Erioll world 2.svg
Brauchbarer Artikel

Markkleeberg

Aus Wikivoyage
Zur Navigation springen Zur Suche springen
Markkleeberg
keine Touristinfo auf Wikidata: Touristeninfo nachtragen

Markkleeberg ist eine im Süden gelegene, unmittelbar an Leipzig grenzende Stadt mit Vorortcharakter. Durch die unmittelbar angrenzenden Seen wie den Cospudener und den Markkleeberger See, ist die Stadt zu einem beliebten Naherholungsziel geworden.

Hintergrund[Bearbeiten]

Rund um Markkleeberg sind durch Flutung ehemaliger Tagebauten zahlreiche Seen entstanden. Durch diese Entwicklung wurde das sogenannte Neuseenland zu einem beliebten Naherholungsgebiet vor den Toren Leipzigs. Zahlreiche Geschäfte sind mittlerweile auf diesen Tourismus ausgelegt. Die Stadt selbst ist noch recht jung. Sie entstand erst 1934 aus den Orten Orte Oetzsch-Markkleeberg und Gautzsch.

Anreise[Bearbeiten]

Durch Markkleeberg führt die vierspurig ausgebaute B 2, die im Süden Anschluss an die A 38, Leipzigs Südautobahn, hat.

Die Anbindung an das öffentliche Verkehrsnetz ist durch die Stadtrandlage hervorragend: Die S-Bahnlinien S 6 nach Borna/Geithain und die S 5/S 5X von Halle nach Altenburg/Zwickau verkehren halbstündlich und ergänzen sich zu einem Viertelstundentakt nach Leipzig durch den City-Tunnel.

Die Straßenbahnlinie 11 verkehrt von Schkeuditz über Wahren, den Hauptbahnhof und Connewitz nach Markkleeberg. Jede zweite Bahn verkehrt allerdings nur verkürzt als Linie 11E von Wahren nach Dölitz unmittelbar nördlich von Markkleeberg.

Die Leipziger Buslinien, die nach Markkleeberg führen, sind unter Mobilität aufgelistet.

Mobilität[Bearbeiten]

Karte von Markkleeberg

Die S-Bahn durchquert Markkleeberg in Nord-Süd-Richtung und hat Verkehrshalte in Markkleeberg-Nord (S3, S5, S5X, S6), Markkleeberg (S3, S5, S5X, S6, hier Übergang zu Tram und Bussen), Markkleeberg-Großstädteln (S3, S6) und Markkleeberg-Gaschwitz (S3, S6).

Das Markkleeberger Stadtgebiet wird von der Linie 106 erschlossen. Folgende Buslinien verbinden verschiedene Gebiete in und um Leipzig mit Markkleeberg:

  • 65: Markranstädt–Grünau–Großzschocher–Cospudener See–S-Bf. Markkleeberg
  • 70: Mockau-West–Thekla–Schönefeld–Reudnitz–Connewitz–S-Bf. Markkleeberg–Markkleeberg-West
  • 79: Thekla–Bf. Thekla–S-Bf. Paunsdorf–Stötteritz–Probstheida–Lößnig–S-Bf. Connewitz(–Wildpark–Markkleeberg–Cospudener See)
  • 107: Connewitz, Kreuz–Markkleeberg-West–S-Bf. Großstädteln–Großdeuben–Zwenkau-Nord
  • 108: Probstheida–Wachau–S-Bf. Markkleeberg–S-Bf. Großstädteln–Böhlen, Bahnhof

Hinzu kommen Nachtbuslinien:

  • N9: Hauptbahnhof–Connewitz–Lößnig–Dölitz (–Markkleeberg-Ost–Markkleeberg-West) –Connewitz–Hauptbahnhof

Markkleeberg befindet sich im Tarifgebiet des Mitteldeutschen Verkehrsverbund (MDV), Tarifzone 151. Alle Verbundfahrscheine mit Gültigkeit für die Tarifzone gelten in S-Bahn, Tram und Bus. Auch das Sachsen-,(Sachsen-Anhalt-, Thüringen-)Ticket gilt in allen öffentlichen Nahverkehrsmitteln.

Sehenswürdigkeiten[Bearbeiten]

  • Westphalsches Haus: Das dreiflügelige Landhaus wurde 1926 vom Architekten, Maler und Publizisten Paul Schultze-Naumburg (1869 bis 1949) für den Generaldirektor der Thüringer Gasgesellschaft Carl Westphal entworfen und 1927 in neobarockem Stil erbaut.

Schultze-Naumburg war ein bekannter Architekt, dessen propagierter Architekturstil einen Rückgriff auf das Biedermeier darstellte. Meist bediente er sich, den Wünschen der jeweiligen Bauherren folgend, der Formensprache mehrerer historistischer Stile. Sein bekanntester Bau ist übrigens das Schloss Cäcilienhof in Potsdam. Die gesamte Innenausstattung des Hauses wie Lamperien, Türen und Wandschränke, die Bibliothek sowie Decken und Wandleuchter sind in handwerklich höchster Qualität ausgeführte Erzeugnisse nach Entwürfen der von Schultze-Naumburg gegründeten "Saalecker Werkstätten", einer Arbeitsstätte, die Architektur, Landschaftsgestaltung und Inneneinrichtungen kaufmännisch wie künstlerisch in Planung und Ausführung verband. Seit 1993 befindet sich das Westphalsche Haus im Eigentum Markkleebergs und dient der Stadt, ihrer Umgebung und ihren Vereinen als kultureller Treffpunkt und Veranstaltungsort.

„Weißes Haus“ im „agra-Park“
  • Weißes Haus

Aktivitäten[Bearbeiten]

Leipziger Neuseenland[Bearbeiten]

Im Süden Leipzigs, wo einst die Braunkohlenindustrie das Landschaftsbild bestimmte, befinden sich heute vielfältige Erlebnismöglichkeiten im und am Wasser. Mit der Stilllegung von Tagebauen und deren Flutung entstehen in einem Wandlungsprozess acht Seen der künftigen, über 70 km² großen, Seenlandschaft. Sie bieten schon jetzt vielfältigste Möglichkeiten für Sport, Freizeit und Erholung: Kulkwitzer See, Cospudener See mit dem Wassersportzentrum und Hafen Zöbigker, Erholungspark Pahna, Harthsee, Speicher Borna, Großstolpener See, Stausee Rötha, Speicher Witznitz.

  • Markkleeberger See - der Markkleeberger See wurde zwischen 1999 und 2006 geflutet und dient dem Wassersport und ist ein Freizeitzentrum. Am Rande des Markkleeberger Sees befindet sich der 1 Kanupark, Wildwasserkehre 1, 04416 Markkleeberg/OT Auenhain; Zufahrt ist beschildert. Tel.: +49 (0)34297 141291, Fax: +49 (0)34297 141298. Wildwasserkanal aus den Zeiten der Leipziger Olympiabewerbung mit Kanufahren, Rafting,Drachenboot etc., Verleih möglich Geöffnet: siehe Homepage.
  • Störmthaler See − Der ehemalige Tagebau ist bis 2011 geflutet und wird fast drei mal so groß wie der nordwestliche Markkleeberger See und wird dem Wassersport, Naturschutz und Kunstprojekte enthalten.
  • Cospudener See - mit Tauch- und Segelschule sowie Kinderspielplatz und Promenade. Der im Süden Leipzigs und westlich Markkleebergs gelegene See ist mittlerweile von einem durchgehend asphaltierten 10,4 km langem Weg umgeben, so dass vor allem Inline-Skater und Radfahrer auf ihre Kosten kommen. Skates können übrigens am Pier 1 geliehen werden.
Neben Cafés, Eisdiele und Trattoria findet sich hier der Yachthafen, eine Anlegestelle des Ausflugschiffes sowie ein Boots und ein Tauchausrüstungsverleih. Der Strandabschnitt ist kostenlos für jedermann zugänglich, Parkplätze sind zahlreich vorhanden und werden auch derzeit erweitert. Diese sind allerdings kostenpflichtig.
  • Zwenkauer See − mit 970 ha der größte See des Neuseenlands, südlich des Cospudener Sees, wurde 2015 geflutet. Er dient mit Seeschifffahrt, Bademöglichkeiten der Freizeit und Erholung sowie dem Natur- und Hochwasserschutz.

Markkleeberg ist Start- bzw. Endpunkt des 120 km langen Radwegs nach/von Lutherstadt Wittenberg Kohle-Dampf-Licht

Einkaufen[Bearbeiten]

Am Cospudener See befindet sich im Bereich der Anlage des Pier 1 eine Galerie sowie ein Wassersportgeschäft.

Küche[Bearbeiten]

  • 1 Weisser Stern, Koburger Straße 111, 04416 Markkleeberg. Tel.: (0)341 42371628. Etwas gehobene Preise in der Küche. Geöffnet: Di – Sa ab 17.00 Uhr. Preis: Übernachtungen sind hier auch möglich: EZ ab 59 €, DZ ab 69 €.
  • 4 Ratskeller Zur Linde, Rathausplatz 1, 04416 Markkleeberg. Tel.: (0)341 3580724, Fax: (0)34299 709848, E-Mail: . Deutsche Küche. Geöffnet: Mo ist Ruhetag, Di – Do 11.30 – 14.00 Uhr + 17.30 – 21.00 Uhr, Fr 11.30 – 14.00 Uhr + 17.00 Uhr bis Open end, Sa bis 22.00 Uhr, So + Feiertag 11.30 – 15.00 Uhr.
  • 5 Sole Mio Seeterrasse, Hafenstraße 23, 04416 Markkleeberg. Tel.: (0)341 3542683, Fax: (0)341 3502744. Italienische Küche. Geöffnet: täglich 10.00 – 23.00 Uhr.

Nachtleben[Bearbeiten]

Unterkunft[Bearbeiten]

  • 1 Markkleeberger Hof, Städtelner Straße 122-124, 04416 Markkleeberg. Tel.: (0)34299 7058-0, Fax: (0)34299 7058-222, E-Mail: . Restaurant mit gehobener Küche. Geöffnet: Winteröffnungszeiten des dazugehörigen Loewen-Restaurants: Mo – Fr 18.00 – 23.00 Uhr, Sa, So + Feiertage 12.00 – 23.00 Uhr; Sommeröffnungszeiten: Mo – Do 18.00 – 23.00 Uhr, Fr – So + Feiertage 12.00 – 23.00 Uhr, die Bar ist bis 0.00 Uhr geöffnet. Preis: EZ ab 60 €, DZ ab 71 €.
  • 3 Pension Küfner, Hauptstraße 130, 04416 Markkleeberg. Geöffnet: Café: Mo ist Ruhetag, Di – Fr 13.00 – 17.00 Uhr, Sa, So + Feiertag 13.00 – 17.00 Uhr; Gaststube: Mo – Do 17.00 – 21.00 Uhr, Fr 8.00 – 10.00 + 17.00 – 21.00 Uhr. Preis: EZ ab 35 €, DZ ab 55 €.
  • 5 Pension Völkerschlacht 1813, Markkleeberger Straße 60-62, 04416 Markkleeberg. Tel.: (0)34297 45253, Fax: (0)34297 16529, E-Mail: . Drei-Sterne Garni Hotel im Südosten von Leipzig, in unmittelbarer Nähe des Markkleeberger Sees. Geöffnet: Frühstückszeiten: Mo – Fr 6.00 – 10.00 Uhr, Sa + So 7.30 – 10.00 Uhr. Preis: EZ ab 39 €, DZ ab 69 €.

Sicherheit[Bearbeiten]

Gesundheit[Bearbeiten]

Praktische Hinweise[Bearbeiten]

Im Ort gibt es zwei Touristeninformationen. Eine findet sich am Yachthafen und die andere im Rathaus.

Ausflüge[Bearbeiten]

Schloss Altranstädt
  • Leipzig/Mitte (8 km nördlich, B 2) - Leipzigs Stadtmitte wartet mit historischen Bauwerken, zahlreichen Museen und einem ausgeprägten Nachtleben auf.
  • Rötha (12 km südlich) - Kleinstadt am Pleißestausee mit zwei Silbermannorgeln
  • Zwenkau (12 km südlich, B 2) - am Zwenkauer See, dem größten in der Leipziger Region; am Kap Zwenkau wird die Geschichte der Braunkohle anschaulich.
  • Belantis Vergnügungspark (13 km westlich, A 38) - Ostdeutschlands größter Freizeitpark auf 27 Hektar Fläche.
  • Markranstädt (19 km westlich, A 38 bis Abfahrt „Leipzig-Südwest“, danach B 186) - das Altranstädter Schloss war von 1706 bis 1707 das politische Zentrum Nordeuropas
  • Pegau (19 km südwestlich, B 2 Ri. Gera) - Kleinstadt an der Weißen Elster; Renaissance-Rathaus und Sankt-Laurentius-Kirche mit Kenotaph des Markgrafen Wiprecht.
  • Groitzsch (19 km südwestlich, B 2 Ri. Gera) - Ruine der Wiprechtsburg, dem ältesten Steinbau in Sachsen
  • Borna (23 km südlich, B 2/ B 95 Ri. Chemnitz) - Rathaus (1669–1676 erbaut), spätgotische Stadtkirche, umgesetzte romanische Emmauskirche aus Heuersdorf und Wiprechtskirche im Ortsteil Eula; in der Umgebung die gefluteten Tagebaue Witznitz und Borna.

Literatur[Bearbeiten]

Weblinks[Bearbeiten]

Brauchbarer ArtikelDies ist ein brauchbarer Artikel. Es gibt noch einige Stellen, an denen Informationen fehlen. Wenn du etwas zu ergänzen hast, sei mutig und ergänze sie.
Erioll world 2.svg