Erioll world 2.svg
Gewählt zum Reiseziel des Monats „abseits der Touristenpfade“
Brauchbarer Artikel

Sde Boker

Aus Wikivoyage
Zur Navigation springen Zur Suche springen
Sde Boker, Sede Boker, שדה בוקר‎
kein Wert für Höhe auf Wikidata: Höhe nachtragen
keine Touristinfo auf Wikidata: Touristeninfo nachtragen

Sde Boker ist eine Ortschaft und Kibbuz im Negev im Süddistrikt von Israel und wurde bekannt als Wohnort und Grabstätte des ersten israelischen Ministerpräsidenten David Ben Gurion. Der Ort besteht aus dem nördlich gelegenen Kibbuz Sde Boker und dem südlich davon um das Forschungszentrum angelegten Ort Midreshet Ben Gurion auch als Midreshet Sde Boker bekannt.

Hintergrund[Bearbeiten]

Als Wüstenkibbuz wurde Sde Boker am 15. Mai 1952 von ehemaligen Soldaten mit dem Ziel gegründet, in der Negev-Wüste mit den Methoden der früher hier ansässigen Siedler in der Wüste Landbau und Vierzucht zu betreiben. Aus einer Zeltstadt mit einer kleinen Ziegen- und Schafherde entwickelte sich eine moderne Wüstensiedlung mit einem Forschungsinstitut für Landwirtschaft und Technologie, hier wohnen etliche Studenten und zunehmend kommen Wohnquartiere dazu. Abgesehen von der Field School hat der Ort nur ein Angebot von Fremdenzimmern für Einzelreisende.

1953 trat David Ben Gurion nach seinem Rücktritt als prominentes Mitglied in den Kibbuz ein, im Jahre 1955 wurde er allerdings wieder politisch aktiv und zog definitiv erst wieder 1963 in den Kibbuz Sde Boker ein, wo er 1973 verstarb. Das ehemalige Wohnhaus von D. Ben Gurion mit der Bibliothek in seinem Arbeitszimmer wurde in ein Museum umgewandelt.
Bereits 1962 wurde etwa 3 km südlich des Kibbuz der heute als Midreshet Ben Gurion und Midreshet Sde Boker bekannte Ort am Abhang des Nahal Tsin errichtet.

Hauptteile des Ortes sind eine Field School und als Außenstelle der Ben Gurion Universität in Be'er Scheva ein Forschungszentrum zur Technologienutzung in der Wüste, so wie das 1987 erbaute Institut zur Erforschung der Nutzung der Sonnenenergie. Letzteres wird heute vom Jacob Blaustein Institute for Desert Research betrieben.

In einem parkähnlichen Areal am Südrand von Midreshet Ben Gurion vorne am Abhang über dem Nahal Tsin wurden D. Ben Gurion und seine Ehefrau beigesetzt.

Zu Beachten[Bearbeiten]

Der Kibbuz selbst darf von nicht Ansässigen nur zu bestimmten Öffnungszeiten betreten werden:

  • Sonntag – Donnerstag 08:30 – 16:00
  • Freitag und an Tagen vor Feiertagen 08:30 – 14:00
  • Samstag und an Feiertagen 10:00 – 16:00

Der Zutritt wird nur bis eine Stunde vor Schließung gewährt. Die Ben Gurion Gedenkstätte ist bei freiem Eintritt jederzeit zugänglich

Anreise[Bearbeiten]

Mit dem Flugzeug[Bearbeiten]

Die meisten ausländischen Reisenden werden auf dem Luftweg über den Flughafen Ben Gurion Tel Aviv anreisen.

Mit der Bahn / mit dem Bus[Bearbeiten]

Mit der Bahn kann man mit den Zügen der Israel Railways bis Be'er Scheva anreisen, von dort aus geht es nur per Bus weiter. Die Busse der Linien 60 und 65 der Metropoline (Website in hebr.) engl. Website mit Fahrplänen und 382, 392 und 395 der Egged halten im oder beim Kibbuz.

Auf der Straße[Bearbeiten]

Von der Hauptstraße 40 welche von Be'er Scheva in südlicher Richtung durch den Negev nach Eilat geht eine Stichstraße in östlicher Richtung nach 1 Sde Boker ab, hier ist das "Ben Gurion Desert Home" (mit Zufahrtstraße etwas südlich der Zufahrt zum Kibbutz) zu finden. Etwas weiter südlich die Straße zum Universitäts-Ort 2 Midreshet Ben Gurion , vom Kreisel am Eingang geht es weiter in den Ort, zum Eingang des Naturparks Ein Avdat, von einem Parkplatz kann die Grabstätte von Ben Gurion zu Fuß erreicht werden.

Mobilität[Bearbeiten]

Karte von Sde Boker

Lokal bewegt man sich zu Fuß.

Sehenswürdigkeiten[Bearbeiten]

der En Avdat National Park liegt am Nahal Tsin
Grabstätte von D. & P. Ben-Gurion
Ben Gurion's Desert Home
  • 1 En Avdat National Park, Sde Boker, Negev. Tel.: +972-(0)8-655-5684, +972-(0)8-655-4418, Fax: +972-(0)8-657-0536. der Naturpark ist entlang des Canyons im Nahal Tsin angelegt; Hunde nicht zugelassen, Hundezwinger zur Benutzung während des Besuchs vorhanden. Im Kassengebäude in Sde Boker an der Zufahrt zum unteren Eingang Souvenirshop mit Verkauf von Snacks und Getränken, am unteren Parkeingang Toiletten und Trinkwasserstelle. Geöffnet: April - Sept. 08.00-17.00h, Okt.-März 08.00-16.00h. Preis: 29/15 NIS. >>> mehr dazu.
  • 2 Tomb of Paula and Ben Gurion: die Grabstätte von David Ben Gurion und seiner Ehefrau ist auf einer Terrasse in einem parkähnlichen Gelände angelegt, von der Terrasse aus hat man einen tollen Ausblick ins Nahal Tsin mit dem En Avdat Naturpark. Freier Eintritt
  • 3 Ben-Gurion's Desert Home: das Privathaus, in welchem der erste israelische Premierminister David Ben Gurion die letzten Jahre seines Lebens verbrachte, wurde zum Museum hergerichtet, das Arbeitszimmer mit der Bibliothek wurde unverändert belassen und wird vor allem von israelischen Touristen und Gruppen besucht.
Ben-Gurion's Desert Home, Kibbutz Sde Boker 84993. Tel.: +972-(0)8-6560469, Fax: +972-(0)8-6560320, E-Mail: . Museum im Privathaus von David Ben Gurion, mit Videovorführung in englischer Sprache, deutsches Infoblatt. Geöffnet: 08.30-16.00h, Fr 08.30-14.00h, Sa 10.00-16.00h. Preis: 20/10 NIS.
  • 4 Har Mihya Rock Paintings : unter dem Aussichtspunkt Mitzpe Lipa Gal führt ein Rundweg zu antiken Steinzeichnungen.

Aktivitäten[Bearbeiten]

  • Wanderungen nach Ein Avdat (Nationalparkgebiet), zur Quelle Ein Aqev und verschiedene Bergkuppen entlang des Nahal Zin.
  • Fahrradtouren auf Schotterpisten oder speziell angelegten Mountain Bike Trails im Wüstengebiet; Fahrradvermietung in Midreshet Ben Gurion.
  • Fahrten mit Offroad - Fahrzeugen, nur auf den entsprechend markierten Pisten im Naturschutzgebiet.
  • Kamelreiten auf der Kamelfarm Chan Hashayarot (Daten siehe unter "Unterkunft")

Einkaufen[Bearbeiten]

  • Sde Boker: Einkaufsmöglichkeiten gibt es im Laden des Kibbutz; Benzin, Getränke und Snacks in der 1 Delek Sde Boker Tankstelle bei Sde Boker; das Angebot des Tankstellenshop von Avdat etwas südlich an der Strase 40 ist reichhaltiger (einzige Möglichkeit am Shabbat).
  • Midreshet Ben Gurion: Lebensmittel und Gegenstände des täglichen Bedarfs im kleinen 2 Supermarkt in Midreshet Ben Gurion (SO-DO 08.00-19.00h, FR 08.00-13.00 h); gleich daneben auch ein kleines Ladengeschäft mit Kunsthandwerk und Andenken und eine Postfiliale. Ebenfalls gibt es hier eine Fahrradvermietung und Angebote für Jeeptouren.
  • die nächsten Ladengeschäfte finden sich in Mitzpe Ramon und Yeroham, in die Großtadt Be'er Sheva mit seinem ausgiebigen Ladenangebot, Malls und einem Frischproduktemarkt dauert die Fahrt gute 30 Minuten.

Küche[Bearbeiten]

  • in Midreshet Ben Gurion gibt es eine von Studenten frequentierte Kneipe / Bar.

Nachtleben[Bearbeiten]

Unterkunft[Bearbeiten]

Günstig[Bearbeiten]

  • 1 Ha Ro'a Campsite, near Road 40. freies Picknick- und Campingareal

Mittel[Bearbeiten]

  • die 2 Sde Boker Field School (Kontaktdaten siehe oben) verfügt über ein Gästehaus und ein Hostel mit Gästezimmern)
  • im Ort gibt es verschiedene Angebote von Fremdenzimmern
  • 3 Chan Hashayarot, P.O.B 157, Midreshet Ben Gurion, Har Hanegev 84990. Tel.: +972 8-6535777, Fax: +972-8-6535888, E-Mail: . Camping mit eigenem Zelt (Trinkwasser, Dusche, Abwaschgelegenheit), Schlafen im Beduinenzelt oder in Bungalows; Mahlzeiten im Beduinenstil; Kamelreiten

Lernen[Bearbeiten]

Campus des Jacob Blaustein Institute

Gesundheit[Bearbeiten]

Praktische Hinweise[Bearbeiten]

In den Orten gute Mobiltelephonabdeckung; Poststelle in Midreshet Ben Gurion.

Ausflüge[Bearbeiten]

Literatur[Bearbeiten]

Weblinks[Bearbeiten]

Brauchbarer ArtikelDies ist ein brauchbarer Artikel. Es gibt noch einige Stellen, an denen Informationen fehlen. Wenn du etwas zu ergänzen hast, sei mutig und ergänze sie.
Erioll world 2.svg