Erioll world 2.svg
Artikelentwurf

Milos

Aus Wikivoyage
Zur Navigation springen Zur Suche springen

Milos ist eine Insel der Kykladen.

SantoriniAnafiFolegandrosSikinosIosMilosKimolosAntimilosPoliaigosAmorgosIrakliaSchinoussaKoufonisiKerosDonoussaNaxosSifnosSerifosParosAntiparosSyrosMykonosDelosTinosAndrosGyarosKythnosKeaIkariaAstipalaiaChiosPatmosSamosEgeEuböaAttikaKykladenKykladenÄgäis
Lage der Kykladen-Insel Milos

Regionen[Bearbeiten]

Orte[Bearbeiten]

Karte von Milos
  • 1 Adamantas (Αδάμαντας Μήλου). Adamantas in der Enzyklopädie Wikipedia Adamantas im Medienverzeichnis Wikimedia CommonsAdamantas (Q8188021) in der Datenbank Wikidata. Schöner Hafenort, wo die Fährschiffe anlegen mit kleiner Marina
  • 2 Plaka (Πλάκα Μήλου). Plaka in der Enzyklopädie WikipediaPlaka (Q1717899) in der Datenbank Wikidata. Hauptort (mit Tripita mitlerweile fast zusammengewachsen). Plaka ist das malerischstes Dorf auf Milos, auch bekannt als Chora, auf einem Felsvorsprung über dem Haupthafen von Adamantas gelegen. Ein Weg führt zur venezianischen Burg oben, in der sich auch die Kirche der Panagia Skiniotissa befindet. Auf dem Weg kommt man an der wunderschönen Kirche von Panagia Thalassitra vorbei. Erleben Sie den wunderschönen Sonnenuntergang von der Burg oder von einem Balkon mit Blick auf das Meer und der Kirche von Panagia Korfiatissa.
  • 3 Trypiti. Trypiti im Medienverzeichnis Wikimedia CommonsTrypiti (Q56653657) in der Datenbank Wikidata. ist eine traditionelle Siedlung mit weißen Häusern und Windmühlen, ideal für einen ruhigen Nachmittagsspaziergang. In der Nähe befindet sich eine Reihe von Katakomben, die zu den größten in Griechenland gehören und in frühchristlicher Zeit aus dem Vulkangestein gehauen wurden.
  • 4 Klima. Klima ist bekannte für seine traditionellen Fischerhäuser, in denen der Keller aus dem weichen Fels gehauen wurde und als Winterliegeplatz der Boote dient, während sich das Haupthaus im Erdgeschoss darüber befindet.

Weitere Ziele[Bearbeiten]

Hintergrund[Bearbeiten]

Sprache[Bearbeiten]

Amtssprache ist Neugriechisch, mit Englisch kann man sich jedoch gut verständigen.

Anreise[Bearbeiten]

Schiff: mehrere Fährverbindungen von Athen auf der Route Piräus - Sifnos - Serifos - Milos, auch Verbindungen über Folegandros nach Santorini.

Flughafen: kleiner Flughafen (IATA CodeMLO, ICAO CodeLGML), wird von Olympic Airways angeflogen, keine internationalen Flüge

Mobilität[Bearbeiten]

Mietfahrzeug: In Adamas und Plaka Vermietung von Kleinwägen und Zweirädern, aufgrund der geringen Entfernungen reicht ein Roller zur Erkundung der Insel meist aus.

Sehenswürdigkeiten[Bearbeiten]

  • Platz an dem die Venus von Milo ausgegraben wurde
  • Katakomben bei Tripiti

Aktivitäten[Bearbeiten]

  • Wandern (z.B. Besteigung des Profitis Ilias von der Kapelle Agia Marina aus)
  • Baden (schöne Strände vor allem an der Nordküste, sowie im Südosten der Insel)

Übernachten[Bearbeiten]

Die meisten Unterkünfte finden sich im Hafenort Adamas.

In Plaka private Zimmer- und Apartementvermietung

Küche[Bearbeiten]

Auf der Insel hergestellte Käsesorten. Ansonsten normale Inselküche.

Hervorzuheben sind die auf der Insel erzeugten Weißweine, durch Asche und Lavagestein im Boden werden hervorragende Weine erzeugt.

Nachtleben[Bearbeiten]

In Adamas einige Diskotheken und Bars, in Plaka eher etwas ruhiger, dafür schöne Cafes und Bars zum Sonnenuntergang geniessen ...

Sicherheit[Bearbeiten]

Klima[Bearbeiten]

Literatur[Bearbeiten]

Weblinks[Bearbeiten]

http://milos-greece.com/ - Informative Seite über Milos

ArtikelentwurfDieser Artikel ist in wesentlichen Teilen noch sehr kurz und in vielen Teilen noch in der Entwurfsphase. Wenn du etwas zum Thema weißt, sei mutig und bearbeite und erweitere ihn, damit ein guter Artikel daraus wird. Wird der Artikel gerade in größerem Maße von anderen Autoren aufgebaut, lass dich nicht abschrecken und hilf einfach mit.
Erioll world 2.svg