Néa Fókea

Erioll world 2.svg
Artikelentwurf
Aus Wikivoyage
Néa Fókea
Einwohnerzahl1.944 (2011)
Höhe20 m
keine Touristinfo auf Wikidata: Touristeninfo nachtragen

Nea Fokea ist eine Stadt auf Kassandra.

Hintergrund[Bearbeiten]

Der Strand von Néa Fókea

Wie alle Orte in Chalkidiki, die mit Nea- oder Neos- beginnen, ist auch Néa Fókea erst nach dem Abzug der Türken, als nach 1916 gegründet worden. Man darf also nicht erwarten, hier alte Bausubstanz zu finden. Zwar ist die Ortschaft sehr ähnlich aufgebaut, es ist aber alles viel neuer. Néa Fókea ist auch keine Touristenstadt, sondern hier wohnen fast ausschließlich Griechen, die sich hier auch versorgen. Néa Fókea liegt direkt an der Küstenstraße an der Ostküste von Kassandra.

Anreise[Bearbeiten]

Mit dem Flugzeug[Bearbeiten]

Der nächste Flughafen ist der internationale Flughafen Thessaloniki wikipediacommonswikidata (IATA: SKG) . Von hier aus dauert es mit dem Bus nach Néa Fókea eine gute Stunde. Mit dem Auto ist man in einer guten halben Stunde hier.

Auf der Straße[Bearbeiten]

Mit dem Auto ist Néa Fókea sehr einfach zu erreichen. Man fährt einfach die östliche Küstenstraße von Kassandria entlang und man kommt durch Néa Fókea durch. Auch der Bus, der an der Küstenstraße entlang fährt hält hier. Man kann es eigentlich nicht verfehlen.

Mit dem Schiff[Bearbeiten]

Néa Fókea hat einen kleinen Hafen. Hier legen zwar keine Fähren an, aber mit kleinen Booten kann man hier durchaus anlegen und eine Ruhepause einlegen.

Mobilität[Bearbeiten]

Der Hafen von Né Fókea

Néa Fókea liegt direkt an der Küstenstraßen im Osten von Kassandria. Sie verläuft fast direkt an der Küste entlang. Man kann Néa Fókea also von Norden und Süden schnell erreichen. Auch der Bus von und nach Thessaloniki hält hier.

Sehenswürdigkeiten[Bearbeiten]

Direkt an der Hauptstraße gibt es einen kleinen Strand. der ist touristisch nicht erschlossen, aber die Einheimischen machen es sich hier gemütlich. Am Strand gibt es auch einen etwas holprigen kleinen Parkplatz, der zwar mit Vorsicht zu genießen ist, wenn man dies auch tut, seinen Zweck erfüllt. Es gibt hier einen kleinen Hafen, an dem einige Boote anliegen. Man sagte mir, dass es einer der wenigen Häfen weit und breit sei, an dem man sein Boot auch tanken kann. Richtung Norden gibt es eine kleine Strandpromenade, die auch für die Einheimischen bestimmt ist und auch genau so ausgelegt ist. Im Süden gibt es eine kleine, recht gut erhaltene Wehranlage, die man sich anschauen kann. Der Ort lädt zu innehalten ein, auch wenn der Verkehr im Hintergrund immer weiter läuft.

Aktivitäten[Bearbeiten]

Wer mehr wissen will, der geht einfach mal nach Néa Fókea hinein. Es ist ein moderner Ort, der für die hier lebenden Griechen aufgestellt ist. Es gibt keinen Tourismus aber auch kaum Tradition. Néa Fókea ist kein traditioneller Ort, ist erst nach 1900 nach Christus gegründet worden. Dafür spiegelt er die Wirklichkeit des griechischen Lebens der jetzigen Zeit wieder. Es lohnt sich sicher, dies auch einmal kennenzulernen, es ist sehr angenehm, auf keinen Fall die Kehrseite der Medaille.

Einkaufen[Bearbeiten]

Der wehrturm von Néa Fókea

Man kann in Néa Fókea einkaufen, wie es die griechische Hausfrau tut. Aber auch die fahren immer mehr zum Lidl, der etwas weiter im Süden liegt. Hier gibt es nur die Läden, die anbieten, was man für das tägliche Leben in Griechenland so braucht.

Küche[Bearbeiten]

Geht man in Néa Fókea essen, dann erwartet einen einfache, ehrliche, griechische Küche. Nichts Besonderes und vielleicht ist es dadurch schon besonders. Man kann in jeder Taverne auch draußen sitzen, die Gerichte sind die üblichen Verdächtigen, Moussaka, Suvlaki etc. Dazu gibt es natürlich Rotwein.

Nachtleben[Bearbeiten]

In den Tavernen geht es oft auch spät am Abend noch hoch her. Es wird hier nicht gefeiert, wie man das hier so kennt, sondern man sitzt lange zusammen und unterhält sich. Das geht zuweilen sehr hitzig zu. Griechen können sich über auch nur das kleinste Thema erregen. Wer wirkliches Nachtleben mit Disco und allem drum und dran möchte, der muss nach Kallithea (Chalkidiki) fahren. hier ist immer etwas los.

Unterkunft[Bearbeiten]

Gesundheit[Bearbeiten]

Am Hafen von Néa Fókea

Praktische Hinweise[Bearbeiten]

Ausflüge[Bearbeiten]

Literatur[Bearbeiten]

Weblinks[Bearbeiten]

Artikelentwurf
Dieser Artikel ist in wesentlichen Teilen noch sehr kurz und in vielen Teilen noch in der Entwurfsphase. Wenn du etwas zum Thema weißt, sei mutig und bearbeite und erweitere ihn, damit ein guter Artikel daraus wird. Wird der Artikel gerade in größerem Maße von anderen Autoren aufgebaut, lass dich nicht abschrecken und hilf einfach mit.