Erioll world 2.svg
Artikelentwurf

Munster (Haut-Rhin)

Aus Wikivoyage
Welt > Eurasien > Europa > Westeuropa > Frankreich > Elsass > Haut-Rhin > Munster (Haut-Rhin)
Zur Navigation springen Zur Suche springen
Munster
kein Wert für Höhe auf Wikidata: Höhe nachtragen
keine Touristinfo auf Wikidata: Touristeninfo nachtragen

Munster ist eine französische Stadt im Département Haut-Rhin, im Elsass.

Hintergrund[Bearbeiten]

Ruinen des Klosters

Politisch gehört die Stadt zum Arrondissement Colmar und ist Verwaltungssitz des Kanton Munster. Er ist der Hauptort des Munstertales (Vallée de Munster), das von der Fecht durchflossen wird und zu den Südvogesen gehört.

Der Ort geht auf ein im 7. Jahrhundert gegründetes Kloster zurück. Er ist auch der Heimatort des berühmten Münsterkäse.

Das von Benediktiner-Mönchen um 660 gegründete St. Gregor-Kloster (lat. monasterium) ist der Namensgeber für die Stadt und des Tales. Im Jahre 1308 wurde die Stadt mit einer Mauer versehen und wurde freie Reichstadt. 1354 schloss sie sich mit anderen Städten des Elsass zum Zehnstädtebund zusammen. Im 16. Jahrhundert schloss sich die Stadt der Reformation an. Der Dreißigjährige Krieg traf die Stadt und deren Umgebung wie viele andere voll. Noch schlimmer traf es die Stadt im 1. Weltkrieg, als 85 % der Bausubstanz zertört wurde. Auch im 2. Weltkrieg wurde die Stadt stark beschädigt und erst am 5. Februar 1945 durch die Alliierten befreit.

Anreise[Bearbeiten]

Mit dem Flugzeug[Bearbeiten]

Die nächsten Verkehrsflughäfen sind der Flughafen Straßburg (IATA CodeSXB) und Basel-Mulhouse (IATA CodeBSL, MLH, EAP).

Mit der Bahn[Bearbeiten]

1 Der Bahnhof Munster liegt an der Bahnstrecke Colmar-Turckheim-Munster-Metzeral, auf der von TER Alsace bedienten Strecke fahren Regionalzüge.

Mit dem Bus[Bearbeiten]

Auf der Straße[Bearbeiten]

Mobilität[Bearbeiten]

Karte von Munster (Haut-Rhin)

Sehenswürdigkeiten[Bearbeiten]

Löwenbrunnen und protestantische Kirche

Das kleine bunte Städtchen lädt zum Bummeln ein.

  • 1 - Die Ruinen des Benediktinerklosters (Ruines de l'ancien cloître), das während der Französischen Revolution 1791 aufgelöst wurde, befindet sich südlich des Marktplatzes.
  • 2 Marktplatz, (Place du marché). Auf dem zentral gelegenen Platz befindet sich der Löwenbrunnen von 1576.
  • 3 Rathaus, (Mairie) von 1555.
  • 4 Katholische Kirche.
  • 5 Protestantische Kirche.
  • 6 Park André Hartmann. André Hartmann (1746-1837) war ein Industrieller und von 1792 bis 1795 Bürgermeister.
  • 7 Park Docteur Albert Schweitzer.
  • 8 Maison du Fromage, 23 route du Munster, 68140 Gunsbach. Tel.: +33 (0)3 89 77 90 00, E-Mail: . Ein Muss beim Besuch der Region ist das Haus des Käses. Der Eintritt ist zwar kostenpflichtig, der Besuch des museal ausgestatteten Hauses wird jedoch Jung und Alt begeistern. Das Unternehmen bietet auch eine gastronomische Einrichtung und einen Verkaufsshop für Einkäufe aller Art rund um den Munsterkäse.

Aktivitäten[Bearbeiten]

Statue des Neptun im Parc de la Fecht

Einkaufen[Bearbeiten]

Der aus Rohmilch gemachte Münsterkäse ist das wichtigste Lebensmittelprodukt der Region und wird unter dem Namen Munster-Géromé vermarktet, er erhielt 1978 die Appellation d'Origine Contrôlée.

Den Spuren des Käses folgt die Route du Fromage.

Küche[Bearbeiten]

Nachtleben[Bearbeiten]

Unterkunft[Bearbeiten]

Sicherheit[Bearbeiten]

Gesundheit[Bearbeiten]

Praktische Hinweise[Bearbeiten]

Ausflüge[Bearbeiten]

Literatur[Bearbeiten]

Weblinks[Bearbeiten]

Erioll world 2.svg
ArtikelentwurfDieser Artikel ist in wesentlichen Teilen noch sehr kurz und in vielen Teilen noch in der Entwurfsphase. Wenn du etwas zum Thema weißt, sei mutig und bearbeite und erweitere ihn, damit ein guter Artikel daraus wird. Wird der Artikel gerade in größerem Maße von anderen Autoren aufgebaut, lass dich nicht abschrecken und hilf einfach mit.