Erioll world 2.svg
Artikelentwurf

Rewa

Aus Wikivoyage
Zur Navigation springen Zur Suche springen
Rewa
anderer Wert für Einwohner auf Wikidata: 972 Einwohner in Wikidata aktualisieren Eintrag aus der Quickbar entfernen und Wikidata benutzen
kein Wert für Höhe auf Wikidata: Höhe nachtragen
keine Touristinfo auf Wikidata: Touristeninfo nachtragen

Rewa ist ein Dorf an der Kaschubischen Küste der Putziger Bucht. Dieser Teil der Landgemeinde Gmina Kosakowo liegt unmittelbar an der polnischen Ostseeküste.

Hintergrund[Bearbeiten]

Der Ort ist recht klein und überschaubar. Er eignet sich daher vor allem für Touristen, die abseits des großen Rummels nach Ruhe und Erholung am Strand und in der Natur suchen. Der Ort liegt auf der nach ihm benannten Landzunge Cypel Rewski, die sich als Sandbank quer durch die Putziger Bucht, teils über und teils unter Wasser, bis zur Halbinsel Hel auf Höhe des Ortes Kuźnica zieht.

Der Ort war bereits in der Jungsteinzeit von Robben- und Seehundejägern der Rzucewo-Kultur bewohnt. Der alte Fischerort, der bereits 1589 als Riffe erwähnt wurde, ist vor allem für seinen feinen Sandstrand bekannt und aufgrund der idealen Windbedingungen bei Wassersportlern beliebt.

Anreise[Bearbeiten]

Karte von Rewa
Landzunge Cypel Rewski
Rewa-Sandbank vor der Halbinsel Hel
Blick von Süden
Strand
Fischerboot
Winter
Abendstimmung

Mit dem Flugzeug[Bearbeiten]

Die nächstgelegenen Flughäfen befinden sich in Danzig (IATA CodeGDN, 35 km entfernt) und Stettin (IATA CodeSZZ, 300 km entfernt).

Mit der Bahn[Bearbeiten]

Der Ort selbst hat keinen Bahnhof. Der nächstgelegene Bahnhof befindet sich 13 km entfernt in Mrzezino an der Bahnstrecke von Gdingen auf die Halbinsel Hel.

Mit dem Bus[Bearbeiten]

Von Gdingen aus fahren preisgünstige Überlandbusse nach Rewa. Neben der staatlichen Buslinie PKS existieren Angebote zahlreicher privater Anbieter.

Auf der Straße[Bearbeiten]

Eine einzige Landstraße führt nach Rewa und endet dort als Sackgasse.

Mit dem Schiff[Bearbeiten]

Es gibt keinen Linienschiffsverkehr. Wer mit einem eigenen oder gecharterten (Segel-)Boot kommt, kann an zwei Stellen sein Boot auf Land ziehen. Es gibt auch zwei hölzerne Stege.

Zu Fuß[Bearbeiten]

Der Europäische Fernwanderweg E9 führt an der Küste zum Ort.

Fahrrad[Bearbeiten]

Der Ostseeküsten-Radweg führt an der Küste zum Ort.

Mobilität[Bearbeiten]

Den Ort kann man recht gut zu Fuss erkunden.

Sehenswürdigkeiten[Bearbeiten]

Die Hauptattraktion des Ortes ist die Küste der Putziger Bucht.

  • 1 moderne Rochuskirche
  • Avenue der Menschen des Meeres. Zu sehen gibt es Plaketten, die in das Pflaster eingelassen sind.
  • 2 Seekreuz
  • Landzunge Cypel Rewski

Aktivitäten[Bearbeiten]

Die Hauptaktivität des Ortes ist das Sonnenbaden, Wassersport und Schwimmen. Im Sommer existieren zwei bewachte Badebereiche mit einer Länge von jeweils etwa 100 Metern. Um den Ort gibt es markierte Wander- und Fahrradwege. Gleitschirmfliegen und Windsurfen sind in der Putziger Bucht beliebt.

Einkaufen[Bearbeiten]

Die Einkaufsmöglichkeiten im Dorf sind auf den täglichen Bedarf und kleinere Souvenirs beschränkt.

Küche[Bearbeiten]

Im Dorf gibt es drei Restaurants, ein Bistro, ein Eiscafe und einige Imbissbuden.

Nachtleben[Bearbeiten]

Im Ort gibt es praktisch keine Ausgehmöglichkeiten.

Unterkunft[Bearbeiten]

Es sind Übernachtungsmöglichkeiten vorhanden, insbesondere Agrotouristik, Fremdenzimmer und Pensionen. Das Schloss dient nach seiner Renovierung als Luxushotel für eher gehobene Klientel.

Lernen[Bearbeiten]

In der Region kann man unter anderem einen Segelschein machen.

Arbeiten[Bearbeiten]

Für deutschsprachige Touristen, die einen Ferienjob in der Region suchen, bieten sich Gelegenheiten in der Touristik und Gastronomie. Die Bezahlung dürfte jedoch nicht deutschen Verhältnissen entsprechen.

Sicherheit[Bearbeiten]

Die Putziger Bucht fällt in der Regel unter Wasser flach ab und es gibt kaum Gezeiten oder unvorhersehbare Strömungen. Das Baden ist also auch für Familien mit Kindern in der Regel sicher und Badeunfälle sind selten. Wer sich an die allgemeinen Baderegeln hält, weder Alkohol noch andere Drogen konsumiert und nicht bei hohem Wellengang ins Wasser geht, hat kaum etwas zu befürchten.

Gesundheit[Bearbeiten]

Im Dorf gibt es weder einen Arzt noch eine Apotheke. Das nächstgelegene Gesundheitszentrum befindet sich im 5 km entfernten Kosakowo:

  • Nichtöffentliches Gesundheitszentrum Kosakowo (Niepubliczny Zakład Opieki Zdrowotnej Kosakowo), ul. Żeromskiego 51, Kosakowo. Tel.: +48 58 679 13 23, E-Mail: .

Praktische Hinweise[Bearbeiten]

Ausflüge[Bearbeiten]

  • 3 Beka (deutsch: Beka) ist ein ehemaliges Ostseebad und heute Strandabschnitt in Polen in der Woiwodschaft Pommern an der Kaschubischen Küste der Danziger Bucht (konkret ihres Nordöstlichen Treils, der Putziger Bucht). Der ehemalige Ort liegt unter der Wasseroberflächer der Polnischen Ostseeküste. Ein Kreuz steht am Strand, wo sich unweit einst der Ort befand. Es sind noch Fundamente einiger Häuser an der Küste zu erkennen, sowie alte Bäume und Baumstümpfe, die einst den Bewohnern an den Ortswegen Schatten spendeten.
  • Puck
  • Die Dreistadt: Danzig-Gdingen-Sopot
  • Slowinzische Küste
  • Kaschubische Küste
  • Halbinsel Hel


Weblinks[Bearbeiten]

ArtikelentwurfDieser Artikel ist in wesentlichen Teilen noch sehr kurz und in vielen Teilen noch in der Entwurfsphase. Wenn du etwas zum Thema weißt, sei mutig und bearbeite und erweitere ihn, damit ein guter Artikel daraus wird. Wird der Artikel gerade in größerem Maße von anderen Autoren aufgebaut, lass dich nicht abschrecken und hilf einfach mit.
Erioll world 2.svg