Erioll world 2.svg
Artikelentwurf

Nationalpark Tucholer Heide

Aus Wikivoyage
Welt > Eurasien > Europa > Mitteleuropa > Polen > Pommern (Woiwodschaft) > Nationalpark Tucholer Heide
Zur Navigation springen Zur Suche springen
Naturreservat Wielkie Gacno

Der Nationalpark Tucholer Heide (polnisch: Park Narodowy Bory Tucholskie) ist ein Nationalpark in Polen. Er liegt in der Woiwodschaft Pommern und ist Teil des nördlichen Tuchola-Urwalds sowie der südlichen Kaschubischen Seenplatte. Der Verwaltungssitz des Nationalparks befindet sich in Charzykowy unweit des Dreiwoiwodschaftsecks zu Großpolen und Kujawien-Pommern.

Hintergrund[Bearbeiten]

Naturreservat Małe Gacno
See Płęsno
See Charzykowski
Lipnicki-Wanderweg
Bartuś-Eiche

Geschichte[Bearbeiten]

Der Park wurde 1996 ausgewiesen.

Landschaft[Bearbeiten]

Der Nationalpark ist 46,13 km². Geschützt wird sowohl der Urwald wie auch die Seen. Durch den Nationalpark fließen die Brahe und das Schwarzwasser.

Flora und Fauna[Bearbeiten]

Er beherbergt eine Wald- und Seenlandschaft, in der noch Hirsche, Rehe, Wildschweine, Füchse, Marder, Fischotter, Dachse, Auerhühner, Kraniche, Uhus, Seeadler, Schellenten, Eisvögel, Rauhautfledermäuse, Braune Langohre, die Mausohrfledermäuse, Wasserfledermäuse, die Fransenflederäuse, Maränen, Aale, Barsche, Schleien, Brassen und Aalquappen leben. Symbol des Nationalparks ist das Auerhuhn.

Klima[Bearbeiten]

Das Wetter im Naturpark ist aufgrund der Lage nahe der Ostsee relativ maritim.

Anreise[Bearbeiten]

Von Danzig fahren Busse nach Chojnice. Der Nationalpark liegt kann auch bequem von Bydgoszcz oder Toruń ereicht werden.

Gebühren/Permits[Bearbeiten]

Der Eintritt in einen ausgewiesenen Teil des Parks ist vom 17. April bis zum 14. November des Jahres kostenpflichtig.

Tagestickets kosten:

  • Normal: 3 Zloty (ca. EUR 0,80)
  • Ermäßigt: 1,50 Zloty (ca. EUR 0,40)

Eintritt frei ist für:

  • Kinder unter 7 Jahren
  • Personen, die zu Forschungszwecken anwesend sind
  • Schüler und Studenten, die den Park aus didaktischen Gründen besuchen
  • Einwohner der Gemeinden im Nationalpark
  • Personen, die regligiöse Andachtstätten im Park besuchen
  • Personen, die Teil einer Großfamilie sind

Ermäßigten Eintritt zahlen

  • Schüler und Studenten
  • Rentner
  • Behinderte
  • Soldaten im aktiven Dienst

Mobilität[Bearbeiten]

Wandern, Fahrradfahren, Kajak und Segeln kann man im Park entlang der (Wasser)Wanderwege sowie auf den Seen.

Sehenswürdigkeiten[Bearbeiten]

  • Hauptattraktion des Parkes sind die Seen und Flüße, auf denen man Wassersport treiben kann. Das älteste polnische Freilichtmuseum befindet sich innerhalb der Parkgrenzen.

Aktivitäten[Bearbeiten]

Der Nationalpark läd zum Wandern und Wassersport ein.

Einkaufen[Bearbeiten]

An den Eingängen kann man Souveniers, Land- und Postkarten sowie kleine Snacks erwerben.

Unterkunft[Bearbeiten]

In Chojnice, Charzykowy oder Swornegacje kann man in Herbergen übernachten. Camping- und Zeltplätze sind vorhanden.

Sicherheit[Bearbeiten]

Die Flüsse fließen hier langsam in zahlreichen Armen, es gibt aber auch Stellen mit Stromschnellen. Obwohl das Risiko mit dem Kajak oder Kanu zu kentern relativ niedrig ist, sollte man auf Schwimmwesten nicht verzichten.

Literatur[Bearbeiten]

Siehe Artikel zu Polen.

Weblinks[Bearbeiten]

ArtikelentwurfDieser Artikel ist in wesentlichen Teilen noch sehr kurz und in vielen Teilen noch in der Entwurfsphase. Wenn du etwas zum Thema weißt, sei mutig und bearbeite und erweitere ihn, damit ein guter Artikel daraus wird. Wird der Artikel gerade in größerem Maße von anderen Autoren aufgebaut, lass dich nicht abschrecken und hilf einfach mit.
Erioll world 2.svg