Erioll world 2.svg
Artikelentwurf

Tsambika

Aus Wikivoyage
Zur Navigation springen Zur Suche springen

Der Strand von Tsambika (griechisch: Τσαμπίκα, Tsampíka) befindet sich auf Rhodos in der Nähe der Stadt Kolymbia.

Hintergrund[Bearbeiten]

Tsambika

Tsambika ist als der schönste Strand der Insel Rhodos bekannt. Seinen Namen hat er aber von dem Kloster Tsambika, das nördlich des Strandes oben auf dem Berg liegt. Das eigentliche Kloster liegt heute an der Hauptstraße, etwas weiter südlich von der Abfahrt zum alten Kloster.

Das Kloster Tsambika ist eine Stätte, zu der kinderlose Frauen pilgern, die ihren Kinderwunsch erfüllt sehen möchten. Sollte es mit dem Kinderwunsch danach klappen, denn gibt man dem Jungen den Namen Tsambiko und dem Mädchen den Namen Tsambika.

Anreise[Bearbeiten]

Die Kirche von Tsambika

Von der Hauptstraße gibt es zwei Abfahrten. Von Norden kommend ist die erste nach links der Weg zum Kloster. Aufpassen, hier ist (Stand Mai 2009) eine Baustelle. Dann kommt der Weg zum Strand. Der ist besser ausgeschildert. Zum Kloster fährt man einen schmalen Weg hoch. Am Fuß des Kloster gibt es eine kleine Taverne. Bis hier her kann man es mit dem Fahrzeug schaffen. Dann geht es die Treppen hoch zu Kirche. Es sollen 301 Stufen sein, da gibt es aber unterschiedliche Angaben. Aber rund 300 Stufen sind es. Man hat einige Bänke aufgestellt. Man kann sich zwischendurch auch einmal ausruhen.

Zum Strand geht es eine Abfahrt später. Die Straße ist recht gut ausgebaut. Es geht an kleinen Restaurants vorbei, bis man zum Strand kommt. Hier hat man eine ganze Menge Parkmöglichkeiten.

Aber auch ein Bus fährt hier her. Der kommt nur einmal am Tag, bringt die Besucher und holt sie am Nachmittag wieder ab. Für Urlauber aus Kolymbia zum Beispiel ist das ein schöner Ausflug.

Gebühren[Bearbeiten]

Der Strand von Tsmabika

Man kann sich am Strand von Tsambika liegen und Sonnenschirme mieten. Die Preise schwanken aber in der Saison, so dass hier keine Angaben gemacht werden können. Je mehr los ist, desto höher sind die Preise.

Aktivitäten[Bearbeiten]

Wer einen richtig schönen Strand erleben will, der ist hier auf jeden Fall richtig. Man braucht keine Badeschuhe um ins Meer zu gehen, es ist ein echter Strand. Der Sand ist nicht aufgeschüttet und hört bei den ersten Welle auf. Man braucht hier auch keine Liege, weil es wirklich ein Sandstrand ist. Die werden aber mit Sonnenschirmen angeboten. Ein Sonnenschirm ist wahrscheinlich nicht verkehrt. Es gibt auch keine Hotels drumherum, nur den Strand. Früher gab es neben dem Strand auch noch eine Rutschenanlage, diese ist jedoch schon längere Zeit außer Betrieb und sehr baufällig.

Küche[Bearbeiten]

Auf dem Weg zu Strand gibt es ein kleines Restaurant, das griechisches Essen verspricht. Das Essen ist sicher viel griechischer als in den Hotels in Kolymbia das nur wenige Kilometer entfernt ist. Es ist so die typische griechische Küche, wie sie Touristen erwarten, nicht besser, aber auch nicht schlechter.

Am Strand ist eine kleine Taverne, an der man sich mit Getränken und Snacks eindecken kann. Das sollte für den Aufenthalt am Strand auf jeden Fall ausreichen. Der Rückfahrt-Bus kommt schon recht früh. Bis dahin kommt man mit der Taverne gut aus.

Auch wenn man das Kloster erklimmen will, kommt man zu einer kleinen Taverne. Hier kann man sich vor dem Aufstieg noch stärken.

Sicherheit[Bearbeiten]

Gelegenheit macht Diebe soll auch hier gelten. Nehmen Sie einfach nur das nötigste mit und Sie sind auf der sicheren Seite. Von Diebstählen am Strand hört man auf Rhodos aber eher nichts. Es gelten die üblichen Vorsichtsmaßnahmen.

Weblinks[Bearbeiten]

Erioll world 2.svg
ArtikelentwurfDieser Artikel ist in wesentlichen Teilen noch sehr kurz und in vielen Teilen noch in der Entwurfsphase. Wenn du etwas zum Thema weißt, sei mutig und bearbeite und erweitere ihn, damit ein guter Artikel daraus wird. Wird der Artikel gerade in größerem Maße von anderen Autoren aufgebaut, lass dich nicht abschrecken und hilf einfach mit.