Erioll world 2.svg
Artikelentwurf

Strehla

Aus Wikivoyage
Zur Navigation springen Zur Suche springen
Strehla
keine Touristinfo auf Wikidata: Touristeninfo nachtragen

Die Kleinstadt Strehla liegt nordwestlich von Riesa am linken Ufer der Elbe.

Anreise[Bearbeiten]

Mit dem Flugzeug[Bearbeiten]

Mit der Bahn[Bearbeiten]

Der nächste Bahnhof ist in Riesa.

Mit dem Bus[Bearbeiten]

Auf der Straße[Bearbeiten]

Riesa liegt an der B 182 von Riesa nach Torgau. Die nächsten Autobahnen sind die A 14 Leipzig–Dresden (ca. 30 km südwestlich) und die A 13 Berlin–Dresden (ca. 40 km östlich).

Mit dem Fahrrad[Bearbeiten]

Der Radfahrer kann die Stadt über den Elbe-Radweg erreichen.

Mobilität[Bearbeiten]

Karte von Strehla

Es gibt zwischen Riesa und Torgau keine Elbbrücke, so dass man vom rechten Ufer aus immer mit Fähren übersetzen muss.

Sehenswürdigkeiten[Bearbeiten]

  • 1 Renaissanceschloss. Renaissanceschloss in der Enzyklopädie Wikipedia Renaissanceschloss im Medienverzeichnis Wikimedia CommonsRenaissanceschloss (Q1014159) in der Datenbank Wikidata.
  • 2 Stadtkirche „Zum heiligen Leichnam“. Stadtkirche „Zum heiligen Leichnam“ in der Enzyklopädie Wikipedia Stadtkirche „Zum heiligen Leichnam“ im Medienverzeichnis Wikimedia CommonsStadtkirche „Zum heiligen Leichnam“ (Q47008891) in der Datenbank Wikidata.

Aktivitäten[Bearbeiten]

  • Tierpark.

Einkaufen[Bearbeiten]

Küche[Bearbeiten]

Nachtleben[Bearbeiten]

Unterkunft[Bearbeiten]

Sicherheit[Bearbeiten]

Gesundheit[Bearbeiten]

Praktische Hinweise[Bearbeiten]

Ausflüge[Bearbeiten]

Entgegen der einen Tag später inszenierten Darstellung trafen sich gegen Ende des Zweiten Weltkrieges, am 25. April 1945, die Truppen der Amerikaner und Sowjets nicht in Torgau, sondern in Kreinitz bei Strehla. Kreinitz, wo sich ein Gedenkstein befindet, liegt allerdings am Ostufer der Elbe, so dass man mit der Fähre in der Riesaer Straße übersetzen muss. Weitere Ziele in der Umgebung sind:

  • Riesa (9 km südöstlich, B 182) - die nächste größere Stadt; Stahl- und Sportstadt.
  • Oschatz (12 km südwestlich) - wie Riesa an der Hauptbahn Leipzig–Dresden gelegen; Waagenmuseum, St.-Aegidien-Kirche, in der Nähe das Schloss Osterland.
  • Großenhain (27 km südöstlich, B 182 nach Riesa, dann B 169/B 98) - das Zentrum der Großenhainer Pflege war Veranstaltungsort der Landesgartenschau 2002.
  • Torgau (32 km nordwestlich, B 182) - Schloss Hartenfels, einstmals Sitz der ernestinischen Wettiner.

Literatur[Bearbeiten]

Weblinks[Bearbeiten]

http://www.strehla.de – Offizielle Webseite von Strehla

ArtikelentwurfDieser Artikel ist in wesentlichen Teilen noch sehr kurz und in vielen Teilen noch in der Entwurfsphase. Wenn du etwas zum Thema weißt, sei mutig und bearbeite und erweitere ihn, damit ein guter Artikel daraus wird. Wird der Artikel gerade in größerem Maße von anderen Autoren aufgebaut, lass dich nicht abschrecken und hilf einfach mit.
Erioll world 2.svg