Erioll world 2.svg
Brauchbarer Artikel

Pegau

Aus Wikivoyage
Zur Navigation springen Zur Suche springen
Pegau
keine Touristinfo auf Wikidata: Touristeninfo nachtragen

Die Kleinstadt Pegau liegt südlich von Leipzig in der Leipziger Tieflandsbucht an der Weißen Elster, westlich und östlich der Stadt erstrecken sich Braunkohletagebaue.

Pegau ist um das vom Grafen Wiprecht 1096 gegründete Kloster entstanden, sein Kenotaph trägt eine der wichtigsten romanischen Skulpturen im sächsischen Kunstraum.

Karte von Pegau

Anreise[Bearbeiten]

Pegau ist über die A 38 (Abfahrt Leipzig-Südwest) und B 186 bzw. von Leipzig aus über die bis zum Abzweig bei Großdeuben zur vierspurigen Schnellstraße ausgebauten B 2 erreichbar. Über die B 2 fährt man auch aus Richtung Gera und Zeitz an. Die B 176 aus Richtung Borna endet in Pegau, denn hinter Pegau ist sie durch den Braunkohlentagebau Profen unterbrochen. Der Bahnfahrer benutzt die Strecke Leipzig–Zeitz–Gera.

Mobilität[Bearbeiten]

Sehenswürdigkeiten[Bearbeiten]

Rathaus
Kenotaph des Grafen Wiprecht von Groitzsch
  • 1 Sankt-Laurentius-Kirche, (Kirchplatz. Tel.: +49 (0)34296-76464. Sankt-Laurentius-Kirche in der Enzyklopädie Wikipedia Sankt-Laurentius-Kirche im Medienverzeichnis Wikimedia CommonsSankt-Laurentius-Kirche (Q44549192) in der Datenbank Wikidata. mit dem um 1230 entstandenen Kenotaph des Markgrafen Wiprecht von Groitzsch. Geöffnet: nur nach Voranmeldung).
  • Rathaus im Renaissancestil (1559/61, Ähnlichkeit mit dem Leipziger Rathaus aufgrund identischer Bauherren), darin das Stadtmuseum.
  • Das Napoleonhaus, in dem Napoleon und der russische Zar 1813 nächtigten.
  • Der Wasserturm erinnert an den Vestnerturm in Nürnberg, der Heimatstadt des Architekten
  • Kursächsische Distanzsäule
  • Barockschloss im Ortsteil Wiederau
  • Eisenmühle in Oderwitz (Ortsteil des benachbarten Elstertrebnitz), einzigartig in Deutschland
  • Im Ortsteil Kitzen musste das Lützowsche Freikorps hohe Verluste beklagen, der Dichter Theodor Körner wurde verwundet

Aktivitäten[Bearbeiten]

  • Veranstaltungen im Volkshaus
  • Wandern und Radtouren in der Elsteraue

Einkaufen[Bearbeiten]

Küche[Bearbeiten]

  • 2 Gaststätte Rathmanns Klause, Zeitzer Str. 26, 04523 Pegau. Tel.: (0)34296 76460. Gutbürgerliche Küche zu günstigen Preisen. Biergarten vorhanden. Geöffnet: Mo ist Ruhetag, Di – Sa 11.00 – 13.00 Uhr + 17.00 – 23.00 Uhr, So + Feiertag 10.00 – 14.00 Uhr.

Nachtleben[Bearbeiten]

Unterkunft[Bearbeiten]

  • 1 Pension Krüger, Hauptstraße 19, 04523 Pegau OT Wiederau. Tel.: (0)34296 72672, Fax: (0)34296 72671, E-Mail: . Wer möchte, kann sich ein Fahrrad leihen, Kostenpunkt pro Tag 2,50 €. Preis: Übernachtung pro Person 15 – 18 € (zzgl. Frühstück pro Person 4 €).
  • 2 Altes Postamt, Bahnhofstraße 24, 04523 Pegau. Tel.: (0)34296 490392, Fax: (0)34296 919783, E-Mail: . 5 Appartements in verschiedenen Größen und zu verschiedenen Preisen. Im günstigsten Falle ab 25 € pro Nacht. Allerdings fallen für die Endreinigung nochmals 20 € an. Frühstück: 9,50 € pro Person, Kinder zwischen 3 und 12 Jahren 5 €, Kinder unter 3 Jahren frei. Typ ist Gruppenbezeichnung

Ausflüge[Bearbeiten]

Wiprechtsburg Groitzsch
Zwenkauer See
Schloss Moritzburg in Zeitz
Emmauskirche in Borna mit Lutherdenkmal

Der Stadtrand von Leipzig liegt etwa 20 km entfernt und ist auf dem unter Anreise geschilderten Weg erreichbar. Zum ca. 16 km entfernten Belantis Vergnügungspark am Südrand von Leipzig fährt man zur Zeit über Kleindalzig oder Zwenkau.

Weitere Ziele in der näheren Umgebung sind:

  • Groitzsch (5 km südöstlich) - Ruine der Wiprechtsburg, dem ältesten Steinbau in Sachsen
  • Zwenkau (9 km nordöstlich, B 2) - am Zwenkauer See, dem größten in der Leipziger Region; am Kap Zwenkau wird die Geschichte der Braunkohle anschaulich.
  • Zeitz (18 km südwestlich, B 2) - die Stadt der Zuckerfabrikation; Schloss Moritzburg, Deutsches Kinderwagenmuseum.
  • Meuselwitz (19 km südlich) - Orangerie mit Schlossgarten von 1709.
  • Borna (22 km östlich, B 176) - 3 historische Kirchen am Lutherweg, Marktplatz mit Rathaus und Goldenem Stern.

Literatur[Bearbeiten]

  • Herbert Ehme, Maik Kunze, Peter Bringer, Hans J. Ketzer, Dietrich Wünschmann, Peter Thieme, Ingo Campen, Susanne Friedrich, Jan Noack, Markus Cottin: Im Elsterland zwischen Zwenkau, Groitzsch und Pegau. PRO LEIPZIG e. V. (Hsg.), 2002, ISBN 3936508925

Weblinks[Bearbeiten]

Erioll world 2.svg
Brauchbarer ArtikelDies ist ein brauchbarer Artikel. Es gibt noch einige Stellen, an denen Informationen fehlen. Wenn du etwas zu ergänzen hast, sei mutig und ergänze sie.