Zum Inhalt springen

Warschau/Ujazdów

Artikelentwurf
Aus Wikivoyage
Warschau/Ujazdów
WoiwodschaftMasowien
Einwohnerzahl
Höhe
Lagekarte von Polen
Lagekarte von Polen
Warschau/Ujazdów

Der Reiseführer Ujazdów behandelt das Gebiet des Stadtteils südlich des Weichselufers am Westufer des Flusses. Der Stadtteil ist geprägt von königlichen Lustschlössern, Gärten und Parkanlagen aus dem 17. und 18. Jahrhundert. Heute dient er als Regierungs- und Botschafterviertel.

Hintergrund

[Bearbeiten]

Hier befand sich im frühen Mittelalter die zweitälteste Siedlung auf dem heutigen Stadtgebiet Warschaus - Jazdów. Nach deren Zerstörung durch die Litauer im 13. Jahrhundert, bauten die Bewohner ihre Siedlung nicht wieder an gleicher Stelle auf, sondern errichteten auf dem Gebiet der heutigen Altstadt die neue Stadt Warschau. Die alte Burg in Jazdów wurde nunmehr von den masowischen Herzögen nur noch als Jagdschloss vor den Toren Warschaus genutzt. Im heutigen Park der königlichen Bäder befand sich ein Tiergehäge. In der ersten Hälfte des 16. Jahrhunderts wurde das Schloss Ujazdów als Alterssitz der Königin Mutter Bona Sforza im Renaissance-Stil und 17. Jahrundert im Frühbarockstil ausgebaut. Es wurden barocke Gärten angelegt. Im Tiergehäge wurden zwei Barockschlösser, das Eremitage und der Palast auf dem Wasser, von Tylman van Gameren erbaut. Im 18. Jahrhundert erwarb der spätere König Stanislaus August Poniatowski den Park mit den Schlössern und baute diese im Stil des Klassizismus um und aus. Der barocke Garten wurden in einen großen romantischen englischen Garten umgestaltet. Oberhalb der Weichselböschung wurde das barocke Palais Belvedere für den König ebenfalls im Stil des Klassizismus umgebaut und in den Park integriert. Der König residierte hier in den Sommermonaten. Während der napoleonischen Zeit lebte der französische Exilkönig Ludwig XVIII hier. 1817 erwarb der russische Zar Alexander I den Park und die Schlösser. 1849 empfing sein Nachfolger Nikolaus I Kaiser Franz Joseph hier, um ein Abkommen zur gemeinsamen Niederschalgung des Völkerfrühlings zu unterzeichnen. Nach dem Ersten Weltkrieg entstanden um den Park zahlreiche Regierungs- und Botschaftsgebäude. 1940 wurde der Park von den deutschen Besatzern für die Öffentlichkeit geschlossen. Nach dem Warschauer Aufstand wurde der Park und die Schlösser planmäßig von den Nazis zerstört und nach dem Krieg originalgetreu wieder aufgebaut. Heute gilt das Viertel als eines der grünsten und schönsten, aber auch teuersten in Warschau.

Anreise

[Bearbeiten]
Karte
Karte von Ujazdów
Die Königlichen Bäder vor 1800...
...und nach 1800

Öffentlicher Nahverkehr

[Bearbeiten]
  • Linienbuse fahren bis nach Ujazdów.
  • Die U-Bahn verläuft westlich von Ujazdów.
  • Die Straßenbahn verläuft ebenfalls westlich von Ujazdów.

Mit dem Fahrrad

[Bearbeiten]

Ujazdów ist von allen Seiten gut mit dem Fahrrad erreichbar.

Auf der Straße

[Bearbeiten]

Ujazdów ist mit dem Auto gut erreichbar. Es sind jedoch nur sehr wenige Parkplätze vorhanden.

Mit dem Schiff

[Bearbeiten]

Eine Anlegestelle für Ausflugsschiffe befindet sich am Weichselufer. Hier befindet sich der Hafen Czerniakowski.

Sehenswürdigkeiten

[Bearbeiten]

Parkanlagen

[Bearbeiten]
  • Königliche Bäder
  • Romantischer Park
  • Modernistischer Park
  • Holländischer Park
  • 1 Chinescher Park (Ogród Chiński w Łazienkach)
  • 2 Ujazdów Park (Staw Ujazdowski)
  • Botanischer Garten
  • 3 Agrykola Park (Park Agrykola)

Bauwerke

[Bearbeiten]
  • Neue Hauptwache
  • 1 Alte Orangerie (Stara Pomarańczarnia)
  • 2 Neue Orangerie (Palmiarnia w Łazienkach Królewskich)
  • Altes Theater (Teatr Królewski w Starej Oranżerii)
  • 1 Theater auf dem Wasser (Amfiteatr w Łazienkach Królewskich)
  • 1 Sibyllentempel (Świątynia Diany w Warszawie)
  • Ägyptischer Tempel
  • 3 Klassizistische Sternwarte (Obserwatorium astronomiczne), Aleje Ujazdowskie 4 .
  • Klassizistischer Wasserturm
  • Kubicki-Stahl

Schlösser und Palais

[Bearbeiten]
  • 4 Schloss Ujazdów (Zamek Ujazdowski) . Heute: Zentrum für zeitgenössische Kunst.
  • 6 Weißes Haus (Biały Domek)
  • 7 Belvedere (Belweder w Warszawie)
  • 8 Jagdschloss (Pałac Myślewicki w Warszawie), Agrykola 9 .
  • Ermitage
  • Hippokrene

Denkmäler

[Bearbeiten]
  • 9 Paderewski-Denkmal (Pomnik Ignacego Jana Paderewskiego w Warszawie)
  • 10 Chopin-Denkmal (Pomnik Fryderyka Chopina w Warszawie)
  • 11 Sobieski-Denkmal (Pomnik Jana III Sobieskiego w Warszawie)
  • 12 Sienkiewicz-Denkmal (Pomnik Henryka Sienkiewicza w Warszawie)
  • Stanislaus August-Büste
  • Stanislaus August-Wappen
  • 13 Weichsel-Denkmal (Wisła)
  • 14 Bug-Denkmal
  • Cäsar-Büste
  • Hadrian-Büste
  • Trajan-Büste
  • Vespasian-Büste
  • Caligula-Büste
  • Tiberius-Büste
  • Vitellius-Büste
  • Pompeius-Büste
  • Liszt-Büste
  • Bem-Büste
  • Wysocki-Büste
  • Kaminski-Büste
  • Kwiatkowski-Büste
  • Kozietulski-Büste
  • Norwid-Büste
  • Wyspianski-Büste
  • Paderewski-Büste
  • Hermaphroditus und Salmacis
  • Tancred und Clorinda
  • Faun und Nymphe
  • Satyr
  • Venus
  • Gladiator
  • Herkules
  • Bacchantin
  • Morgenröte
  • Eva
  • Jazdów-Säule

Regierungsgebäude und Botschaften

[Bearbeiten]
  • 1 Regierungssitz (Gmach Kancelarii Prezesa Rady Ministrów), Aleje Ujazdowskie 1/3, Warszawa .
  • 2 Russische Botschaft (Ambasada Rosji w Polsce), ul. Belwederska 49 .
  • 3 Deutsche Botschaft (Ambasada Niemiec w Polsce), ul. Jazdów 12 .
  • 4 Niederländische Botschaft (Ambasada Królestwa Niderlandów w Warszawie), ul. Kawalerii 10, 00-468 Warszawa .
  • 5 Britische Botschaft (budynek ambasady Wielkiej Brytanii), ul. Kawalerii 12, 00-468 Warszawa .


Straßen und Plätze

[Bearbeiten]
  • Ujazdów-Alleen

Kanäle und Marinas

[Bearbeiten]
  • Piaseczno Kanal
  • 1 Czerniaków Hafen (Port Czerniakowski), Czerniakowska - Zaruskiego - Solec .

Stadien

[Bearbeiten]
  • 2 Legia-Stadion (Stadion Miejski Legii Warszawa im. Marszałka Józefa Piłsudskiego)

Aktivitäten

[Bearbeiten]

Veranstaltungen

[Bearbeiten]
  • Chopin-Konzerte, im Bäderpark am Chopin-Denkmal.

Einkaufen

[Bearbeiten]

Küche

[Bearbeiten]

Günstig

[Bearbeiten]
  • Sports Bar & Restaurant

Mittel

[Bearbeiten]

Gehoben

[Bearbeiten]
  • Belvedere in der Alten Orangerie

Nachtleben

[Bearbeiten]

Unterkunft

[Bearbeiten]

Günstig

[Bearbeiten]

Mittel

[Bearbeiten]
  • Hotel Belwederski

Gehoben

[Bearbeiten]
  • Hotel Łazienkowski
  • 1 Hotel Hyatt (Hyatt Regency Warsaw)

Praktische Hinweise

[Bearbeiten]

Literatur

[Bearbeiten]
[Bearbeiten]
Artikelentwurf
Dieser Artikel ist in wesentlichen Teilen noch sehr kurz und in vielen Teilen noch in der Entwurfsphase. Wenn du etwas zum Thema weißt, sei mutig und bearbeite und erweitere ihn, damit ein guter Artikel daraus wird. Wird der Artikel gerade in größerem Maße von anderen Autoren aufgebaut, lass dich nicht abschrecken und hilf einfach mit.