Erioll world 2.svg
Artikelentwurf

New Providence Island

Aus Wikivoyage
Welt > Amerika > Nordamerika > Mittelamerika > Karibik > Bahamas > New Providence Island
Zur Navigation springen Zur Suche springen

New Providence Island ist eine Insel der Bahamas.

Orte[Bearbeiten]

Weitere Ziele[Bearbeiten]

Hintergrund[Bearbeiten]

Von präkolumbianischen Arawak Indianern bewohnt, begann 1666 die Besiedlung durch britische Farmer und Seeleute, Religionsflüchtlinge, die von den BERMUDAS kamen und 1648 schon auf der Insel Eleuthera gelandet waren. Von besonderer Bedeutung war hier zum einen die Zentrale Lage von New Providence und der sichere Hafen von Nassau, der praktisch bei jedem Wetter angelaufen werden konnte. Zum anderen galt BERMUDA zu jener Zeit als überbesiedelt, was bedeutete, es gab dort kein Farmland mehr. Damals hieß die Insel noch Sayle´s Island, später Providence Island und zuletzt wurde sie in New Providence umbenannt. Der ehemalige Gouverneur der BERMUDAS, William Sayle, war 1648 der Anführer der Puritaner, die auf Eleuthera gelandet waren. Einige von ihnen zogen weiter nach New Providence. Die Siedler gründeten den Ort Charles Towne, benannt nach König Charles II.

1775 brach der Aufstand in den 13 britischen Kolonien in Nordamerika los. Sie kämpften gegen England und wollten ihre Unabhängigkeit. Die Schiffe der Freiheitsarmee griffen auch Nassau an und Fort Montagu wurde geplündert. Zwei Jahre später folgte ein neuer Angriff und Fort Nassau fiel in amerikanische Hände. Die Spanier beobachteten die Auseinandersetzungen mit Genugtuung. 1782 wurde Nassau von ihnen besetzt. Schon 1783 wurde die spanische Besatzungsmacht von dem aus South Carolina kommenden Loyalisten Colonel Andrew Deveaux mit nur 220 Mann vertrieben. Sie zogen sich nach Kuba zurück.

John Murray, Earl of Dunmore, letzter königlicher Gouverneur von Virginia wurde 1787 zum Gouverneur der Bahamas ernannt.

Nach Abschaffung der Sklaverei 1834 brauchte die befreite farbige Bevölkerung neuen Lebensraum. Schon 1821 gründete der damalige Gouverneur Lewis Grant über dem nächsten Hügel, Over-the-Hill genannt, den neuen Stadtteil Grant´s Town, so daß sich Nassau von nun an nach Süden ausdehnte.

1933 nach dem Ende der Prohibition in den USA mußte die Wirtschaft der Bahamas einen neuen Tiefpunkt hinnehmen. Im II. Weltkrieg hatte der Angriff der Japaner auf Pearl Harbour im Dezember 1941 gewaltige Auswirkungen. Auf New Providence wurde das Flugfeld Oakes Field zum Flugplatz ausgebaut und Windsor Field neu gebaut. Der letztere wurde von den Amerikanern finanziert und als Übungsgelände für amerikanische und britische Piloten genutzt. Über 3.000 Armeeangehörige aus den USA und Großbritannien waren hier dauernd stationiert und 5.000 Soldaten wurden für die Luftwaffe ausgebildet. Das 113. amerikanische Lufttransportgeschwader flog von hier aus auf der südlichen Route nach Nordafrika und in den Mittleren Osten. 2.000 Militärflugzeuge, Seeaufklärer, zweimotorige Mitchells und viermotorige Liberators starteten und landeten bis Kriegsende. In den Küstengewässern wurden die Froschmänner der 14. britischen Armee ausgebildet.

Neben der zunehmenden Bedeutung des Tourismus nach dem zweiten Weltkrieg erlebte die Insel in den 70-er und 80-er Jahren durch den Drogenhandel einen weiteren wirtschaftlichen Höhepunkt. Die Bahamas wurden zur Brücke für den Drogenhandel von Südamerika in die USA.

Anreise[Bearbeiten]

mit dem Flugzeug[Bearbeiten]

Der Nassau International Airport liegt rund 15 Km von Downtown Nassau entfernt. Alle internationalen Flüge zu den Bahama Inseln beginnen und enden hier.

  • Die nationale Fluggesellschaft ist BahamasAir. Sie führt tägliche Linienflüge zu allen größeren, bewohnten Inseln durch.
  • LYNX AIR, Tel. (954) 772-9808, ist eine regionale Fluglinie mit regelmäßigen Flügen von New Providence nach: Alice Town, Bimini; Congo Town, Andros; Georgetown, Exuma; Governor´s Harbour und North Eleuthera, Eleuthera; New Bight, Cat Island.
  • SKY BAHAMAS, ex Sky Unlimited ist eine regionale Fluglinie mit regelmäßigen Flügen von New Providence nach: Marsh Harbour, Abaco, 2 x täglich; South Bimini, Bimini, 1 x täglich; Georgetown, Exuma, 3 x täglich: Freeport, Grand Bahama, 3 x täglich; New Bight, Cat Island, 1 x täglich.
  • Southern Air, Nassau International Airport, Tel. 377-2014, Fax 377-1066. Tägliche Flüge Nassau - Stella Maris und Nassau - Deadman´s Cay, Flugzeit 30 Minuten, einfacher Flug 116,00 Dollar, Rundflug 221,00 Dollar.
  • Pineapple Air

mit dem Schiff[Bearbeiten]

Bahamas Ferries[Bearbeiten]

Die Bahamas Ferries Fährverbindung hat in der jüngsten Vergangenheit vier moderne Hochgeschwindigkeitsfähren in Dienst gestellt.
Die Fähre „Bo Hengy“ kann 177 Fahrgäste aufnehmen und fährt 65 Km in der Stunde. Seit 2002 verbindet sie Nassau mit Eleuthera, Harbour Island und Spanish Wells.
Die „SeaWind“ wurde 2003 in Dienst gestellt. Sie hat Platz für 290 Fahrgäste und bis zu 40 PKW. Mit einer Geschwindigkeit von 32 Km in der Stunde verbindet sie Nassau mit Süd-Andros.
Die „SeaLink“ verbindet seit 2003 ebenfalls Nassau mit der Insel Andros. Sie hat Platz für 100 Fahrgäste und ist nur 24 Km schnell.
  • Abacos:
  • Freitags und sonntags 11.00 Uhr ab Nassau, 14,45 Uhr an Sandy Point, 16.00 Uhr ab Sandy Point, 19.45 Uhr an Nassau
  • Andros:
  • Mittwochs und freitags 8 Uhr ab Nassau, 10.35 Uhr an Fresh Creek, 12.30 Uhr ab Fresh Creek, 15.05 Uhr an Nassau
  • Sonntags 8 Uhr ab Nassau, 10.35 Uhr an Fresh Creek, 11.30 Uhr ab Fresh Creek, 14.05 Uhr an Nassau
  • Samstags 8 Uhr ab Nassau, 10.35 Uhr an Morgans Bluff, 12.30 Uhr ab Morgans Bluff, 15.05 Uhr an Nassau
  • Eleuthera:
  • Donnerstags 7.00 Uhr ab Nassau, 11.00 Uhr an Governor´s Harbour, 14.00 Uhr ab Governor´s Harbour, 18.00 Uhr an Nassau
  • Freitags 19 Uhr ab Nassau, 21.30 Uhr an Governor´s Harbour, 21.45 Uhr ab Gouvernor´s Harbour, 00.15 Uhr an Nassau
  • Sonntags 16.15 ab Nassau, 18.45 Uhr an Governor´s Harbour, 19.00 Uhr an Governor´s Harbour, 21.30 Uhr an Nassau
  • Freitags 16.30 Uhr ab Nassau, 19.05 an Current, 20.00 Uhr ab Current, 22.35 Uhr an Nassau
  • Sonntags 16.00 Uhr ab Nassau, 18.35 an Current, 19.00 Uhr ab Current, 21.35 Uhr an Nassau
  • Montags bis samstags 8.00 Uhr ab Nassau, 10.05 Uhr an Spanish Wells, 10.10 Uhr ab Spanish Wells, 11.00 Uhr an Harbour Island, 15.40 Uhr ab Harbour Island, 16.15 Uhr an Spanish Wells, 16.20 Uhr ab Spanish Wells, 18.25 Uhr an Nassau
  • Sonntags 8.00 Uhr ab Nassau, 10.05 Uhr an Spanish Wells, 10.10 Uhr ab Spanish Wells, 11.00 Uhr an Harbour Island, 13.00 Uhr ab Harbour Island, 13.35 Uhr an Spanish Wells, 13.40 Uhr ab Spanish Wells, 15.45 Uhr an Nassau
  • Exuma:
  • Montags und Mittwochs 10.30 Uhr ab Nassau, 06.30 Uhr an George Town, 19.00 Uhr ab George Town, 05.00 Uhr an Nassau

Mailboat[Bearbeiten]

Die Postboote in Potter´s Cay ab, unter der alten Brücke, die nach Paradise Island führt. Sie verkehren zwischen allen bewohnten Inseln der Bahamas. Informationen erteilt das: Dock Master´s Office, Potter´s Cay, Nassau, Tel. 323-1064.
  • “Captain Gurth Dean” fährt von Nassau nach Marsh Harbour und Green Turtle Cay – Abaco. Abfahrt in Nassau dienstags um 18 Uhr, Fahrzeit 12 Stunden, Fahrpreis 40 $.
  • “Captain Gurth Dean” fährt von Nassau über Sandy Point und Moore´s Island – Abaco - nach Bullock´s Harbour und zu den Berry Islands. Abfahrt in Nassau freitags um 18 Uhr, Fahrzeit 7 Stunden, Fahrpreis 45 $.
  • “Lisa J.” fährt von Nassau nach Nicholl´s Town, Mastic Point und Morgans Bluff – North Andros, Abfahrt inh Nassau mittwochs um 15 Uhr, Fahrzeit 5 Stunden, Fahrpreis 30 $
  • “Lady `D´” fährt von Nassau nach Fresh Creek, Stafford Creek, Blanket Sound und Behring Point – Central Andros. Abfahrt in Nassau dienstags um 24 Uhr, Fahrzeit 5 Stunden, Fahrpreis 30 $.
  • “Lady Gloria” fährt von Nassau nach Cargil Creek, Bowen Sound und Lisbon Creek – Mangrove Cay. Abfahrt in Nassau dienstags um 11 Uhr, Fahrzeit 5 Stunden, Fahrpreis 30 $.
  • “Captain Moxey” fährt von Nassau nach Abfahrt in Nassau montags um 23 Uhr, Fahrzeit 7 Stunden, Fahrpreis 30 $.
  • “Mal Jack” fährt von Nassau nach Mangrove Cay, Kemps Bay und Bluff – South Andros. Abfahrt in Nassau montags um 22 Uhr, Fahrzeit 6 Stunden, Fahrpreis 35 $.
  • “Mal Jack” fährt von Nassau zu den Long Bay Cays – South Andros. Abfahrt in Nassau freitags um 22 Uhr, Fahrzeit 6 Stunden, Fahrpreis 35 $.
  • “Bimini Mack” fährt von Nassau nach Alice Town und Cat Cay – Bimini. Abfahrt in Nassau donnerstags um 02 Uhr. Fahrzeit 12 Stunden, Fahrpreis 45 $.
  • “Lady Eddina” fährt von Nassau nach Bennet´s Harbour, Arthur´s Town, Orange Creek und Dumfries – North Cat Cay. Abfahrt in Nassau donnerstags um 18 Uhr, Fahrzeit 14 Stunden, Fahrpreis 40 $.
  • “Sea Hauler” fährt von Nassau nach Smith Bay, Old Bight und New Bight – South Cat Cay. Abfahrt in Nassau dienstags um 15 Uhr, Fahrzeit 12 Stunden, Fahrpreis 40 $.
  • “Bahamas Daybreak III” fährt von Nassau nach Harbour Island – North Eleuthera. Abfahrt in Nassau mittwochs um 18 Uhr, Fahrzeit 5 Stunden, Fahrpreis 30 $.
  • “Eleuthera Express” fährt von Nassau nach Spanish Wells und Harbour Island – North Eleuthera. Abfahrt in Nassau donnerstags um 7 Uhr, Fahrzeit 5 Stunden, Fahrpreis 30 $.
  • “Current Pride” fährt von Nassau nach Current, Hatchet Bay und The Bluff – Eleuthera. Abfahrt in Nassau donnerstags um 19 Uhr, Fahrzeit 5 Stunden, Fahrpreis 30 $.
  • “Bahamas Daybreak III” fährt von Nassau nach Rock Sound und Davis Harbour – South Eleuthera. Abfahrt in Nassau montags um 17 Uhr, Fahrzeit 5 Stunden, Fahrpreis 30 $.
  • “Eleuthera Express” fährt von Nassau nach Governor´s Harbour und Rock Sound – South Eleuthera. Abfahrt in Nassau montags um 17 Uhr, Fahrzeit 5 Stunden, Fahrpreis 30 $.
  • “Grand Master” fährt von Nassau nach George Town – Great Exuma. Abfahrt in Nassau dienstags um 14 Uhr, Fahrzeit 12 Stunden, Fahrpreis 40 $.
  • “Marcella III” fährt von Nassau nach Freeport – Grand Bahama. Abfahrt in Nassau mittwochs um 16 Uhr, Fahrzeit 12 Stunden, Fahrpreis 45 $.
  • “Mia Dean” fährt von Nassau nach Clarence Town – Long Island. Abfahrt in Nassau dienstags um 24 Uhr, Fahrzeit 12 Stunden, Fahrpreis 45 $.
  • “Sherice M” fährt von Nassau nach Salt Pond, Deadman´s Cay und Seymours – North Long Island. Abfahrt in Nassau montags um 17 Uhr, Fahrzeit 15 Stunden, Fahrpreis 45 $.
  • “Lady Francis” fährt von Nassau über Rum Cay, Barratarre, Staniel Cay, Black Point, Farmer´s Cay und Highbourn´s Cay – Exuma Cays – nach San Salvador. Abfahrt in Nassau dienstags um 13 Uhr. Fahrzeit 12 Stunden, Fahrpreis 40 $.
  • “United Star” fährt von Nassau nach Mayaguana, Crooked Island und Inagua. Fahrpreis 70 $. Abfahrten und Fahrzeiten sind telefonisch zu erfragen. Tel. 393-1064.

Mobilität[Bearbeiten]

Sehenswürdigkeiten[Bearbeiten]

Aktivitäten[Bearbeiten]

Küche[Bearbeiten]

Nachtleben[Bearbeiten]

Sicherheit[Bearbeiten]

Klima[Bearbeiten]

Literatur[Bearbeiten]

Weblinks[Bearbeiten]

ArtikelentwurfDieser Artikel ist in wesentlichen Teilen noch sehr kurz und in vielen Teilen noch in der Entwurfsphase. Wenn du etwas zum Thema weißt, sei mutig und bearbeite und erweitere ihn, damit ein guter Artikel daraus wird. Wird der Artikel gerade in größerem Maße von anderen Autoren aufgebaut, lass dich nicht abschrecken und hilf einfach mit.
Erioll world 2.svg