Erioll world 2.svg
Artikelentwurf

Sobibór

Aus Wikivoyage
Zur Navigation springen Zur Suche springen
Sobibór
kein Wert für Einwohner auf Wikidata: Einwohner nachtragen
kein Wert für Höhe auf Wikidata: Höhe nachtragen
keine Touristinfo auf Wikidata: Touristeninfo nachtragen

Sobibór ist ein kleines Dort in der polnischen Woiwodschaft Lublin südwestlich des Dreiländerecks zu Weißrussland und der Ukraine am Bug, einem Nebenfluss der Narew. Der Ort liegt unweit der Kleinstadt Włodawa auf dem Włodawaer Rücken in der historischen Region Polesie im Brester Land. Im Wald auf dem Gemeindegebiet befindet sich die Gedächtnisstätte für das ehemalige NS-Vernichtungslager Sobibor. Neben den KZs in Majdanek und Bełżec war es das größte Vernichtungslager während des Holocaust in der heutigen Woiwodschaft Lublin.

Anreise[Bearbeiten]

Karte von Sobibór
Lagereingang
Zentrum des Lagers
Mahnmal
Allee der Erinnerung
Rampe des Lagers
orthodoxer Friedhof
jüdisches Grabfeld

Mit dem Flugzeug[Bearbeiten]

Der nächstgelegene internationale Flughafen befindet sich bei Lublin. Weitere nahe internationale Flughäfen sind der Flughafen Okęcie und der Flughafen Modlin bei Warschau.

Mit der Bahn[Bearbeiten]

Der Ort verfügt über keinen Bahnhof. Der nächstgelegene größere Bahnhof in Włodawa ist über Lublin erreichbar.

Mit dem Bus[Bearbeiten]

Regelmäßig verkehren Busse nach Włodawa, wo Anschluss nach Lublin sowie zu weiteren Städten in der Region besteht.

Auf der Straße[Bearbeiten]

Das Straßennetz wird ausgebaut, ist jedoch noch relativ dünn.

Von Berlin führt die A12 zur Grenze bei Słubice und weiter als Autostrada A2 nach Warschau. Dort wechselt mach auf die Schnellstraße S17 Richtung Lublin. Von dort ist es nicht mehr weit.

Aus Süddeutschland und der Schweiz kann man alternativ über Prag und aus Österreich über Brünn fahren und dann ab der polnisch-tschechischen Grenze die Autostrada A1 zur A2 nehmen.

Mobilität[Bearbeiten]

Der Ortskern ist gut zu Fuß zu erkunden.

Sehenswürdigkeiten[Bearbeiten]

  • Gedächtnisstätte des Vernichtungslagers mit Museum.
  • Marienkapelle
  • orthodoxer Friedhof
  • Naturreservat Schildkrötensümpfe

Unterkunft[Bearbeiten]

Im Ort gibt es keine Hotels, Fremdenzimmer oder Pensionen. Übernachten kann man in Włodawa.

Sicherheit[Bearbeiten]

Es ist recht sicher.

Ausflüge[Bearbeiten]

Literatur[Bearbeiten]

Siehe Artikel zu Polen.

Weblinks[Bearbeiten]

  • Eine offizielle Webseite ist nicht bekannt. Bitte auf Wikidata nachtragen.
ArtikelentwurfDieser Artikel ist in wesentlichen Teilen noch sehr kurz und in vielen Teilen noch in der Entwurfsphase. Wenn du etwas zum Thema weißt, sei mutig und bearbeite und erweitere ihn, damit ein guter Artikel daraus wird. Wird der Artikel gerade in größerem Maße von anderen Autoren aufgebaut, lass dich nicht abschrecken und hilf einfach mit.
Erioll world 2.svg