Erioll world 2.svg
Artikelentwurf

St. Wendel

Aus Wikivoyage
St. Wendel
keine Touristinfo auf Wikidata: Touristeninfo nachtragen

St. Wendel ist eine Kreisstadt im Nordosten des Saarlands, sie liegt im Naturpark Saar-Hunsrück.

Hintergrund[Bearbeiten]

Zur Stadt gehören außer der Kernstadt noch weitere 15 Stadtteile. Insgesamt leben ca. 26.000 Menschen in St. Wendel, die Kernstadt hat rund 9.000 Einwohner.

Anreise[Bearbeiten]

Mit dem Flugzeug[Bearbeiten]

Die nächsten Flughäfen sind in Saarbrücken (ca. 40 km), in Frankfurt-Hahn (ca. 70 km) und in Luxemburg (ca. 110 km).

Mit der Bahn[Bearbeiten]

Der 1 Bahnhof Bahnhof in der Enzyklopädie Wikipedia Bahnhof im Medienverzeichnis Wikimedia CommonsBahnhof (Q15785205) in der Datenbank Wikidata liegt an der Strecke Bad Kreuznach - Neunkirchen (Saar), es verkehren Regionalzüge.

Mit dem Bus[Bearbeiten]

Der 2 ZOB ist neben dem Bahnhof

Auf der Straße[Bearbeiten]

Mit dem Schiff[Bearbeiten]

Mobilität[Bearbeiten]

Karte von St. Wendel

Sehenswürdigkeiten[Bearbeiten]

  • 1 Wendelinus-Basilika Wendelinus-Basilika in der Enzyklopädie Wikipedia Wendelinus-Basilika im Medienverzeichnis Wikimedia CommonsWendelinus-Basilika (Q2558884) in der Datenbank Wikidata
  • 1 Fruchtmarkt
  • 2 Museum St. Wendel, Mia-Münster-Haus, In der Mott (Lieferanschrift: Wilhelmstraße 11). Tel.: +49 6851 809 1945.Museum St. Wendel (Q76637594) in der Datenbank Wikidata. Geöffnet: Mo geschlossen. Preis: Eintritt frei.
  • 3 Missionshauskirche. der Steyler Missionare.
  • 4 Maria-Magdalenenkapelle Maria-Magdalenenkapelle in der Enzyklopädie Wikipedia Maria-Magdalenenkapelle im Medienverzeichnis Wikimedia CommonsMaria-Magdalenenkapelle (Q1895578) in der Datenbank Wikidata

Aktivitäten[Bearbeiten]

Einkaufen[Bearbeiten]

Küche[Bearbeiten]

Nachtleben[Bearbeiten]

Unterkunft[Bearbeiten]

Gesundheit[Bearbeiten]

Praktische Hinweise[Bearbeiten]

Ausflüge[Bearbeiten]

Literatur[Bearbeiten]

Weblinks[Bearbeiten]

https://www.sankt-wendel.de/ – Offizielle Webseite von St. Wendel

ArtikelentwurfDieser Artikel ist in wesentlichen Teilen noch sehr kurz und in vielen Teilen noch in der Entwurfsphase. Wenn du etwas zum Thema weißt, sei mutig und bearbeite und erweitere ihn, damit ein guter Artikel daraus wird. Wird der Artikel gerade in größerem Maße von anderen Autoren aufgebaut, lass dich nicht abschrecken und hilf einfach mit.