Erioll world 2.svg
Artikelentwurf

Mudau

Aus Wikivoyage
Zur Navigation springen Zur Suche springen
Mudau
keine Touristinfo auf Wikidata: Touristeninfo nachtragen

Mudau ist eine Gemeinde im Neckar-Odenwald-Kreis, sie liegt im Badischen Odenwald

Hintergrund[Bearbeiten]

Kapelle Steinbach

Die Gemeinde Mudau besteht aus dem Hauptort Mudau mit rund 2.000 Einwohnern sowie den kleineren Teilorten Schloßau, Waldauerbach, Reisenbach, Scheidental, Langenelz, Rumpfen, Steinbach, Ünglert, Donebach und Mörschenhardt. Die ehemals selbstständigen Orte wurden in den Jahren 1971 - 1975 im Zuge einer Verwaltungsreform eingemeindet. Mudau besitzt nach Buchen die größte Gemarkungsfläche des Kreises. Nachbargemeinden sind Buchen, Limbach. Waldbrunn und Eberbach sowie der hessischen Ort Hesseneck und das bayerische Kirchzell.

Auf dem Gemeindegebiet von Mudau lassen sich an mehreren Stellen Spuren aus römischer Zeit nachweisen, da hier der Neckar-Odenwald-Limes die Grenze zu Germanien bildete.

Dass die Gegend nicht gerade mit Reichtümern gesegnet war, belegen etliche abgegangene Orte in der Region. Ein Beispiel dafür ist Unterferdinandsdorf, von dem man noch Mauerreste im Reisenbacher Grund sehen kann. Es war eines jener armen Dörfer, die man als "Bettelmanns Umkehr" bezeichnete. Im Jahr 1850 löste der Badische Großherzog das Dorf auf, ein Teil seiner Bewohner durfte auf Staatskosten nach Amerika auswandern.

Anreise[Bearbeiten]

Mit dem Flugzeug[Bearbeiten]

Mit der Bahn[Bearbeiten]

Der nächste Bahnhof ist in Eberbach, 24 km

Mit dem Bus[Bearbeiten]

Auf der Straße[Bearbeiten]

Mudau liegt abseits der großen Verkehrsstraßen, ist jedoch über gut ausgebaute Land- und Kreisstraßen gut erreichbar.

Mobilität[Bearbeiten]

Karte von Mudau

Sehenswürdigkeiten[Bearbeiten]

Schloss Waldleiningen

Mudau[Bearbeiten]

  • 1 Kathol. Kirche St. Pankratius
  • 2 Altes Rathaus, heute Zweigstelle der Sparkasse
  • 3 Mariensäule Mudau

Ortsteile[Bearbeiten]

  • 4 Kapelle St. Veit und St. Martin, Steinbach

Sonstiges[Bearbeiten]

  • 5 Galgen Mudau
  • 6 Sender Donebach, 363 m hoher Langwellensender
  • 7 Fernmeldeturm Reisenbach ca. 150 m
  • 8 Schloss Waldleiningen, psychosomatische Klinik
  • 9 Reste von Unterferdinandsdorf im Reisenbacher Grund

Spuren der Römer[Bearbeiten]

Kastell Oberscheidental
  • 1 Kastell Oberscheidental
  • 2 Kastell Schloßau
  • 3 Kleinkastell Seitzenbuche
  • 4 Kleinkastell Zwing (Kleinkastell Jägerwiese)

Aktivitäten[Bearbeiten]

Galgen, Mudau

Einkaufen[Bearbeiten]

Küche[Bearbeiten]

Nachtleben[Bearbeiten]

Unterkunft[Bearbeiten]

Fernmeldeturm Reisenbach

Gesundheit[Bearbeiten]

Praktische Hinweise[Bearbeiten]

Ausflüge[Bearbeiten]

Literatur[Bearbeiten]

Weblinks[Bearbeiten]

ArtikelentwurfDieser Artikel ist in wesentlichen Teilen noch sehr kurz und in vielen Teilen noch in der Entwurfsphase. Wenn du etwas zum Thema weißt, sei mutig und bearbeite und erweitere ihn, damit ein guter Artikel daraus wird. Wird der Artikel gerade in größerem Maße von anderen Autoren aufgebaut, lass dich nicht abschrecken und hilf einfach mit.
Erioll world 2.svg