Erioll world 2.svg
Artikelentwurf

Nonthaburi

Aus Wikivoyage
Nonthaburi
keine Touristinfo auf Wikidata: Touristeninfo nachtragen

Nonthaburi (thailändisch: นนทบุรี) ist die Hauptstadt der gleichnamigen Provinz in Zentralthailand. Sie grenzt unmittelbar nördlich an Bangkok, mit dem sie praktisch zusammengewachsen ist, und ist der Bevölkerung nach die zweitgrößte Stadt Thailands.

Anreise[Bearbeiten]

Entfernungen
Bangkok20 km

Mit dem Flugzeug[Bearbeiten]

Der Inlands- und Billiglinien-Flughafen Bangkok-Don Mueang (DMK) ist etwa 15 Kilometer vom Zentrum von Nonthaburi entfernt. Die Taxifahrt kostet etwa 230 THB (ohne Stau). Vom internationalen Flughafen Bangkok-Sukhumvit (BKK) sind es 40 Kilometer nach Nonthaburi. Es ist mit einem Taxipreis von 350 THB zuzüglich 50 THB Flughafenzuschlag und ca. 100 THB Schnellstraßenmaut zu rechnen.

Mit der Bahn[Bearbeiten]

Nonthaburi hat keinen Bahnhof.

Seit 2016 fährt die violette Linie der Bangkok Metro von der Station Tao Poon im Norden Bangkoks (Übergang von der blauen Linie aus dem Zentrum) nach Nonthaburi. Sie hat die Haltestellen Yaek Tiwanon, Ministry of Public Health (Gesundheitsministerium), Nonthaburi Civic Center (Verwaltungszentrum Nonthaburi), Bang Krasor, Yaek Nonthaburi 1, Phra Nangklao Bridge (Phra-Nangklao-Brücke), Sai Ma und Bang Rak Noi – Tha It.

Mit dem Bus[Bearbeiten]

Zudem fahren zahlreiche Buslinien von verschiedenen Teilen Bangkoks nach Nonthaburi. Für viele Reisende praktisch ist zum Beispiel die Linie 203 vom Sanam Luang (Großer Palast) im Herzen der Altstadt direkt zum großen Markt in Nonthaburi. Da sie an die Straße gebunden ist, braucht man aber insbesondere zu den Hauptverkehrszeiten sehr lange.

Auf der Straße[Bearbeiten]

Gleiches gilt für eine Taxifahrt. Zwar kann der kostenpflichtige Expressway die Fahrtzeit etwas abkürzen (die Maut hat der Fahrgast zu entrichten), allerdings kann man dann trotzdem auf dem Weg bis ans eigentliche Ziel lange im Stau stehen. Vom Siam Square ist z. B. bei mittelschwerem Verkehr mit einem Fahrpreis von ca. 310 Baht zu rechnen, je nachdem, wie lange man im Stau steht, kann es aber erhebliche Abweichungen davon geben.

Mit dem Schiff[Bearbeiten]

Die schnellste Möglichkeit, mit öffentlichen Verkehrsmitteln von Bangkoks Stadtzentrum nach Nonthaburi zu fahren, sind die Expressboote auf den Chao-Phraya-Fluss. Der Anleger Nonthaburi (N 30) ist der Endpunkt der orangen, gelben und unbeflaggten Linie. Auch die grüne Linie hält hier, fährt aber noch weiter nach Norden bis Pak Kret. Somit fährt mindestens aller zwanzig Minuten ein Boot vom Zentrum von Bangkok (z. B. zentraler Anleger Sathorn/Taksin, wo ein Übergang vom BTS-Skytrain möglich ist, oder Phra Athit in der Nähe des „Backpacker-Viertels“ an der Khao San Road), im Berufsverkehr ist der Takt sogar noch wesentlich dichter. Auf den unbeflaggten Booten, die an jeder Station halten, kostet die Einzelfahrt maximal 14 Baht, auf den orange beflaggten 15, auf den schnelleren gelben oder grünen 20 Baht. Von Sathorn sollte man gut eine Stunde Fahrtzeit einplanen, startet man weiter nördlich, entsprechend weniger.

Mobilität[Bearbeiten]

Sehenswürdigkeiten[Bearbeiten]

Wat Chaloem Phra Kiat
  • Das ehemalige Gebäude der 1 Provinzregierung am Ufer des Chao Phraya stammt aus der Herrschaftszeit Ramas VI. (1910–25) und ist in einem europäisch bzw. kolonial inspirierten Stil gestaltet und mit Teakholzschnitzereien verziert. Heute beherbergt es ein Museum zur Geschichte von Nonthaburi. – (Expressboot) Nonthaburi (Pibul 3)
  • 2 Wat Chaloem Phra Kiat. Tempel aus der Regierungszeit Ramas III. (Mitte des 19. Jahrhunderts) zu Ehren der Mutter und Großeltern des Königs; reich mit Porzellankacheln verzierte Dächer des Ubosot und der beiden Wihan verleihen der Anlage ein chinesisch inspiriertes Aussehen; die Türen sind mit Schwarzgoldlack-Malerei in einfachen aber eleganten Mustern verziert; im Ubosot Wandmalereien sowie Fotografien der königlichen Familie bei ihren zahlreichen Besuchen des Tempels.
Wat Chomphuwek
  • 3 Wat Chomphuwek. 1757 von den Mon in der Spätphase des Königreichs Ayutthaya errichtet, der Chedi im Mon-Stil wurde 1917 hinzugefügt. Auf dem Tempelgelände gibt es einen angeblichen Fußabdruck des Buddha, der als der älteste in Thailand angesehen wird. Sowohl im Ubosot als auch im Wihan gibt es schöne Wandmalereien, die Szenen aus dem Leben des Buddha sowie die Erdgöttin Thorani darstellen, vor allem die letztgenannte Abbildung zählt zu den schönsten in Thailand. Im Wihan findet man zudem zwei Buddha-Statuen im klassischen Sukhothai-Stil.
  • 4 Wat Khema Phirataram. großer Tempel aus der Ayutthaya-Periode, in der Rattanakosin-Ära mehrmals erneuert. Zentraler Chedi mit einer Reliquie des Buddha; Ubosot mit einem alten Buddha-Bildnis, das seinen Standort ursprünglich im Chan-Kasem-Palast in Ayutthaya hatte und hierher gerettet werden konnte; zwei Wihan (Phra Tamnak Daeng und Phra Thinang Monthien). – (Expressboot) Wat Khema.
Wat Prasat
  • 5 Wat Prasat. um 1700 während der Ayutthaya-Zeit errichteter Tempel. Ubosot mit zwei kolonnadenartige Portiken sowie schönen Handwerksarbeiten nach der sogenannten Nonthaburi-Schule und lebhaften Wandmalereien an den Innenwänden.

Aktivitäten[Bearbeiten]

Einkaufen[Bearbeiten]

  • In Nonthaburi gibt es einen großen Markt, der jeden Tag Obst, Gemüse und Fisch in großer Auswahl, sowie auch auch Fleisch anbietet. Er ist erreichbar mit dem Bus 203 oder mit den Linienboot auf dem Chao Phraya.

Küche[Bearbeiten]

Nachtleben[Bearbeiten]

Unterkunft[Bearbeiten]

Praktische Hinweise[Bearbeiten]

Telefonvorwahl11000
Postleitzahl02

Ausflüge[Bearbeiten]

ArtikelentwurfDieser Artikel ist in wesentlichen Teilen noch sehr kurz und in vielen Teilen noch in der Entwurfsphase. Wenn du etwas zum Thema weißt, sei mutig und bearbeite und erweitere ihn, damit ein guter Artikel daraus wird. Wird der Artikel gerade in größerem Maße von anderen Autoren aufgebaut, lass dich nicht abschrecken und hilf einfach mit.