Erioll world 2.svg
Artikelentwurf

Porlamar

Aus Wikivoyage
Zur Navigation springen Zur Suche springen
Porlamar
kein Wert für Einwohner auf Wikidata: Einwohner nachtragen
keine Touristinfo auf Wikidata: Touristeninfo nachtragen

Porlamar ist die größte Stadt auf der Isla Margarita.

Hintergrund[Bearbeiten]

Im Jahr 1536 wurde in der Bucht von Guaraguao (Bahia Guaraguao) das Dorf Pueblo de la Mar in der Nähe einer Festung gegründet. Im Laufe der Zeit änderte sich der Name des zunächst unbedeutenden Fischerdorfs in Porlamar. Im 19. Jahrhundert entwickelte sich der Ort zu einem Zentrum des Perlenhandels. Sprunghaft gewachsen ist Porlamar, nachdem die Isla Margarita 1975 zur Freihandelszone erklärt wurde. Inzwischen hat sich die Stadt stark ausgebreitet und ist mit dem benachbarten Pampatar zusammengewachsen.

Anreise[Bearbeiten]

Aeropuerto Internacional del Caribe "Santiago Mariño"

Mit dem Flugzeug[Bearbeiten]

Flughafen Porlamar, offiziell Aeropuerto Internacional del Caribe "Santiago Mariño", (IATA CodePMV, ICAO CodeSVMG)

Mit dem Schiff[Bearbeiten]

Porlamar verfügt über einen Hafen Puerto de la Mar, von ihm verkehren Boote nach Chacopata auf dem venezolanischen Festland. Bessere Verbindungen gibt es jedoch über die Häfen von Punta de Piedras oder El Guamache.

Mobilität[Bearbeiten]

Sehenswürdigkeiten[Bearbeiten]

Plaza Bolívar
  • Plaza Bolivar. Mit der Kirche Iglesia de San Nicolas de Bari, 1961 fertiggestellt. Typ ist Gruppenbezeichnung
  • Museo de Arte Contemporáneo Francisco Narváez. Skulpturen, Gemälde und Seidendrucke des in Porlamar geborenen Künstlers, auch Werke anderer zeitgenössischer Künstler. Geöffnet: Di – Fr 9.00 – 17.00 Uhr, Sa, So 10.00 – 16.30 Uhr.
  • Leuchtturm Faro de la Puntilla. Errichtet 1896. Typ ist Gruppenbezeichnung

Aktivitäten[Bearbeiten]

Einkaufen[Bearbeiten]

In Porlamar wohnt praktisch die Hälfte der Inselbevölkerung, viele der Leute arbeiten im Handel. Da die Insel Freihandelszone ist, ist die Stadt praktisch ein riesiger Duty-Free-Shop. Ein Schwerpunkt sind die Straßen Avenida 4 de Mayo und Santiago Mariño. Beliebt sind auch die Shopping-Malls wie La Vela oder Rattan Plaza. Große Supermärkte sind Central Medeirense oder Unicasa in der Avenida Bolivar.

  • Conejeros-Markt, Avenida Juan Bautista Arismendi. Hallen für Lebensmittel, Textilien und Restaurants. Es werden auch Imitate verkauft. Geöffnet: bis 14.00 Uhr.

Küche[Bearbeiten]

Nachtleben[Bearbeiten]

Unterkunft[Bearbeiten]

Gesundheit[Bearbeiten]

Praktische Hinweise[Bearbeiten]

Ausflüge[Bearbeiten]

Literatur[Bearbeiten]

Weblinks[Bearbeiten]

ArtikelentwurfDieser Artikel ist in wesentlichen Teilen noch sehr kurz und in vielen Teilen noch in der Entwurfsphase. Wenn du etwas zum Thema weißt, sei mutig und bearbeite und erweitere ihn, damit ein guter Artikel daraus wird. Wird der Artikel gerade in größerem Maße von anderen Autoren aufgebaut, lass dich nicht abschrecken und hilf einfach mit.
Erioll world 2.svg