Erioll world 2.svg
Artikelentwurf

Samālūṭ

Aus Wikivoyage
Zur Navigation springen Zur Suche springen
Samālūṭ ·سمالوط
keine Touristinfo auf Wikidata: Touristeninfo nachtragen

Samalut (auch Samalout, arabisch: ‏سمالوط‎, Samālūṭ) ist eine Bezirkshauptstadt und Bischofssitz in Mittelägypten im Gouvernement Minyā 23 km nördlich von el-Minyā westlich des Nils. Der Hauptwirtschaftszweig des Bezirks ist die Zementproduktion.

Hintergrund[Bearbeiten]

Anreise[Bearbeiten]

Entfernungen
Kairo202 km
Beni Suef93 km
el-Minyā23 km
Asyūṭ133 km
Luxor349 km
Stadtplan von Samālūṭ

Auf der Straße[Bearbeiten]

Die Stadt lässt sich einfach von el-Minyā aus über die Fernverkehrsstraße mit einem PKW oder Taxi erreichen.

Mit der Bahn[Bearbeiten]

Samālūṭ lässt sich einfach mit der Bahn von Kairo oder el-Minyā aus erreichen. Der 1 Bahnhof Samālūṭ befindet sich auf der östlichen Seite des Ibrāhīmīya-Kanals.

Mobilität[Bearbeiten]

Die Stadt besitzt keine Nilbrücke. Der Nil lässt sich ca. 5 km südlich der Stadt mit einer Autofähre überqueren (Westseite: 2 28° 16′ 48″ N 30° 44′ 7″ O, Ostseite: 3 28° 16′ 40″ N 30° 44′ 29″ O)

Sehenswürdigkeiten[Bearbeiten]

Moscheen[Bearbeiten]

Alte Moschee, Blick nach Südwesten
Oberteil des Minaretts der alten Moschee
Antikes Säulenkapitell
Gebetsnische und Kanzel im Inneren der alten Moschee

Kirchen[Bearbeiten]

  • 2 Kirche des hl. Markus. Die Hauptkirche der Stadt gehört zum Sitz des Erzbischofs von Samālūṭ. Sie unterhält auch das Krankenhaus des guten Hirten, das sowohl Christen und Muslimen behandelt. (28° 19′ 8″ N 30° 42′ 28″ O)
Kirche des hl. Markus, Südseite
Im Inneren der Kirche des hl. Markus
Ikone des Reiterheiligen Ischyrion

Aktivitäten[Bearbeiten]

Einkaufen[Bearbeiten]

Küche[Bearbeiten]

Unterkunft[Bearbeiten]

Unterkunftsmöglichkeiten bestehen hauptsächlich in el-Minyā.

Zudem besteht die Möglichkeit der Übernachtung im Gästehaus der Kirche des hl. Markus.

Gesundheit[Bearbeiten]

Praktische Hinweise[Bearbeiten]

Das Postamt befindet sich in der Port Said St.

Ausflüge[Bearbeiten]

Mit dem Besuch der Stadt lässt sich auch der Besuch des Klosters el-ʿAdhrāʾ und der Kirchen von el-Manāhra und el-Bayahū verbinden.

Literatur[Bearbeiten]

ArtikelentwurfDieser Artikel ist in wesentlichen Teilen noch sehr kurz und in vielen Teilen noch in der Entwurfsphase. Wenn du etwas zum Thema weißt, sei mutig und bearbeite und erweitere ihn, damit ein guter Artikel daraus wird. Wird der Artikel gerade in größerem Maße von anderen Autoren aufgebaut, lass dich nicht abschrecken und hilf einfach mit.
Erioll world 2.svg