Reisethema

Wintersport

Aus Wikivoyage
Reisethemen > Aktivitäten > Wintersport
Zur Navigation springen Zur Suche springen

Wintersportartikel auf Wikivoyage:

Gesundheit[Bearbeiten]

Skikrankheit[Bearbeiten]

Die Skikrankheit ist, wie die Wintersportart selber, eine noch sehr junge Krankheit und wurde 1995 erstmals vom Schweizer Mediziner Rudolf Häusler, der ehemalige Chefarzt der Uni-Klinik für Hals- Nasen- und Ohrenkrankheiten (HNO) in Bern, aus eigener Erfahrung bei einem Sturz auf der Piste beschrieben.

Symptome sind Schwindel und Übelkeit mit Erbrechen beim Skifahren vor allem an Tagen mit schlechter Sicht und Nebel, wobei diese Symptome nichts mit übermäßigem Alkoholgenuss (z.Bsp. Jagatee) oder schlechtem Essen zu tun haben. Im Extremfall verlieren die Betroffenen komplett die Orientierung, empfinden Panik und sehen sogar nicht existente Lawinen, oder glauben sich in einer Lawine zu bewegen.

Als Ursache gilt eine Störung des Gleichgewichtsorgans im Innenohr aufgrund von starken Beschleunigungen und Sinnestäuschungen aus ungewohnten visuellen Eindrücke wie verschwimmenden Konturen bei Nebel. Die Skikrankheit zählt zu den Reisekrankheiten (Bewegungskrankheiten / Kinetosen) wie z.Bsp. die Seekrankheit und kann auch erfahrene Bergführer treffen, das Auftreten der Krankheit ist dabei unabhängig von der Höhenlage des Skigebiets.

Zur Risikogruppe gehören vor allem Menschen mit Sehanomalien wie Kurzsichtigkeit oder Hornhautverkrümmung (Astigmatismus). Die Quote der Betroffenen ist hoch, nach Umfragen unter Studenten konnten zwischen zehn und zwanzig Prozent der Befragten Erfahrungen mit den Symptomen beschreiben, wobei für die Risikogruppe mit Sehanomalien das Risiko bis zu viermal so hoch ist.

Als Vorbeugung gilt, das für die Skikrankheit anfällige Personen bei schlechter Sicht nicht auf die Piste gehen sollten. Wer dennoch nicht verzichten möchte, kann sich mit üblichen Mitteln gegen die Reisekrankheit wie zum Beispiel mit speziellen Kaugummis oder auch Medikamenten helfen. Allerdings gilt für Medikamente, dass diese Mittel das Gleichgewichtssystem und auch die Reaktionsfähigkeit negativ beeinflussen.

Wer auf der Piste eine Attacke der Skikrankheit erleidet, sollte die Fahrt an sicherer Stelle stoppen und mit den Augen einen unbeweglichen und kontrastreichen Gegenstand wie Bsp. einen Baum oder ein Felsen fest in den Blick nehmen. Wenn die Schwindelgefühle trotzdem bleiben, sollte man die Skier abschnallen.