es wohl keine solche Karte zu geben.

Weblinks[Bearbeiten]

+ Rothaargebirge

Brauchbarer Artikel Dies ist ein brauchbarer Artikel. Es gibt noch einige Stellen, an denen Informationen fehlen. Wenn du etwas zu ergänzen hast, sei mutig und ergänze sie.